Explore an abandoned research lab...

Hier kann wirklich alles besprochen werden.

Moderator: Moderatoren

Antworten
BJ68
IllumiNobel-Gewinner 2012
Beiträge: 925
Registriert: Sonntag 8. Mai 2011, 10:26

Explore an abandoned research lab...

Beitrag von BJ68 »

https://boingboing.net/2020/09/05/explo ... earch.html

Schade, dass nicht in den Schubladen geschaut wurde.....


bj68

Benutzeravatar
PSE
Illumina-Mitglied
Beiträge: 73
Registriert: Donnerstag 30. April 2020, 07:42
Wohnort: Höxter

Re: Explore an abandoned research lab...

Beitrag von PSE »

Sehr schöne Aufnahmen!

Ich hatte vor einiger Zeit einen Artikel über urban exploring in Deutschland gelesen in dem auch ein Labor besichtigt wurde.
Chemikalien und Laborgeräte waren dort teils noch vorhanden...
(Vermute dass es nach der Wiedervereinigung überstürzt geschlossen wurde)
"Bei seinen Experimenten mit der gefährlichen Verbindung kam es zu einer Explosion, bei der Dulong drei Finger verlor, was ihn dazu anregte, den Stoff weiter zu untersuchen."

Benutzeravatar
mgritsch
Illumina-Admin
Beiträge: 1644
Registriert: Montag 8. Mai 2017, 10:26
Wohnort: Wien

Re: Explore an abandoned research lab...

Beitrag von mgritsch »

wäre ein sehr nettes Setting für ein Computerspiel :)
Persönlich fände ich ein funktionierendes Labor spannender...

BJ68
IllumiNobel-Gewinner 2012
Beiträge: 925
Registriert: Sonntag 8. Mai 2011, 10:26

Re: Explore an abandoned research lab...

Beitrag von BJ68 »

mgritsch hat geschrieben:
Dienstag 15. September 2020, 09:24
Persönlich fände ich ein funktionierendes Labor spannender...
außer es wäre zur Plüderung freigegeben.....bin mir ziemlich sicher, dass sich dort in den Schubladen noch einiges Brauchbares finden lassen würde (auch wenn es beim Exploring ein Tabu ist, da was mitzunehmen).

bj68

Benutzeravatar
mgritsch
Illumina-Admin
Beiträge: 1644
Registriert: Montag 8. Mai 2017, 10:26
Wohnort: Wien

Re: Explore an abandoned research lab...

Beitrag von mgritsch »

Da würde ich mir auch nicht zu viel erwarten.
Was die Eigentümer nicht schon entfernt oder Vandalen nicht zerschlagen haben hat der Zahn der Zeit zumindest anrosten lassen.

Und falls doch - ich würde es eigentlich nicht als tabu sehen brauchbare Dinge in überschaubarem Maß mitzunehmen. Niemand hat etwas davon wenn die Dinge dort vergammeln bis eines Tages doch mal der Bulldozer anrollt und alles platt macht. Das ist auch keine Kulturstätte.
Mit Schiffswracks sehe ich das anders, die sind oft gleichzeitig Seegrab und da gebietet es die Pietät bzw wird da sicher niemand mehr mit dem Bergekran kommen...
Eine andere Frage ist ob es in so einem Lab punktuell noch ein Kontaminationsrisiko geben kann. Da gab es Labs zum Thema Insektizide, wenn da ein Behälter zufällig noch geschlossen war...

Glaskocher
Illumina-Mitglied
Beiträge: 1074
Registriert: Dienstag 27. Oktober 2015, 22:17
Wohnort: Leverkusen

Re: Explore an abandoned research lab...

Beitrag von Glaskocher »

Die Gebäude sehen aus wie irgendein organisch-chemisches Großforschungslabor. Der "Zahn der Zeit" nagt ja schon kräftig daran, jedoch sind die Gebäude noch standfest. An Kleinmaterial wird vermutlich nichts Wertvolles mehr übrig sein, eventuell noch einige leere Vials oder Spatel. Alle Großgeräte sind weg (HC, HPLC, NMR, ...) und das Mobiliar wird sicher auch bald morsch werden. Man war wohl recht ghründlich mit dem Ausräumen, was die Geräte betrifft.

Interessant könnte es sein, in den Gebäuden regelmäßig botanische, zoologische und mikrobiologische Inventuren zu machen. Dann sieht man, wie immer mehr und in wechselnder Zusammensetzung das Leben ins Gebäude einwandert. Manche Arten gehen rasch rein, können sich aber nur kurz halten. Andere benutzen die vom Vorgänger bereitete Nische und halten sich länger. Bis dort wieder "grüne Wiese" ist werden wohl Jahrhunderte vergehen. Allerdings wird, ohne menschliches Zutun, dieser Ort auf extrem lange Zeit Erinnerungen (Fundamente, Schwermetalle, Glassplitter, ..) behalten.

Antworten