[FOTOS] Kristalle, Reaktionen, Elemente etc.

Fragen zur allgemeinen Chemie; alles, was in keine andere Kategorie passt.

Moderator: Moderatoren

Calciumcitrat
Illumina-Mitglied
Beiträge: 142
Registriert: Montag 11. April 2011, 16:57

Re: [FOTOS] Kristalle, Reaktionen, Elemente etc.

Beitrag von Calciumcitrat »

Weißer Phosphor und Phosphan reduzieren viele Metallzentren in Enzymen und brechen Disulfidbrücken in Proteinen auf. Das bringt sehr viel durcheinander, gerade bei langlebigen/langsam reproduzierten Biomolekülen. Die dann im falschen Zustand vorliegenden Metallzentren induzieren dann oxidativen Stress in der Zelle.

Benutzeravatar
lemmi
IllumiNobel-Gewinner 2012
Beiträge: 4362
Registriert: Freitag 6. Januar 2012, 09:25

Re: [FOTOS] Kristalle, Reaktionen, Elemente etc.

Beitrag von lemmi »

Wikipedia hat geschrieben:Mechanism of action of white phosphorus

In phossy jaw patients, the forensic evidence suggested the conversion of yellow phosphorus to potent amino bisphosphonates by natural chemical reactions in the human body. Yellow phosphorus has a simple chemistry; when combined with H2O and CO
2 molecules from respiration and some amino acids such as lysine, bisphosphonates result.[3]

Links to bisphosphonates

A related condition, bisphosphonate-associated osteonecrosis of the jaw (BON), has been described as a side-effect of amino-bisphosphonates, a class of phosphorus-based drugs that inhibit bone resorption and are used widely for treating osteoporosis, bone disease in cancer and some other conditions.[14] BON, sometimes called "bis-phossy jaw",[15] is primarily associated with the use of intravenous bisphosphonates in the treatment of cancer.
(aus dem Artikel "phossy jaw" in der englischen Wikipedia)

die in der dort zitierten Literatur angegebenen Reaktionsgleichungen sehen mir aber nach "paper chemistry" aus:

bio-Bisphosphonatbildung.jpg

Die Autoren behaupten, die Arbeiter hätten P4O10 eingeatmet, das im Körper zu Pyrophosphat wird, welches dann mit "abundant in the lungs" vorhandener Kohlensäure zu einem simplen Bisphosphonat reagieren würde. Abgesehen davon, dass die Verortung von Kohlendioxyd spezifisch in der Lunge für medizinische Autoren erstaunlich naiv ist, ist Pyrophosphat ein häufiges Stoffwechselnebenprodukt und seinerseits nicht dafür bekannt, Osteonekrosen auszulösen. Diese spezifische Giftwirkung ist an elementaren weißen Phosphor oder vielleicht andere Oxidationsstufen (PIII+) gebunden. Der hier angegebene Reaktionsmechanismus ist nahezu sicher falsch.
"Alles sollte so einfach wie möglich gemacht werden. Aber nicht einfacher." (A. Einstein 1871 - 1955)

"Wer nur Chemie versteht, versteht auch die nicht recht!" (G.C. Lichtenberg, 1742 - 1799)

"Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung der Leute, die die Welt nie gesehen haben." (Alexander v. Humboldt, 1769 - 1859)

Benutzeravatar
mgritsch
Illumina-Admin
Beiträge: 2842
Registriert: Montag 8. Mai 2017, 10:26
Wohnort: in den Misanthropen

Re: [FOTOS] Kristalle, Reaktionen, Elemente etc.

Beitrag von mgritsch »

lemmi hat geschrieben:
Freitag 27. August 2021, 22:32
die in der dort zitierten Literatur angegebenen Reaktionsgleichungen sehen mir aber nach "paper chemistry" aus:

bio-Bisphosphonatbildung.jpg
:shock: :out:
Ja neee is klar, Pyrophosphat ist so ein starkes Oxidationsmittel dass es gleichzeitig aus Kohlensäure Ozon freisetzt und sie reduziert. :idea2: Oh. My. God. Sowas traut sich jemand zu malen?

Pyrophosphat ist übrigens auch ein verbreiteter Lebensmittelzusatzstoff.

Benutzeravatar
Visko
Illumina-Mitglied
Beiträge: 174
Registriert: Donnerstag 29. März 2018, 23:30

Re: [FOTOS] Kristalle, Reaktionen, Elemente etc.

Beitrag von Visko »

Etwas Benzalazin:
Benzal_azine.jpg
Es ist eine bedeutende und allgemein verbreitete Tatsache, dass Dinge nicht immer das sind, was sie zu sein scheinen.

Benutzeravatar
mgritsch
Illumina-Admin
Beiträge: 2842
Registriert: Montag 8. Mai 2017, 10:26
Wohnort: in den Misanthropen

Re: [FOTOS] Kristalle, Reaktionen, Elemente etc.

Beitrag von mgritsch »

Sehr nice, trotz "gelber" Chemie ;) Aber wenn's auch schon so schön kanarienvogelgelb ist!
Ich habe das auch mal gemacht, in Ergänzung zum Vanillin-Azin viewtopic.php?f=21&t=4513 aber eine Verwendung hab ich dafür bisher nicht finden können. Irgend eine Idee was man damit weiter basteln könnte? Evtl Reduktion zum Dibenzylhydrazin?

Benutzeravatar
Visko
Illumina-Mitglied
Beiträge: 174
Registriert: Donnerstag 29. März 2018, 23:30

Re: [FOTOS] Kristalle, Reaktionen, Elemente etc.

Beitrag von Visko »

Oh sehr cool! Ich wusste nicht, dass es Komplexverbindungen macht. Da werd ich das Vanillin-Azin auch mal machen.

Also eigentlich wollte ich folgendes mal ausprobieren:
stilben.png
stilben.png (122.25 KiB) 343 mal betrachtet
Aus https://doi.org/10.1002/prac.18890390102

Aber so schön, wie das Azin aussieht, hab ich fast keine Lust mehr darauf :wink:
Es ist eine bedeutende und allgemein verbreitete Tatsache, dass Dinge nicht immer das sind, was sie zu sein scheinen.

Benutzeravatar
mgritsch
Illumina-Admin
Beiträge: 2842
Registriert: Montag 8. Mai 2017, 10:26
Wohnort: in den Misanthropen

Re: [FOTOS] Kristalle, Reaktionen, Elemente etc.

Beitrag von mgritsch »

Noch besser sollten komplexe mit o-Vanillinazin oder Salicyladazin gehen wegen der Chelat-Strukturen…

3x bei über 300 °C destillieren, das ist Brutalität :mrgreen:

Calciumcitrat
Illumina-Mitglied
Beiträge: 142
Registriert: Montag 11. April 2011, 16:57

Re: [FOTOS] Kristalle, Reaktionen, Elemente etc.

Beitrag von Calciumcitrat »

Vielleicht lässt sich auch mit Fe(0), analog zu hier:https://www.tandfonline.com/doi/abs/10. ... 9908023578, die N-N Bidnung aktivieren?

Benutzeravatar
lemmi
IllumiNobel-Gewinner 2012
Beiträge: 4362
Registriert: Freitag 6. Januar 2012, 09:25

Re: [FOTOS] Kristalle, Reaktionen, Elemente etc.

Beitrag von lemmi »

Ist zwar nicht eigentlich Chemie, aber da das hier auch der rate-mal-thread ist stelle ich dieses Bild hier ein!

Foto 1.jpg
Foto 1.jpg (68.56 KiB) 214 mal betrachtet

Wer kennt dieses wichtige historische Instrument!? (Es ist im Original nur 7-8 cm lang!) Und nein, der Bildname verrät es nicht! 8)
Und wo könnte ich dieses Foto gemacht haben?
"Alles sollte so einfach wie möglich gemacht werden. Aber nicht einfacher." (A. Einstein 1871 - 1955)

"Wer nur Chemie versteht, versteht auch die nicht recht!" (G.C. Lichtenberg, 1742 - 1799)

"Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung der Leute, die die Welt nie gesehen haben." (Alexander v. Humboldt, 1769 - 1859)

virgil
Illumina-Mitglied
Beiträge: 189
Registriert: Donnerstag 22. Oktober 2009, 17:14

Re: [FOTOS] Kristalle, Reaktionen, Elemente etc.

Beitrag von virgil »

Erinnert mich sehr an eines der ersten Mikroskope , ein sogenanntes Leeuwenhoek-Mikroskop,
aufgenommen vermutlich im Boerhaave-Museum in Leiden

Benutzeravatar
lemmi
IllumiNobel-Gewinner 2012
Beiträge: 4362
Registriert: Freitag 6. Januar 2012, 09:25

Re: [FOTOS] Kristalle, Reaktionen, Elemente etc.

Beitrag von lemmi »

So ist es!

Das ist eines von weltweit noch 12 existierenden Mikroskopen aus der Produktion von Leeuvenhoek. Er hat damals ca 500 dieser Apparate angefertigt. Das Foto habe ich im Museo nacional de Sciencias in Madrid aufgenommen.

Das Mikroskop besteht aus einer winzigen Linse und musste direkt vor's Auge gehalten werden. Die Untersuchungsobjekte wurden auf den kleinen Dorn gespießt und mittels der beiden Schrauben eine Fokussierung vorgenommen. Das Gerät erreicht eine Vergrößerung von ca 240x. Wie es ihm damit allerdings gelungen ist, Infusorien in Wassertropfen (oder gar Spermatozoen) zu untersuchen ist mir nicht ganz klar. Vermutlich hat er eine Öse an Stelle der Nadel eingesetzt.
"Alles sollte so einfach wie möglich gemacht werden. Aber nicht einfacher." (A. Einstein 1871 - 1955)

"Wer nur Chemie versteht, versteht auch die nicht recht!" (G.C. Lichtenberg, 1742 - 1799)

"Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung der Leute, die die Welt nie gesehen haben." (Alexander v. Humboldt, 1769 - 1859)

Benutzeravatar
NI2
Illumina-Moderator
Beiträge: 5961
Registriert: Dienstag 19. August 2008, 09:33

Re: [FOTOS] Kristalle, Reaktionen, Elemente etc.

Beitrag von NI2 »

Da gerade wieder ein paar hübsche Bilder rumgekommen sind hier die heutigen Ergebnisse bezüglich silver toning.
besteck1.jpeg
besteck2.jpeg
schale1.jpeg
schale.jpeg
001.jpeg
Auch wenn der Effekt immer an billiges und "cooles" Titan-Spielzeug erinnert und daher etwas kitschig ist habe ich irgendwie meinen Spaß dran. Zumal es eben immer noch Silber ist.
IOC

There is no sadder sight in the world than to see a beautiful theory killed by a brutal fact. [T. Huxley]
The pursuit of knowledge is hopeless and eternal. Hooray! [Prof. H. J. Farnsworth]
Trust the rhythm and the rhyme of your own heartbeat. [C. Douglas]

Benutzeravatar
mgritsch
Illumina-Admin
Beiträge: 2842
Registriert: Montag 8. Mai 2017, 10:26
Wohnort: in den Misanthropen

Re: [FOTOS] Kristalle, Reaktionen, Elemente etc.

Beitrag von mgritsch »

Nice! Welches Patina-Rezept?

Benutzeravatar
NI2
Illumina-Moderator
Beiträge: 5961
Registriert: Dienstag 19. August 2008, 09:33

Re: [FOTOS] Kristalle, Reaktionen, Elemente etc.

Beitrag von NI2 »

Eine stark verdünnte (~0,5 g pro Liter) Schwefelleber-Lösung mit 'nem Schuss konzentrierter KOH-Lösung (Natriumsulfid geht nicht so gut, und Schwefelwasserstoff ist auch nicht so toll, mit dem Polysulfid habe ich bisher die besten Erfahrungen gemacht). Die genauen Mengen müssen immer fein- und nachjustiert werden (die Lösung zersetzt sich). Daher habe ich das Besteckt jeweils 2-4 mal poliert und neu getönt. Wie gut sich die Farben bilden hängt stark von der Versilberung (Reinheit und Schichtdicke) und darüber hinaus von der Beschaffung der versilberten Substanz ab. Reines Kupfer und Messing bilden unterschiedliche Farben unterschiedlich schnell und die Stablilität der Schichten ist ebenso unterschiedlich. Bisher nicht genügend viele Testobjekte mit verschiedenen Parametern getestet sondern stets Einzelobjekte und jeweils rumprobieren müssen bis es passt.
Je nach Silber (das Besteck mit Silberauflage (= dicke Schicht) färbt sich erst langsam während bei gleicher Konzentration nach Kuhr versilbertes Messing wesentlich schneller anläuft und darüber hinaus innerhalb der nächsten Stunden noch nachfärbt) benutze ich noch ein 1,5 V Batterie mit einer flachen Pt-Elektrode um die Färbung lokal anzupassen.
Alles in allem große Frickelei, aber dennoch amüsant und die Farbenspiele im Sonnenlicht sind faszinierend.

Zur Versilberung benutze ich - weil einfach und kein Netzteil vorhanden - die (fast) Kuhr'sche Versilberungsflüssigkeit:

1g AgNO3 in 10 mL dH2O

0,5 g NH4Cl
2 g Na2S2O3*5H2O
2 g gefälltes CaCO3 (Schlämmkreide) in ebenso 10 mL

Unter rühren langsam das AgNO3 zugeben und die Lösung mit einem weichen Lappen (ohne Druck großen druck, sonst hat man vorher umsonst poliert) auftragen und abspülen. Ich Vermute die Schlämmkreide kann man auch gut durch Chromgrün ersetzen, das benutze ich zuvor zum polieren. Die Originalliteratur benutzt nicht zwei Lösungen sondern kippt einfach alles nach einander rein, habe es noch nie danach probiert weil es mit sinnvoll schien das Silber separat vorzulösen. Müsste man aber wohl einfach mal probieren.
schale poliert.jpeg
polierte Schale
schale versilbert.jpeg
Nach der Versilberung

Schöner wäre es das Silber galvanisch aufzubringen um definierte Schichtdicken zu haben die man auch gut polieren kann. Die Versilberung nach Kuhr ist leider nur sehr dünn und mechanisch wenig beständig, gleiches gilt für die Patina.
IOC

There is no sadder sight in the world than to see a beautiful theory killed by a brutal fact. [T. Huxley]
The pursuit of knowledge is hopeless and eternal. Hooray! [Prof. H. J. Farnsworth]
Trust the rhythm and the rhyme of your own heartbeat. [C. Douglas]

Benutzeravatar
mgritsch
Illumina-Admin
Beiträge: 2842
Registriert: Montag 8. Mai 2017, 10:26
Wohnort: in den Misanthropen

Re: [FOTOS] Kristalle, Reaktionen, Elemente etc.

Beitrag von mgritsch »

Cool, die Versilberungs-Ergebnisse sind astrein! Funktioniert das nur auf Cu, Messing etc oder auch auf anderen Metallen? (Auf nicht-metallischen Oberflächen vermutlich generell nicht?)

Antworten