Seite 150 von 167

Verfasst: Mittwoch 10. Oktober 2018, 15:01
von NI2
Sehr schön!
Ja, die besten Kristalle sind die mit denen man nicht rechnet oder die man nicht erwartet. :D

Verfasst: Donnerstag 11. Oktober 2018, 16:49
von Visko
Ich habe heute einen chemischen Garten angesetzt! Das wollte ich schon immer mal machen und habe mir extra in Wien ein paar schöne Metallsalze besorgt.

Bild

Kupfer(II)-sulfat (Pentahydrat).

Bild

Nickel(II)-sulfat (Hexahydrat).

Bild

Eisen(II)-sulfat (Heptahydrat).

Ich freue mich natürlich über die Metallsalze, aber ich wurde nach gar nichts gefragt - kein Ausweis, gar nichts - und gerade Nickel ist ja nicht sonderlich ungefährlich... Na, mir soll's recht sein.

Verfasst: Donnerstag 11. Oktober 2018, 16:59
von NI2
Habe ich letztens testweise mal mit Europium- und Terbiumsalzen gemacht.

Verfasst: Samstag 13. Oktober 2018, 15:25
von lemmi
Nur um zu dokumentieren , dass ich nicht ganz untätig bin ...

Bild
[Coen3]Cl3 (gelbe Prismen) und [CoCl2en2]Cl (grüne Rhomben)

Bild
{µ-(OH)3[Co(NH3)3]2}Cl3 - sogen. Triolkobalt(III)-chlorid
Darauf bin ich ein bißchen stolz, weil die Ausbeute ziemlich gut war - viel besser als bei Werner :D

Daraus wird noch mal ein größerer Artikel - dauert noch etwas ... :wink:

Verfasst: Samstag 13. Oktober 2018, 21:52
von Uranylacetat
Das sind ja wieder schöne Schnappschüsse hier! :thumbsup:

Verfasst: Montag 15. Oktober 2018, 22:28
von Vanadium
Du bist doch nie untätig :)

Das Bild mit den grünen und gelben Kristallen ist der Wahnsinn... Woher weiß man denn genau, ob das Chlorid als direkter Komplexbildner oder als "füllendes Anion" fungiert? Und woher, welche Kristalle zu welcher Form gehören? :)

Verfasst: Montag 15. Oktober 2018, 23:13
von Glaskocher
Das sind tolle Bilder. Ich tippe mal darauf, daß man durch geeignete Reaktionsbedingungen das Hauptprodukt wählen kann und dann reinigen muß. Zur Not kann man sicher auch größere Kristalle mit Lupe und Pinzette sortieren... Bei voll "abgesättigten" Komplexen hat das Cobalt(III) immer sechs Liganden. Bei drei "en" sind je sechs "aktive Enden", also kein Platz mehr für Chlorido-Liganden. Sind nur zwei "en" im Komplex, dann rutshen zwei Chloridionen in die Ligandensphäre nach.



--> {µ-(OH)3[Co(NH3)3]2}Cl3 - sogen. Triolkobalt(III)-chlorid <--

Welches Triol wurde denn dort verwendet?

Ein interessanter Triol-Ligand ist das Trimethylolethan. Es hat eine rotationssymmetrische "dreifingerige Greifhand". Synthese: Propanal und drei Formaldehyd im Alkalischen (zweimal Aldol und ein gekreuzter Cannizzarro).


Nebenbei: Lemmi Untätig...? Falsch! Un(sichtbar) tätig!
Bin auch schon gespannt auf den dritten Teil der Zeitreise!

Verfasst: Dienstag 16. Oktober 2018, 07:46
von Cumarinderivat
Wow, schöne Kristalle :D. Auf den Artikel bin ich auch schon gespannt!

Ich hätte noch eine Frage zur Nomenklatur: Wofür stehen die "en" in den ersten beiden Komplexen?
lemmi hat geschrieben: [Coen3]Cl3 (gelbe Prismen) und [CoCl2en2]Cl (grüne Rhomben)

Verfasst: Dienstag 16. Oktober 2018, 11:54
von Visko
Cumarinderivat hat geschrieben: Ich hätte noch eine Frage zur Nomenklatur: Wofür stehen die "en" in den ersten beiden Komplexen?
lemmi hat geschrieben: [Coen3]Cl3 (gelbe Prismen) und [CoCl2en2]Cl (grüne Rhomben)
Ich kenne "en" als Abkürzung für Ethylendiamin.
https://de.m.wikipedia.org/wiki/Ethylendiamin

Verfasst: Dienstag 16. Oktober 2018, 14:10
von NI2
Genauso ist es auch.

Verfasst: Dienstag 16. Oktober 2018, 22:50
von lemmi
Glaskocher hat geschrieben: --> {µ-(OH)3[Co(NH3)3]2}Cl3 - sogen. Triolkobalt(III)-chlorid <--

Welches Triol wurde denn dort verwendet?
"Triol"Kobaltchlorid ist ein Trivialname, der sich davon herleitet, dass drei Hydroxygruppen (zu Werners Zeit war dafür die Bezeichnung "-ol" üblich - aus der organischen Chemie entlehnt) als Brückenliganden fungieren und hat nichts mit organischen, OH-Gruppen enthaltenden Liganden zu tun. Es gibt auch ein "Hexol"kobaltchlorid :wink: !

Verfasst: Dienstag 16. Oktober 2018, 23:34
von Cumarinderivat
Danke :)

Verfasst: Mittwoch 17. Oktober 2018, 12:03
von Visko
Die Kristalle sind richtig schön geworden!

Bild

Natriumchlorat.

(Zum entsprechenden Thread: https://illumina-chemie.de/rekristallis ... html#72943)

Verfasst: Mittwoch 17. Oktober 2018, 12:19
von mgritsch
Sehr nice :) wäre geradezu einen Beitrag/Artikel wert wie du das genau gemacht hast!

Edit: gesehen du hast das im anderen thread schon beschrieben :)

Verfasst: Mittwoch 17. Oktober 2018, 15:52
von Visko
Gerade eben hergestellt!

Bild

Phthalsäureanhydrid.