URA Plättchen beim Röntgen

Hier kann wirklich alles besprochen werden.

Moderator: Moderatoren

Benutzeravatar
Felix
Illumina-Mitglied
Beiträge: 40
Registriert: Freitag 7. Februar 2014, 12:01
Wohnort: Ostwestfalen
Kontaktdaten:

URA Plättchen beim Röntgen

Beitrag von Felix »

Ich wurde heute an der Hand geröntgt und musste sie auf eine schwarze Platte legen.
Neben meine Hand wurde ein kleines Plättchen mit der Aufschrift URA gelegt.
Es ist ungefähr 2x1cm groß.
Es ist durchsichtig und hat eine neongrüne Farbe, da drinnen scheint eine Art Metallstück zu sein.
Das Aussehen des Plättchen erinnert mich an URAnglas was aber irgendwie keinen Sinn machen würde.
Wisst ihr vielleicht was es damit auf sich hat?
Ich bin neugierig.

Euer Felix
Erst das Wasser, dann die Säure, sonst geschieht das Ungeheure!

Bild
http://www.chemiepage.de.to/

Benutzeravatar
NI2
Illumina-Moderator
Beiträge: 5850
Registriert: Dienstag 19. August 2008, 09:33

Beitrag von NI2 »

Ohne mir in diesem Falle sicher zu sein: könnte durchaus Uranglas gewesen sein. Uran als Schwermetall sollte auch als Salz (oder irre ich hier, aufgrund der geringen Menge?) in Glas etc. die Röntgenstrahlen schwächen und somit eine Rechts-Links-Orientierung der entwickleten Platte ermöglichen. Dennoch kenne ich nur L und R. Da weiß man gleich wie rum man das Bild halten muss und welcher Seite des Körpers es ist.

@Felix: Jetzt noch versuchen weniger Absätze zu machen, dann siehts gut aus :)
I OC

There is no sadder sight in the world than to see a beautiful theory killed by a brutal fact. [T. Huxley]
The pursuit of knowledge is hopeless and eternal. Hooray! [Prof. H. J. Farnsworth]

Benutzeravatar
Newclears
Illumina-Moderator
Beiträge: 4992
Registriert: Montag 10. August 2009, 15:48
Wohnort: Alt-Erschwede

Beitrag von Newclears »

...könnte das u.U. auch UAR gewesen sein? Welche Hand wurde geröntgt?
"...wie ein Sprecher betont,hat für die Bevölkerung zu keinem Zeitpunkt Gefahr bestanden."
"...mittlerweile rostet das Miststück..." E.v. Däniken

Benutzeravatar
NI2
Illumina-Moderator
Beiträge: 5850
Registriert: Dienstag 19. August 2008, 09:33

Beitrag von NI2 »

"Unterarm rechts"
I OC

There is no sadder sight in the world than to see a beautiful theory killed by a brutal fact. [T. Huxley]
The pursuit of knowledge is hopeless and eternal. Hooray! [Prof. H. J. Farnsworth]

Benutzeravatar
Felix
Illumina-Mitglied
Beiträge: 40
Registriert: Freitag 7. Februar 2014, 12:01
Wohnort: Ostwestfalen
Kontaktdaten:

Beitrag von Felix »

Die linke Hand. Aber es stand 100%ig URA drauf
Erst das Wasser, dann die Säure, sonst geschieht das Ungeheure!

Bild
http://www.chemiepage.de.to/

Benutzeravatar
NI2
Illumina-Moderator
Beiträge: 5850
Registriert: Dienstag 19. August 2008, 09:33

Beitrag von NI2 »

Hm,... dann passt es wieder nicht...
I OC

There is no sadder sight in the world than to see a beautiful theory killed by a brutal fact. [T. Huxley]
The pursuit of knowledge is hopeless and eternal. Hooray! [Prof. H. J. Farnsworth]

Benutzeravatar
Felix
Illumina-Mitglied
Beiträge: 40
Registriert: Freitag 7. Februar 2014, 12:01
Wohnort: Ostwestfalen
Kontaktdaten:

Beitrag von Felix »

NI2 hat geschrieben:Ohne mir in diesem Falle sicher zu sein: könnte durchaus Uranglas gewesen sein. Uran als Schwermetall sollte auch als Salz (oder irre ich hier, aufgrund der geringen Menge?) in Glas etc. die Röntgenstrahlen schwächen und somit eine Rechts-Links-Orientierung der entwickleten Platte ermöglichen. Dennoch kenne ich nur L und R. Da weiß man gleich wie rum man das Bild halten muss und welcher Seite des Körpers es ist.

@Felix: Jetzt noch versuchen weniger Absätze zu machen, dann siehts gut aus :)
Ja, in Uranglas befindet sich Natriumdiuranat, welches im Glas als fluoreszierender, grüner Farbstoff dient.
Uranglas strahlt auch schwach. Ich denke auch, dass das für die R/L-Orientierung gedacht ist. Vielleicht war die Abkürzung URA auf einer anderen Sprache, Englisch oder so.
Erst das Wasser, dann die Säure, sonst geschieht das Ungeheure!

Bild
http://www.chemiepage.de.to/

Benutzeravatar
wirehead
Illumina-Mitglied
Beiträge: 414
Registriert: Donnerstag 30. April 2009, 13:58

Beitrag von wirehead »

Warum wurde die Hand denn geröntgt?
Bei Messungen jeglicher ârt kann es sich um eine referenz handeln oder es ist einer der vielen Prüfkörper die es gibt. Bei digitalem Röntgen kann man das dann automatisch mit auswerten.
Kann auch einfach das Rechts/Links ersetzen was früher als Blei in Plexiglas gehalten war..
Aber mir URA kann ich auch nix anfangen...

War es so ein Neongrün?
Bild

Gruß
Torsten
Ekki Ekki Ekki Patang!

Benutzeravatar
lemmi
IllumiNobel-Gewinner 2012
Beiträge: 3780
Registriert: Freitag 6. Januar 2012, 09:25

Beitrag von lemmi »

Das war ganz bestimmt eine Seitenmarkierung. Normalerweise steht da aber nicht das Körperteil drauf (das sieht man ja auf dem Röntgenbild ob's ein Unterarm ist oder ein Unterschenkel), sondern einfach nur "R" oder "L".

Wie sah denn das Abbild auf dem Röntgenbild aus? Was stand da?
"Alles sollte so einfach wie möglich gemacht werden. Aber nicht einfacher."(A. Einstein 1871-1955)

"Wer nur Chemie versteht, versteht auch die nicht recht!" (G.C. Lichtenberg, 1742 - 1799)

"Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung der Leute, die die Welt nie gesehen haben." (Alexander v. Humboldt, 1769 - 1859)

Benutzeravatar
Felix
Illumina-Mitglied
Beiträge: 40
Registriert: Freitag 7. Februar 2014, 12:01
Wohnort: Ostwestfalen
Kontaktdaten:

Beitrag von Felix »

Es war neongrün und ein digitales Röntgengerät
Erst das Wasser, dann die Säure, sonst geschieht das Ungeheure!

Bild
http://www.chemiepage.de.to/

Benutzeravatar
NI2
Illumina-Moderator
Beiträge: 5850
Registriert: Dienstag 19. August 2008, 09:33

Beitrag von NI2 »

@lemmi: Da wäre ich mir bei einigen Ärzten nicht so sicher :mrgreen:
I OC

There is no sadder sight in the world than to see a beautiful theory killed by a brutal fact. [T. Huxley]
The pursuit of knowledge is hopeless and eternal. Hooray! [Prof. H. J. Farnsworth]

Benutzeravatar
lemmi
IllumiNobel-Gewinner 2012
Beiträge: 3780
Registriert: Freitag 6. Januar 2012, 09:25

Beitrag von lemmi »

No Comment! 8)
"Alles sollte so einfach wie möglich gemacht werden. Aber nicht einfacher."(A. Einstein 1871-1955)

"Wer nur Chemie versteht, versteht auch die nicht recht!" (G.C. Lichtenberg, 1742 - 1799)

"Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung der Leute, die die Welt nie gesehen haben." (Alexander v. Humboldt, 1769 - 1859)

Benutzeravatar
eule
Illumina-Mitglied
Beiträge: 463
Registriert: Mittwoch 8. Januar 2014, 00:37
Wohnort: europa

Beitrag von eule »

hmm, vllt gibt es ja als passendes Gegenstück (k)ein OLI-Plättchen. Dann stünde URA einfach für UntenRechtsAußen
Unendliche Vielfalt in unendlicher Kombination.

Agressiv und feindselig, boshaft, manipulierend und hinterhältig, hämisch, überkritisch, herrschsüchtig und sinnlos brutal, das sind die Primärtugenden, die zusammengenommen Menschen vor allen anderen Spezies auszeichnen.

Benutzeravatar
NI2
Illumina-Moderator
Beiträge: 5850
Registriert: Dienstag 19. August 2008, 09:33

Beitrag von NI2 »

Aber ein Orientierung bezüglich "oben" und "unten" ist doch bei Röntgenaufnahmen irrelevant, wie sie der Arzt dann anschaut ist ja seine Entscheidung, solange das Bild richtig rum (also nicht spiegelverkehrt) ist und auch zum Patienten gehört ^^
I OC

There is no sadder sight in the world than to see a beautiful theory killed by a brutal fact. [T. Huxley]
The pursuit of knowledge is hopeless and eternal. Hooray! [Prof. H. J. Farnsworth]

Benutzeravatar
Newclears
Illumina-Moderator
Beiträge: 4992
Registriert: Montag 10. August 2009, 15:48
Wohnort: Alt-Erschwede

Beitrag von Newclears »

Irgendwer hat weiter oben mal gesagt
Da wäre ich mir bei einigen Ärzten nicht so sicher
;)
auf eine Quellenangabe verzichte ich an dieser Stelle ;)
"...wie ein Sprecher betont,hat für die Bevölkerung zu keinem Zeitpunkt Gefahr bestanden."
"...mittlerweile rostet das Miststück..." E.v. Däniken

Antworten