[FOTOS] Schönheiten der Natur

Hier kann wirklich alles besprochen werden.

Moderator: Moderatoren

Benutzeravatar
Newclears
Illumina-Moderator
Beiträge: 4992
Registriert: Montag 10. August 2009, 15:48
Wohnort: Alt-Erschwede

Beitrag von Newclears »

Allerdings. Interessant ist dabei auch die Facettenartigr Struktur der Färbung. Das deutet tatsächlich auf einen Pilz hin. :|
"...wie ein Sprecher betont,hat für die Bevölkerung zu keinem Zeitpunkt Gefahr bestanden."
"...mittlerweile rostet das Miststück..." E.v. Däniken

Benutzeravatar
Pok
Illumina-Mitglied
Beiträge: 1789
Registriert: Montag 19. August 2013, 01:03
Kontaktdaten:

Beitrag von Pok »

Ich würde eher auf eingetrocknete Abwehrflüssigkeit* tippen. Könnte sowas sein wie die gelbe Hämolymphe von Marienkäfern.
Heuschrecken sollen gelb fluoreszierende Hämolymphe haben. Ursache ist da anscheinend Isoxanthopterin. Speziell zu Blattläusen hab ich auch was von der Substanz "Fluoraphin" gelesen (Aphid = Blattlaus). Dieses und Acetylfluoraphin sollen intensiv gelb-weiß fluoreszieren. Quelle: "The Chemistry of Aphids and Scale Insects". Vielleicht findet man in der dort zitierten Literatur mehr.

*edit: Foto
"Nach wie vor gilt: das Tragen von Schutzmasken im Alltag ist sinnlos." - lemmi (21.03.20)

Benutzeravatar
NI2
Illumina-Moderator
Beiträge: 5825
Registriert: Dienstag 19. August 2008, 09:33

Beitrag von NI2 »

Aha! Ein Isocoumarin. Super, danke! das hilft mir auf jeden Fall weiter, da werde ich morgen mal schauen!.
I OC

There is no sadder sight in the world than to see a beautiful theory killed by a brutal fact. [T. Huxley]
The pursuit of knowledge is hopeless and eternal. Hooray! [Prof. H. J. Farnsworth]

Benutzeravatar
lemmi
IllumiNobel-Gewinner 2012
Beiträge: 3756
Registriert: Freitag 6. Januar 2012, 09:25

Beitrag von lemmi »

Bild
Blick von der Cima Rossa (2640 m) in das Tal von Meran

Bild
stängelloser Enzian

Bild
Affodill (Art nicht näher bestimmt)

Bild
Lodner (3220 m) und Tschigat (2998 m) vom oberen Zieltal aus gesehen
"Alles sollte so einfach wie möglich gemacht werden. Aber nicht einfacher."(A. Einstein 1871-1955)

"Wer nur Chemie versteht, versteht auch die nicht recht!" (G.C. Lichtenberg, 1742 - 1799)

"Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung der Leute, die die Welt nie gesehen haben." (Alexander v. Humboldt, 1769 - 1859)

Benutzeravatar
Uranylacetat
Illumina-Mitglied
Beiträge: 1134
Registriert: Sonntag 8. August 2010, 23:17
Wohnort: Berlin-Pankow

Beitrag von Uranylacetat »

Hi lemmi,

das sind ja sehr schöne Impressionen aus den "Lepontinischen Alpen"... :wink:

Auch die Aufnahmen und das Video von NI2 von den schwarzen Blattläusen - höchst interessant und beeindruckend! Was Mutter Natur so so bieten hat... :thumbsup:
"Der einfachste Versuch, den man selbst gemacht hat, ist besser als der schönste, den man nur sieht." (Michael Faraday 1791-1867)

Alles ist Chemie, sofern man es nur "probiret". (Johann Wolfgang von Goethe 1749-1832)

„Dosis sola facit venenum.“ (Theophrastus Bombastus von Hohenheim, genannt Paracelsus 1493-1541)

"Wenn man es nur versucht, so geht´s; das heißt mitunter, doch nicht stets." (Wilhelm Busch 1832 -1908)

Benutzeravatar
Kaliumperoxid
Illumina-Moderator
Beiträge: 521
Registriert: Mittwoch 22. September 2010, 17:10
Wohnort: Bad cillus
Kontaktdaten:

Beitrag von Kaliumperoxid »

Mal wieder ein Bild von mir, ein Makro einer "jungen" Biene?

Bild
Bild

Benutzeravatar
NI2
Illumina-Moderator
Beiträge: 5825
Registriert: Dienstag 19. August 2008, 09:33

Beitrag von NI2 »

Eine wunderschöne Überraschung hat mir gestern Nacht ein junger Igel beschert den ich heute nochmal erwischt und besser abgelichtet habe.

Bild

Die Farbe ist wirklich ein schönes pink-rot. Um was es sich handelt weiß ich (noch) nicht, eine kurze Recherche hat nicht viel ergeben. Eventuell wieder was für Pok :D

EDIT: Da gerade nochmal 2 Igel da waren habe ich einen entführt und ihm vorsichtig 3 Stacheln abgeknipst. Man sieht deutlich die fasrige Struktur. Interessanterweise wird durch CHCl3 oder Aceton kein pinker Farbstoff extrahiert, das Lösungsmittel leuchtet lediglich ein wenig bläulich. Habe den leuchtenden Teil mal eingelegt und mal sehen wie es sich entwickelt. Bin auch gespannt ob die Farbe bei den anderen Stacheln erhalten bleibt oder kaputt geht.

Bild

Bild

Disclaimer: Natürlich habe ich vorher geschaut wie der Igel reagiert wenn man die Spitzen der Stacheln abknipst, da es ihn nicht gestört hat und er weder gezuckt noch Geräusche von sich gegeben hat schien mir das bei 3 Stacheln durchaus vertretbar. Anschließend kam er wieder dort aufs Grundstück wo ich ihn eingesackt hatte und wurde noch ein wenig gestreichelt. Ich würde einem Igel niemals mutwillig Schmerzen zufügen.

EDIT: Die entstandene Diskussion wurde abgeteilt. Klick
I OC

There is no sadder sight in the world than to see a beautiful theory killed by a brutal fact. [T. Huxley]
The pursuit of knowledge is hopeless and eternal. Hooray! [Prof. H. J. Farnsworth]

Benutzeravatar
NI2
Illumina-Moderator
Beiträge: 5825
Registriert: Dienstag 19. August 2008, 09:33

Beitrag von NI2 »

Schwefelkäfer (Cteniopus flavus, Syn.: Cteniopus sulphureus)

Vis
Bild

@365 nm
Bild

Die Fluoreszenz ist literaturbeschrieben, wenn auch wieder etwas karg.
I OC

There is no sadder sight in the world than to see a beautiful theory killed by a brutal fact. [T. Huxley]
The pursuit of knowledge is hopeless and eternal. Hooray! [Prof. H. J. Farnsworth]

Benutzeravatar
mgritsch
Illumina-Admin
Beiträge: 1603
Registriert: Montag 8. Mai 2017, 10:26
Wohnort: Wien

Beitrag von mgritsch »

Wie findest du bloß immer so viel Fluoreszenz da draußen :) Wie ich mit der UV Lampe nachts in den Garten gegangen bis ist alles finster geblieben...

Benutzeravatar
NI2
Illumina-Moderator
Beiträge: 5825
Registriert: Dienstag 19. August 2008, 09:33

Beitrag von NI2 »

Wird wohl an der Lampe liegen. Wenn ich damit rausgehe leuchtet alles. Leider bemerkt man dann auch wie verschmutzt z.b. Waldwege sind. Viel weggeworfenes Papier/Taschentücher oder Stofffasern leuchten durch die optischen Aufheller unglaublich hell blau. Das betrifft auch Kippenstummel bei denen was Weiße noch zu sehen ist. Den Käfer habe ich durch Zufall entdeckt und bin dann extra zurückgegangen um ihn einzupacken, leider hatte ich keine Probengläser dabei - ein Fehler den ich seit dem Spaziergang nicht nochmal machen werde.
I OC

There is no sadder sight in the world than to see a beautiful theory killed by a brutal fact. [T. Huxley]
The pursuit of knowledge is hopeless and eternal. Hooray! [Prof. H. J. Farnsworth]

Benutzeravatar
lemmi
IllumiNobel-Gewinner 2012
Beiträge: 3756
Registriert: Freitag 6. Januar 2012, 09:25

Beitrag von lemmi »

Kann jemand von den Biologen mir diese Raupe identifizieren? Länge ca 5 cm, nagt an meinem Wermut:

Bild

@NI2: die Raupe fluoresziert übrigens nicht im langwelligen UV 8) - aber die Stellen, wo sie die Blätter vom Stängel des Wermuts abgebissen hat, fluoreszieren deutlich hellgrün! Leider reicht meine Fototechnik nicht für ein gescheites Bild ...
"Alles sollte so einfach wie möglich gemacht werden. Aber nicht einfacher."(A. Einstein 1871-1955)

"Wer nur Chemie versteht, versteht auch die nicht recht!" (G.C. Lichtenberg, 1742 - 1799)

"Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung der Leute, die die Welt nie gesehen haben." (Alexander v. Humboldt, 1769 - 1859)

Benutzeravatar
NI2
Illumina-Moderator
Beiträge: 5825
Registriert: Dienstag 19. August 2008, 09:33

Beitrag von NI2 »

Das ist natürlich spannend... Hatte letztens auf der Tour im Wald auch gesehen, dass einige Blätter von Pflanzen helle blau fluoreszierende Flecken hat, die auf der Oberfläche kaum zu sehen waren... Hast du überprüft ob diese Fluoreszenz nur dann auftritt wenn die Raupe etwas gefressen hat oder ob es allein durch die Verletzung der Pflanze kommt?
I OC

There is no sadder sight in the world than to see a beautiful theory killed by a brutal fact. [T. Huxley]
The pursuit of knowledge is hopeless and eternal. Hooray! [Prof. H. J. Farnsworth]

Benutzeravatar
eule
Illumina-Mitglied
Beiträge: 462
Registriert: Mittwoch 8. Januar 2014, 00:37
Wohnort: europa

Beitrag von eule »

hmm, die raupe auf dem bild hat ne gewisse ähnlichkeit mit nem königskerzenmönch
vgl.: http://www.schmetterling-raupe.de/art_g ... d1117.html
Unendliche Vielfalt in unendlicher Kombination.

Agressiv und feindselig, boshaft, manipulierend und hinterhältig, hämisch, überkritisch, herrschsüchtig und sinnlos brutal, das sind die Primärtugenden, die zusammengenommen Menschen vor allen anderen Spezies auszeichnen.

Benutzeravatar
lemmi
IllumiNobel-Gewinner 2012
Beiträge: 3756
Registriert: Freitag 6. Januar 2012, 09:25

Beitrag von lemmi »

Ja, die Cucullia verbasci hatte ich in meinen Büchern auch gefunden. Mich irritiert nur, dass das Tier auf meinem Wermut sitzt. Es gibt nämlich auch eine Cucullia absinthi, aber die sieht ganz anders aus. Leider habe ich keine Informationen darüber, wie "wirtspflanzentreu" diese Arten sind.

@NI2: das habe ich tatsächlich ausprobiert! wenn man ein Blatt frisch abreißt, fluoresziert die Stelle nicht. Aber ich habe an ein paar welken Blättern eine Fluoreszenz beobachtet. Meine Vermutung ist, dass in dem Pflanzensaft verzögert fluoreszierende Substanzen entstehen - vielleicht Polyphenole durch Oxidation oder es werden Glykoside gespalten und ein fluoreszierendes Aglykon wird frei.

EDIT: meine Vermutung war richtig. Etwa eine halbe Stunde später fluoreszieren die Verletzungen am Wermutsträngel deutlich hellblau.
"Alles sollte so einfach wie möglich gemacht werden. Aber nicht einfacher."(A. Einstein 1871-1955)

"Wer nur Chemie versteht, versteht auch die nicht recht!" (G.C. Lichtenberg, 1742 - 1799)

"Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung der Leute, die die Welt nie gesehen haben." (Alexander v. Humboldt, 1769 - 1859)

Benutzeravatar
NI2
Illumina-Moderator
Beiträge: 5825
Registriert: Dienstag 19. August 2008, 09:33

Beitrag von NI2 »

Sicher dass es die Aglycone sind? Je nach Substanz sollten sowohl die Glycoside als auch Aglycone fluoreszieren, weil sich am Chromophor nix ändert - sofern keine oxidationsempfindliche OH-Gruppe dadurch geschützt wird.
I OC

There is no sadder sight in the world than to see a beautiful theory killed by a brutal fact. [T. Huxley]
The pursuit of knowledge is hopeless and eternal. Hooray! [Prof. H. J. Farnsworth]

Antworten