Speisepilze vermehren

Hier kann wirklich alles besprochen werden.

Moderator: Moderatoren

Benutzeravatar
immi07
Illumina-Mitglied
Beiträge: 701
Registriert: Samstag 12. Dezember 2020, 21:23
Wohnort: Oderbruch - das schönste Nichts

Re: Speisepilze vermehren

Beitrag von immi07 »

Hallo mgritsch,

Bratbeutel sind genau dafür erfunden.
Leider hat der Backofenboden und so auch das aufliegende Blech deutlich höhere Temperatur. Die beiden Beutel auf dem Gitter hatten das Problem ja nicht.
Ich glaube, der Grundgedanke ist, das Substrat höher, als 115°C zu erhitzen und die Backbeutel schaffen 200°C, man sollte sie nicht an heißeren Stellen ablagern :wall:
Wir hatten 2,5 Stunden 150°C, da kommt auch der Beutelkern auf Temperatur.

Gruß Thomas und Johanna,
die gerade glücklich mit ihrem Zeugnis aus der Schule gekommen ist
Wenn Du ein Schiff bauen willst, dann rufe nicht die Menschen zusammen, um Pläne zu machen, Arbeit zu verteilen, Werkzeug zu holen und Holz zu schlagen, sondern lehre sie die Sehnsucht nach dem weiten, endlosen Meer. Dann bauen sie das Schiff von alleine. Antoine de Saint-Exupéry

Du hast eine Handvoll Brombeeren und wirfst sie zur Erde. Sie verbinden sich mit der Erde zu Erdbeeren. Und Brom wird frei.

Benutzeravatar
mgritsch
Illumina-Admin
Beiträge: 2616
Registriert: Montag 8. Mai 2017, 10:26
Wohnort: Wien

Re: Speisepilze vermehren

Beitrag von mgritsch »

So lange nennenswert Wasser drin ist könnte das mit 115° schwierig werden. Die Agar-Platten waren ja auch nicht nur so gekocht :) Teste halt mal 2 oder 3 im Vergleich, vielleicht sind sie ja viel besser Steril? Und die Nährstoffe besser aufgeschlossen?

Versuch und so ;) vielleicht kommt so ein verbessertes Verfahren raus?

Benutzeravatar
immi07
Illumina-Mitglied
Beiträge: 701
Registriert: Samstag 12. Dezember 2020, 21:23
Wohnort: Oderbruch - das schönste Nichts

Re: Speisepilze vermehren

Beitrag von immi07 »

Hallo mgritsch,

"Papa, laß uns mal wie eule mache und dann können immer noch anders machen."
Wir werden also erstmal eules Rezept nachkochen, fürs Gefühl und für den Überblick.
Die Experimente machen wir dann mit anderen Pilzen.
Violetter Rötelritterling , Riesenschirmpilz, Schopftintling (gerne auch in Freilandkultur) sind eigentlich unser Begehr :!:

Gruß Johanna und Thomas


Einfluss verschiedener Gasatmosphären auf das Wachstum holzzersetzender Pilze Dissertation pdf

verbrennende Brut beim Kräuterseitling Sauerstoffmangel und Überhitzung

Entwicklungsrichtungen-im-anbau-von-lepista-nuda

Champignon auf nicht kompostiertem Substrat

beobachtungen-zur-sekundaerfruchtbildung

https://www.dgfm-ev.de/publikationen/ex ... -ex-fr-cke
Wenn Du ein Schiff bauen willst, dann rufe nicht die Menschen zusammen, um Pläne zu machen, Arbeit zu verteilen, Werkzeug zu holen und Holz zu schlagen, sondern lehre sie die Sehnsucht nach dem weiten, endlosen Meer. Dann bauen sie das Schiff von alleine. Antoine de Saint-Exupéry

Du hast eine Handvoll Brombeeren und wirfst sie zur Erde. Sie verbinden sich mit der Erde zu Erdbeeren. Und Brom wird frei.

Benutzeravatar
immi07
Illumina-Mitglied
Beiträge: 701
Registriert: Samstag 12. Dezember 2020, 21:23
Wohnort: Oderbruch - das schönste Nichts

Re: Speisepilze vermehren

Beitrag von immi07 »

Hallo,

hier ein ausführlicher Forumsartikel zu den Grundlagen.

Gruß Thomas
Wenn Du ein Schiff bauen willst, dann rufe nicht die Menschen zusammen, um Pläne zu machen, Arbeit zu verteilen, Werkzeug zu holen und Holz zu schlagen, sondern lehre sie die Sehnsucht nach dem weiten, endlosen Meer. Dann bauen sie das Schiff von alleine. Antoine de Saint-Exupéry

Du hast eine Handvoll Brombeeren und wirfst sie zur Erde. Sie verbinden sich mit der Erde zu Erdbeeren. Und Brom wird frei.

Benutzeravatar
immi07
Illumina-Mitglied
Beiträge: 701
Registriert: Samstag 12. Dezember 2020, 21:23
Wohnort: Oderbruch - das schönste Nichts

Re: Speisepilze vermehren

Beitrag von immi07 »

Hallo,

P1180456.JPG

die Spritzenfilter sind gekommen und in Handdesinfektion gelagert. (25 St 4,56€ 10 Tage Lieferzeit)
Der Deckel bekam mit dem Locheisen zwei knappe Löcher, dann wurden die Filter "eingepresst" Beim Deckelwechsel hab ich dann gemerkt, das Substrat ist ganz schön trocken.
und für 2h bei ca 120 Grad im Backofen mit Wasserdampfatmosphäre zu sterilisieren
man muß auch das Kleingedruckte beachten...sonst trocknet mal lediglich das Substrat. Durch die Spritzenfilter haben wir jetzt 10 ml abgekochtes Wasser nachgelegt.

Gruß Johanna und Thomas

Edit meint, wir könnten mit beliebiger Atmosphäre zwangsbeatmen...
Wenn Du ein Schiff bauen willst, dann rufe nicht die Menschen zusammen, um Pläne zu machen, Arbeit zu verteilen, Werkzeug zu holen und Holz zu schlagen, sondern lehre sie die Sehnsucht nach dem weiten, endlosen Meer. Dann bauen sie das Schiff von alleine. Antoine de Saint-Exupéry

Du hast eine Handvoll Brombeeren und wirfst sie zur Erde. Sie verbinden sich mit der Erde zu Erdbeeren. Und Brom wird frei.

Benutzeravatar
eule
Illumina-Mitglied
Beiträge: 614
Registriert: Mittwoch 8. Januar 2014, 00:37
Wohnort: europa

Re: Speisepilze vermehren

Beitrag von eule »

Das sieht echt gut aus und das mit der "künstlichen Beatmung" ist eine famose Idee, die ich, sofern ich mal Spritzenfilter auftreibe (irgendwo müssen hier eigentlich noch welche rumliegen, aber hab zzt. wichtigere Sorgen), auf jeden Fall mit ins Repertoire aufnehme . :D

Grüße,

ne eule
Unendliche Vielfalt in unendlicher Kombination.

Agressiv und feindselig, boshaft, manipulierend und hinterhältig, hämisch, überkritisch, herrschsüchtig und sinnlos brutal, das sind die Primärtugenden, die zusammengenommen Menschen vor allen anderen Spezies auszeichnen.

Benutzeravatar
immi07
Illumina-Mitglied
Beiträge: 701
Registriert: Samstag 12. Dezember 2020, 21:23
Wohnort: Oderbruch - das schönste Nichts

Re: Speisepilze vermehren

Beitrag von immi07 »

Hallo,

nach 14 Tagen Dunkelheit und Stille sieht die "Kultur" so aus...

P1190483.JPG
P1190484.JPG
"Papa, ist das noch Kräuterseitling oder Kontadingsda :?: "

Die anderen Behälter mit dem sterilisierten Substrat sind immer noch frei von Lebenszeichen jeglicher Art.


ABER...

P1190488.JPG
Maisbrut nach Schütteln

P1190489.JPG
Weizenbrut seit 14 Tagen ohne Änderung

P1190490.JPG
Weizenbrut mit... :?: :?: :?:

@eule - wie geht es eigentlich deiner Kultur :?: :?:


Gruß Johanna und Thomas
Wenn Du ein Schiff bauen willst, dann rufe nicht die Menschen zusammen, um Pläne zu machen, Arbeit zu verteilen, Werkzeug zu holen und Holz zu schlagen, sondern lehre sie die Sehnsucht nach dem weiten, endlosen Meer. Dann bauen sie das Schiff von alleine. Antoine de Saint-Exupéry

Du hast eine Handvoll Brombeeren und wirfst sie zur Erde. Sie verbinden sich mit der Erde zu Erdbeeren. Und Brom wird frei.

Benutzeravatar
eule
Illumina-Mitglied
Beiträge: 614
Registriert: Mittwoch 8. Januar 2014, 00:37
Wohnort: europa

Re: Speisepilze vermehren

Beitrag von eule »

Tja, hatte das schon vorn im Thread geupdated. die Brut "steht" bereits seit längerem und verändert sich nicht, also weder neue Kontis noch nennenswert Wachstum. Vllt. habe ich das zu gut abgedichtet, mit meiner Alufolie, sodaß der Seitling nicht richtig atmen kann.
Naja, zzt. ist meine Küche voller Zeug aus nem Nachlass, das ich erstmal fertig durchreinigen muß, bevor ich da irgendwas anderes machen kann (incl. mir was kochen). Sobald da wieder genug Platz frei ist werde ich mein Zeug mal auf Strohpellets mit bissl Teetrester umsetzen.

Eure Kultur zeigst du nur von der Oberseite. Sind das Klumpen von der Körnerbrut oder sind das bereits erste Ansätze zu Fruchtkörpern? Sieht auf jeden Fall schick aus und irgendwie fast reif zur Öffnung fürs Fruchten. Ist das Substrat von Unterwärts bereits ganz durchgewachsen?

Eure Weizenbrut ist auf jeden Fall reif zum Umsetzen.
Unendliche Vielfalt in unendlicher Kombination.

Agressiv und feindselig, boshaft, manipulierend und hinterhältig, hämisch, überkritisch, herrschsüchtig und sinnlos brutal, das sind die Primärtugenden, die zusammengenommen Menschen vor allen anderen Spezies auszeichnen.

Benutzeravatar
immi07
Illumina-Mitglied
Beiträge: 701
Registriert: Samstag 12. Dezember 2020, 21:23
Wohnort: Oderbruch - das schönste Nichts

Re: Speisepilze vermehren

Beitrag von immi07 »

Hallo eule,

hier die Seitenansichten...

P1190491.JPG
P1190492.JPG
P1190493.JPG
P1190494.JPG

und gerade haben wir festgestellt, das die "Wattebällchen" keine sind. Beim Drehen um 45° rollte eine "Kugel" durch die Büchse und schlug mit deutlichem Geräusch gegen die Wandung.

Dann werden wir die anderen Körnerbruten morgen mal umsetzen ...

Gruß Johanna und Thomas
Wenn Du ein Schiff bauen willst, dann rufe nicht die Menschen zusammen, um Pläne zu machen, Arbeit zu verteilen, Werkzeug zu holen und Holz zu schlagen, sondern lehre sie die Sehnsucht nach dem weiten, endlosen Meer. Dann bauen sie das Schiff von alleine. Antoine de Saint-Exupéry

Du hast eine Handvoll Brombeeren und wirfst sie zur Erde. Sie verbinden sich mit der Erde zu Erdbeeren. Und Brom wird frei.

Benutzeravatar
eule
Illumina-Mitglied
Beiträge: 614
Registriert: Mittwoch 8. Januar 2014, 00:37
Wohnort: europa

Re: Speisepilze vermehren

Beitrag von eule »

Ok, also die weißen Bollen sollten eigentlich besser unten im Substrat sein. Etwas ähnliches habe ich bei meiner Körnerbrut und bin ziemlich sicher, daß das einerseits nicht wirklich das gewünschte ist, andererseits aber eben auswachsende Klumpen vom Pilz (keine Kontis) sind, eben so Koloniezentren, die eigentlich besser im Substrat darunter zu finden sein sollten. Ob und ggf wie man diese Dinger ohne Bruch der Quarantaine nochmal zerteilen und unters Substrat mischen kann/sollte ist mir auch ein rätsel, Für die Öffnung zu Fruchtungszwecken ist das aber, denke ich, noch nicht reif.
Unendliche Vielfalt in unendlicher Kombination.

Agressiv und feindselig, boshaft, manipulierend und hinterhältig, hämisch, überkritisch, herrschsüchtig und sinnlos brutal, das sind die Primärtugenden, die zusammengenommen Menschen vor allen anderen Spezies auszeichnen.

Benutzeravatar
immi07
Illumina-Mitglied
Beiträge: 701
Registriert: Samstag 12. Dezember 2020, 21:23
Wohnort: Oderbruch - das schönste Nichts

Re: Speisepilze vermehren

Beitrag von immi07 »

Hallo eule,

mit ein wenig stärker schütteln ließen sich die Kugeln versenken. Jetzt sind sie da, wo sie hingehören - im Substrat.

Gruß Thomas
Wenn Du ein Schiff bauen willst, dann rufe nicht die Menschen zusammen, um Pläne zu machen, Arbeit zu verteilen, Werkzeug zu holen und Holz zu schlagen, sondern lehre sie die Sehnsucht nach dem weiten, endlosen Meer. Dann bauen sie das Schiff von alleine. Antoine de Saint-Exupéry

Du hast eine Handvoll Brombeeren und wirfst sie zur Erde. Sie verbinden sich mit der Erde zu Erdbeeren. Und Brom wird frei.

Benutzeravatar
immi07
Illumina-Mitglied
Beiträge: 701
Registriert: Samstag 12. Dezember 2020, 21:23
Wohnort: Oderbruch - das schönste Nichts

Re: Speisepilze vermehren

Beitrag von immi07 »

Hallo,

P1190495.JPG
li KräuterseitlingWeizenBrut im StrohPelletSubstrat
re KräuterseitlingMaisBrut im StrohPelletSubstrat

weil mir das Substrat sehr trocken vorkam, haben beide noch 100 ml abgekochtes Wasser bekommen.

Gruß Thomas
Wenn Du ein Schiff bauen willst, dann rufe nicht die Menschen zusammen, um Pläne zu machen, Arbeit zu verteilen, Werkzeug zu holen und Holz zu schlagen, sondern lehre sie die Sehnsucht nach dem weiten, endlosen Meer. Dann bauen sie das Schiff von alleine. Antoine de Saint-Exupéry

Du hast eine Handvoll Brombeeren und wirfst sie zur Erde. Sie verbinden sich mit der Erde zu Erdbeeren. Und Brom wird frei.

Chemo Troll
Illumina-Mitglied
Beiträge: 4
Registriert: Dienstag 16. Februar 2021, 15:33

Re: Speisepilze vermehren

Beitrag von Chemo Troll »

Hallo allerseits,

möchte nicht stören, und bin auch gleich schon wieder weg...
Lieber Thomas, finde es toll, dass du Johanna nicht ausschließlich die Chemie näherbringen möchtest. :D
Kinder brauchen umfassende Bildung. :thumbsup:
Falls du Fragen hast, würde ich dir dieses Forum empfehlen:

https://kulturpilz.de/index.php

Bestimmt gibt es dort Leute, die gerne weiterhelfen, wenn Kinder nicht nur Kristalle, sondern auch Pilze züchten möchten, auch, wenn Eule dir hier schon eine sehr schöne Vorlage gegeben hat.

Refluxierende Grüße,
Chemo

Benutzeravatar
immi07
Illumina-Mitglied
Beiträge: 701
Registriert: Samstag 12. Dezember 2020, 21:23
Wohnort: Oderbruch - das schönste Nichts

Re: Speisepilze vermehren

Beitrag von immi07 »

Hallo Chemo Troll,

ja wir lesen dort fleißig mit. Eule hat das Forum im ersten Beitrag schon erwähnt.

Danke und Gruß Johanna und Thomas
Wenn Du ein Schiff bauen willst, dann rufe nicht die Menschen zusammen, um Pläne zu machen, Arbeit zu verteilen, Werkzeug zu holen und Holz zu schlagen, sondern lehre sie die Sehnsucht nach dem weiten, endlosen Meer. Dann bauen sie das Schiff von alleine. Antoine de Saint-Exupéry

Du hast eine Handvoll Brombeeren und wirfst sie zur Erde. Sie verbinden sich mit der Erde zu Erdbeeren. Und Brom wird frei.

Benutzeravatar
eule
Illumina-Mitglied
Beiträge: 614
Registriert: Mittwoch 8. Januar 2014, 00:37
Wohnort: europa

Re: Speisepilze vermehren

Beitrag von eule »

Mal die Fortführung des Zuchtversuchs begonnen, muß aber noch Photos konvertieren und tu mich gerade mit dem Formulieren etwas schwer.
Unendliche Vielfalt in unendlicher Kombination.

Agressiv und feindselig, boshaft, manipulierend und hinterhältig, hämisch, überkritisch, herrschsüchtig und sinnlos brutal, das sind die Primärtugenden, die zusammengenommen Menschen vor allen anderen Spezies auszeichnen.

Antworten