[FOTOS] Kristalle, Reaktionen, Elemente etc.

Fragen zur allgemeinen Chemie; alles, was in keine andere Kategorie passt.

Moderator: Moderatoren

Chemolumineszenz
Illumina-Mitglied
Beiträge: 120
Registriert: Samstag 15. Mai 2010, 17:56
Wohnort: Hessen

Beitrag von Chemolumineszenz »

Formaldehyd ist schon mal korrekt.

Ob die Farbe so richtig ist weiß ich auch nicht, da die Salzlösung recht verunreinigt war.
Jetzt nach dem Trocknen wird der Klumpen aber um einiges heller.

Das Salz ist Licht- und Luftempfindlich und es handelt sich um ein Chlorid.
Normalerweise ist es farblos.
Meine übrig gebliebene Lösung vom Umkristallisieren aus heißem Wasser war braun/dunkelviolett gefärbt.

virgil
Illumina-Mitglied
Beiträge: 172
Registriert: Donnerstag 22. Oktober 2009, 17:14

Beitrag von virgil »

Handelt es sich bei dem Salz um Eisen(II)-chlorid ?
Hat sich bei der Reaktion dann evtl. ein POM Homopolymer gebildet ?

VCLiberty
Illumina-Mitglied
Beiträge: 69
Registriert: Samstag 17. Januar 2015, 20:29

Beitrag von VCLiberty »

Bild

CD-ROM-LAUFWERK
Illumina-Mitglied
Beiträge: 579
Registriert: Sonntag 5. Januar 2014, 23:05

Beitrag von CD-ROM-LAUFWERK »

Nickel(II)....chlorid?

Benutzeravatar
Feli
Illumina-Mitglied
Beiträge: 315
Registriert: Samstag 9. November 2013, 20:28

Beitrag von Feli »

Kupfer(II)-chlorid?

Chemolumineszenz
Illumina-Mitglied
Beiträge: 120
Registriert: Samstag 15. Mai 2010, 17:56
Wohnort: Hessen

Beitrag von Chemolumineszenz »

Handelt es sich bei dem Salz um Eisen(II)-chlorid ?
Nein.
Das verwendete Chlorid bildet sich, wenn man eine basisch wirkende, aromatische, organische, meist rot-braune, im frischen Zustand farblose Flüssigkeit mit Salzsäure versetzt.

virgil
Illumina-Mitglied
Beiträge: 172
Registriert: Donnerstag 22. Oktober 2009, 17:14

Beitrag von virgil »

Chemolumineszenz hat geschrieben:Das verwendete Chlorid bildet sich, wenn man eine basisch wirkende, aromatische, organische, meist rot-braune, im frischen Zustand farblose Flüssigkeit mit Salzsäure versetzt.
Dann vermute ich mal Anilinhydrochlorid


Chemolumineszenz
Illumina-Mitglied
Beiträge: 120
Registriert: Samstag 15. Mai 2010, 17:56
Wohnort: Hessen

Beitrag von Chemolumineszenz »

Richtig ^^
Genau das, nur im größeren Maßstab.

Wenn ich den Klumpen ordentlich trocken, geruchsneutral und nicht mehr abfärbend bekomme, versuche ich mal verschiedenen Formen und Farben zu gießen.

Benutzeravatar
lemmi
IllumiNobel-Gewinner 2012
Beiträge: 3802
Registriert: Freitag 6. Januar 2012, 09:25

Beitrag von lemmi »

Das war nicht fair! "Salz" hört sich so anorganisch an, dabei war es ein organisches Salz.... 8)

@VCLiberty: tippe eher auf CuCl2 als auf NiCl2.
"Alles sollte so einfach wie möglich gemacht werden. Aber nicht einfacher."(A. Einstein 1871-1955)

"Wer nur Chemie versteht, versteht auch die nicht recht!" (G.C. Lichtenberg, 1742 - 1799)

"Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung der Leute, die die Welt nie gesehen haben." (Alexander v. Humboldt, 1769 - 1859)

VCLiberty
Illumina-Mitglied
Beiträge: 69
Registriert: Samstag 17. Januar 2015, 20:29

Beitrag von VCLiberty »

Richtig, profanes CuCl2. Die Lösung in meiner Kristallisierschale ist die Innenwände hoch, die Außenwände runter und den ganzen Weg eine Glasplatte (DinA4) entlanggekrochen, um dann in eine Holzplatte einzuziehen :S aber die war eh schon verdreckt

Benutzeravatar
Lithiumoxalat
Illumina-Mitglied
Beiträge: 489
Registriert: Donnerstag 8. Januar 2015, 00:00
Wohnort: Schweiz

Beitrag von Lithiumoxalat »

So, wer errät, was das ist? (Die Fotos sind leider nicht so gut, wie die von NI2, aber das beste, was ich mit meiner billig-Digitalkamera und einem Binokular hinbekommen habe)

Bild
Bildbreite etwa 2 mm

Bild
Bildbreite etwa 2 mm

Bild
Bildbreite etwa 8 mm

mfG
Lithiumoxalat

Benutzeravatar
Lithiumoxalat
Illumina-Mitglied
Beiträge: 489
Registriert: Donnerstag 8. Januar 2015, 00:00
Wohnort: Schweiz

Beitrag von Lithiumoxalat »

Ein Tipp: Es ist ein Organischer Stoff.

mfG
Lithiumoxalat

CD-ROM-LAUFWERK
Illumina-Mitglied
Beiträge: 579
Registriert: Sonntag 5. Januar 2014, 23:05

Beitrag von CD-ROM-LAUFWERK »

Nicht böse gemeint, aber diese Hilfe ist jetzt nicht unbedingt nützlich in anbetracht der unzähligen organischen Verbindungen :wink:

virgil
Illumina-Mitglied
Beiträge: 172
Registriert: Donnerstag 22. Oktober 2009, 17:14

Beitrag von virgil »

Da muss ich "CD-ROM-LAUFWERK" recht geben! Aber ich tippe mal das es sich um Lithiumoxalat Kristalle handelt... :D
Wenn es das nicht ist, dann bleiben ja nur noch ca 40 millionen andere Organische Verbindungen !

Benutzeravatar
lemmi
IllumiNobel-Gewinner 2012
Beiträge: 3802
Registriert: Freitag 6. Januar 2012, 09:25

Beitrag von lemmi »

Ich habe da was viel einfacheres im Angebot! Rein anorganisch ... :mrgreen:

Bild

Das Bild ist nicht ganz so schön wie die von Hannes - aber dennoch: was ist es? :wink:

Tipps:
1. es handelt sich um eine trinäre Verbindung,
2. zwei der Bestandteile stammen aus der 6. Hauptgruppe des Periodensystems
3. die Substanz kristallisiert mit 2 Mol Kristallwasser
4. es handelt sich um eine wenig gängige Verbindung (ich habe mich zum ersten Mal überhaupt damit beschäftigt)
"Alles sollte so einfach wie möglich gemacht werden. Aber nicht einfacher."(A. Einstein 1871-1955)

"Wer nur Chemie versteht, versteht auch die nicht recht!" (G.C. Lichtenberg, 1742 - 1799)

"Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung der Leute, die die Welt nie gesehen haben." (Alexander v. Humboldt, 1769 - 1859)

Antworten