[FOTOS] Kristalle, Reaktionen, Elemente etc.

Fragen zur allgemeinen Chemie; alles, was in keine andere Kategorie passt.

Moderator: Moderatoren

Glaskocher
Illumina-Mitglied
Beiträge: 1115
Registriert: Dienstag 27. Oktober 2015, 22:17
Wohnort: Leverkusen

Beitrag von Glaskocher »

Beim Glasieren kommt es auf die Wärmeausdehnung von Glasur und dem Scherben an. Eine zu hohe Ausdehnung der Glasur, besonders in dicker Schicht, führt zu Rissen, die in Dekoware "Craquelee" genannt werden. Du müßtest vermutlich das Glas staubfein mahlen und es als Suspension auftragen.

Benutzeravatar
Lithiumoxalat
Illumina-Mitglied
Beiträge: 489
Registriert: Donnerstag 8. Januar 2015, 00:00
Wohnort: Schweiz

Beitrag von Lithiumoxalat »

Wieder mal etwas zum raten:

Bild
Um was handelt es sich hier?


LG
Lithiumoxalat

Benutzeravatar
NI2
Illumina-Moderator
Beiträge: 5878
Registriert: Dienstag 19. August 2008, 09:33

Beitrag von NI2 »

Prince Rupert's drop mit Polfilter.
I OC

There is no sadder sight in the world than to see a beautiful theory killed by a brutal fact. [T. Huxley]
The pursuit of knowledge is hopeless and eternal. Hooray! [Prof. H. J. Farnsworth]

Benutzeravatar
Lithiumoxalat
Illumina-Mitglied
Beiträge: 489
Registriert: Donnerstag 8. Januar 2015, 00:00
Wohnort: Schweiz

Beitrag von Lithiumoxalat »

Richtig, war nicht alzu schwer.
Schon extrem, wie schlagresistennt diese sind. Und einmal den "Schwanz" abbrechen und schon gibt es Glaspulver :D .


LG
Lithiumoxalat

Benutzeravatar
NI2
Illumina-Moderator
Beiträge: 5878
Registriert: Dienstag 19. August 2008, 09:33

Beitrag von NI2 »

Jupp, haben wir damals beim Forentreffen auch gemacht - wenn auch mit mäßigem Erfolg.
I OC

There is no sadder sight in the world than to see a beautiful theory killed by a brutal fact. [T. Huxley]
The pursuit of knowledge is hopeless and eternal. Hooray! [Prof. H. J. Farnsworth]

Benutzeravatar
Lithiumoxalat
Illumina-Mitglied
Beiträge: 489
Registriert: Donnerstag 8. Januar 2015, 00:00
Wohnort: Schweiz

Beitrag von Lithiumoxalat »

Vielleicht habt ihr Borsilikatglas erwischt? Dieses hat einen beknntlich sehr geringen Ausdehnungskoeffitienten, dadurch entsteht eine weniger hohe Spannung im Glas. Den Polfilter habe ich von einem alten Bildschirm abgelöst, als polarisierte Lichtquelle eignet sich der Computerbildschirm hervorragend.

LG
Lithiumoxalat

Benutzeravatar
NI2
Illumina-Moderator
Beiträge: 5878
Registriert: Dienstag 19. August 2008, 09:33

Beitrag von NI2 »

Nein, wir hatten eine alte Weinflasche genommen. Aber die Temperatur im Ofen hat das glas nicht heiß genug gemach und es war zu zäh. Hier der Thread, musst ein wenig runterscrollen.
I OC

There is no sadder sight in the world than to see a beautiful theory killed by a brutal fact. [T. Huxley]
The pursuit of knowledge is hopeless and eternal. Hooray! [Prof. H. J. Farnsworth]

Glaskocher
Illumina-Mitglied
Beiträge: 1115
Registriert: Dienstag 27. Oktober 2015, 22:17
Wohnort: Leverkusen

Beitrag von Glaskocher »

Diese "Venezianischen Tränen" sind echt interessante Dinger. Es erfordert tatsächlich einiger Übung, sie gut zu machen. Zu zähes Glas mit zu kleiner Wärmeausdehnung klappt nicht gut. Flaschen- oder Fensterglas gehen gut und die Gläser für das Kunsthandwerk können schon mal im Inneren Blasen machen (Vakuumblasen). Wenn man die Tropfen aus Tischhöhe in einen am Boden stehenden Wassereimer (Blecheimer!) fallen läßt, dann sollte es optimal klappen. Mit einem Bunsenbrenner sind vermutlich Gläser mit einem AK von 10*10^-6/K optimal, bei einem Propan-Sauerstoff-Brenner gehen auch Gläser mit AK ab 8*10^-6/K. Duran (3,3*10^-6/K) und auch Fiolax (4,8*10^-6/K) sind deutlich zäher und temperaturschockbeständiger.

Etwas Interessantes nebenbei: Auf einem Youtube-Video habe ich mal gesehen, daß sich die Risse mit Überschallgeschwindigkeit im Glas ausbreiten, sobald der Erste das unter Zugspannung stehende Innere erreicht.

CD-ROM-LAUFWERK
Illumina-Mitglied
Beiträge: 581
Registriert: Sonntag 5. Januar 2014, 23:05

Beitrag von CD-ROM-LAUFWERK »

Überschallgeschwindigkeit wenn du von Luft als Medium ausgehst.
Da hier das Glas das medium ist, ist es nicht überschallschnell. Sind bei Glas aber auch etwa 5km/s.
das unter Zugspannung stehende Innere erreicht.
Ist das nicht alles unter Druck, da es von der äußeren Schicht komprimiert wird, die sich beim Abkühlen zusammenziehen will?

Glaskocher
Illumina-Mitglied
Beiträge: 1115
Registriert: Dienstag 27. Oktober 2015, 22:17
Wohnort: Leverkusen

Beitrag von Glaskocher »

Das Äußere des Tropfens wird zuerst abgekühlt und dadurch hart und unbeweglich. Dank der schlechten Wärmeleitung vom Glas bleibt das Innere noch länger heiß. Beim Abkühlen versucht es, sich zusammen zu ziehen, was aber durch die ausgehärtete Hülle verhindert wird. In Folge davon steht das Innere unter Zugspannung. Das Äußere steht dem zu Folge unter Druckspannung, die die Ausbreitung von Rissen deutlich erschwert. Hat ein Riss die Zone der Druckspannung durchquert, ...

Wenn innerhalb eines Gegenstandes Spannungen auftreten, dann muß es zwingend sowohl Bereiche mit Druck- wie mit Zugepannung geben. Die Kräfte heben sich genau auf. Der Trick bei Sicherheitsglas und Venezianischen Tränen ist, daß die Zugspannungen im von Risskeimen freien Inneren des Glases zu "verstecken".

Ein ähnlicher Gegenstand sind die "Bologneser Flaschen". Das sind Glaskolben mit dicken Seiten und Böden, aber dünnwandigen Hälsen, die im unteren Bereich in Öl abgekühlt wurden. Man kann damit Nägel in Holz einschlagen. Sie zerplatzen aber sofort, wenn ein winziger Kratzer im Inneren entsteht.


Links:
http://www.chemieunterricht.de/dc2/glas/glast_13.htm
http://www.chemieunterricht.de/dc2/glas/glasv_19.htm


Nebenbei: Das ist eine tolle spannungsoptische Aufnahme!

Benutzeravatar
Uranylacetat
Illumina-Mitglied
Beiträge: 1143
Registriert: Sonntag 8. August 2010, 23:17
Wohnort: Berlin-Pankow

Beitrag von Uranylacetat »

Hallo "oxalsaures Lithium",

ein tolles Foto hast Du da von einer "Teufels-Träne"" im polarisierten Licht geschossen! :thumbsup:

https://www.youtube.com/embed/Pdy2_vi0FfM
"Der einfachste Versuch, den man selbst gemacht hat, ist besser als der schönste, den man nur sieht." (Michael Faraday 1791-1867)

Alles ist Chemie, sofern man es nur "probiret". (Johann Wolfgang von Goethe 1749-1832)

„Dosis sola facit venenum.“ (Theophrastus Bombastus von Hohenheim, genannt Paracelsus 1493-1541)

"Wenn man es nur versucht, so geht´s; das heißt mitunter, doch nicht stets." (Wilhelm Busch 1832 -1908)

Glaskocher
Illumina-Mitglied
Beiträge: 1115
Registriert: Dienstag 27. Oktober 2015, 22:17
Wohnort: Leverkusen

Beitrag von Glaskocher »

Hier mal mit SloMo gefilmt:
Wie oben, jedoch mit Schuss:

Benutzeravatar
Lithiumoxalat
Illumina-Mitglied
Beiträge: 489
Registriert: Donnerstag 8. Januar 2015, 00:00
Wohnort: Schweiz

Beitrag von Lithiumoxalat »

Nochmal etwas zum Raten:

Bild

Bild
Es handelt sich um ein Naturstoff (nein es ist kein Berberin! :D ) der in verschiedenen Organismen, welche in ganz Europa vorkommen gebildet wird.

LG
Lithiumoxalat

Benutzeravatar
Phil
Illumina-Mitglied
Beiträge: 444
Registriert: Donnerstag 19. Februar 2015, 16:27

Beitrag von Phil »

B-Carotin?

Benutzeravatar
Vanadium
Illumina-Mitglied
Beiträge: 634
Registriert: Dienstag 12. Mai 2009, 19:47
Wohnort: Oberpfalz

Beitrag von Vanadium »

War irgendwie auch mein erster Gedanke... aber das gibt es ja nicht nur in Europa! :D Oder sind die Karotten in den USA farblos? :lol:

Antworten