Tetrakis(triphenylphosphinoxid)beryllium(II)-perchlorat

Synthesen aus allen Bereichen.

Moderator: Moderatoren

Benutzeravatar
lemmi
IllumiNobel-Gewinner 2012
Beiträge: 4348
Registriert: Freitag 6. Januar 2012, 09:25

Beitrag von lemmi »

Gibt's eigentlich einen bestimmten Grund dafür dass ausgerechnet das Perchlorat dieses Komplexes dargestellt wird? Abegesehen davon, dass das Berylliumperchlorat in Aceton löslich ist.
Kann man nicht auch direkt aus Berylliumsulfat diesen bzw. andere Komplexe darstellen?
"Alles sollte so einfach wie möglich gemacht werden. Aber nicht einfacher." (A. Einstein 1871 - 1955)

"Wer nur Chemie versteht, versteht auch die nicht recht!" (G.C. Lichtenberg, 1742 - 1799)

"Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung der Leute, die die Welt nie gesehen haben." (Alexander v. Humboldt, 1769 - 1859)

Benutzeravatar
NI2
Illumina-Moderator
Beiträge: 5958
Registriert: Dienstag 19. August 2008, 09:33

Beitrag von NI2 »

Perchlorat gehört zu den schwach-koordinierenden Anionen (englische Version auch empfohlen) und bringt damit andere Möglichkeiten für Komplexe als zum Beispiel Chlorid, Bromid oder Sulfat, weswegen bestimmte Verbindungen (z.b. Triphenylpyrylium) immer als BF4-Salze oder Perchlorate zu finden sind.
IOC

There is no sadder sight in the world than to see a beautiful theory killed by a brutal fact. [T. Huxley]
The pursuit of knowledge is hopeless and eternal. Hooray! [Prof. H. J. Farnsworth]
Trust the rhythm and the rhyme of your own heartbeat. [C. Douglas]

Benutzeravatar
mgritsch
Illumina-Admin
Beiträge: 2824
Registriert: Montag 8. Mai 2017, 10:26
Wohnort: in den Misanthropen

Re: Tetrakis(triphenylphosphinoxid)beryllium(II)-perchlorat

Beitrag von mgritsch »

edit:korrekturgelesen & verschoben

Antworten