Die Suche ergab 198 Treffer

von Nail
Donnerstag 7. Januar 2021, 21:25
Forum: Organische Chemie
Thema: Schöne Synthesen mit Benzaldehyd, Ethanolamin, Diisopropylamin, Dimethylaminosäure und Benzoesäureanhydrid
Antworten: 8
Zugriffe: 167

Re: Schöne Synthesen mit Benzaldehyd, Ethanolamin, Diisopropylamin, Dimethylaminosäure und Benzoesäureanhydrid

Genau solche Ideen suche ich. 2,4,6-Triphenylpyridin kann man ja aus dem Benzaldehyd auch machen.

Was meinst du mit den Meta-dirigierenden Gruppen? Sie sind doch durch den -M-Effekt im Ring desaktivierend.
von Nail
Donnerstag 7. Januar 2021, 19:02
Forum: Organische Chemie
Thema: Schöne Synthesen mit Benzaldehyd, Ethanolamin, Diisopropylamin, Dimethylaminosäure und Benzoesäureanhydrid
Antworten: 8
Zugriffe: 167

Re: Schöne Synthesen mit Benzaldehyd, Ethanolamin, Diisopropylamin, Dimethylaminosäure und Benzoesäureanhydrid

Tatsächlich habe ich das alle schon mit dem Benzaldehyd gemacht. Außer die Lophin-Synthese, welche sehr interessant ist! Die Imin-Kondensation klingt auch sehr schön. Ist der Benzaldehyd eigentlich für meta-substituierte Benzaldehyde geeignet oder ist der Benzaldehyd an sich wegen der desaktivierend...
von Nail
Donnerstag 7. Januar 2021, 15:34
Forum: Organische Chemie
Thema: Schöne Synthesen mit Benzaldehyd, Ethanolamin, Diisopropylamin, Dimethylaminosäure und Benzoesäureanhydrid
Antworten: 8
Zugriffe: 167

Re: Schöne Synthesen mit Benzaldehyd, Ethanolamin, Diisopropylamin, Dimethylaminosäure und Benzoesäureanhydrid

Das man daraus z.B. Farbstoffe herstellen kann ist mir klar. So steht es auch im Netz jedoch weiß ich nicht was damit explezit gemeint ist. Wenn ich z.B. ethanolamine dyes eingebe finde ich auch nichts sinnvolles. Also explizite Produkte wären hilfreicher. Mit 4-Diemethylaminosäure meine ich 4-Dimet...
von Nail
Donnerstag 7. Januar 2021, 01:46
Forum: Organische Chemie
Thema: Schöne Synthesen mit Benzaldehyd, Ethanolamin, Diisopropylamin, Dimethylaminosäure und Benzoesäureanhydrid
Antworten: 8
Zugriffe: 167

Schöne Synthesen mit Benzaldehyd, Ethanolamin, Diisopropylamin, Dimethylaminosäure und Benzoesäureanhydrid

Ich habe noch größere Menge (1L) von Benzaldehyd, Ethanolamin und Diisopropylamin, sowie 4-Dimethylaminosäure und Benzoesäureanhydrid gefunden und würde es gerne in naher Zukunft verarbeiten, da ich die Substanzen nicht nur lagern möchte. Habt ihr Ideen was für schöne Synthesen man damit durchführen...
von Nail
Mittwoch 6. Januar 2021, 23:05
Forum: Chemikalien
Thema: Säuren aufbewahren
Antworten: 21
Zugriffe: 983

Re: Säuren aufbewahren

Ist halt eine Preisfrage. Soweit ich weiß kostet alleine der Deckel 5 €. Ich habe keine Probleme mit Geruchbelästigung oder Rost, allerdings habe ich meine Salzsäure, Buttersäure und Ammoniak außerhalb vom Labor lagern. Als ich es im Labor lagerte hatte ich auch Probleme mit Rost. In der Universität...
von Nail
Mittwoch 6. Januar 2021, 22:38
Forum: Chemikalien
Thema: Säuren aufbewahren
Antworten: 21
Zugriffe: 983

Re: Säuren aufbewahren

Da kann man aber auch gleich eine PTFE-Scheibe reinlegen die dann auch den Mittelpunkt der Kappe schützt wie es eben üblich ist, wenn man Chemikalien bei Aldrich etc. bestellt.
von Nail
Dienstag 29. Dezember 2020, 21:09
Forum: Organische Chemie
Thema: Nelkenöl
Antworten: 37
Zugriffe: 551

Re: Nelkenöl

Ich würde, wie gesagt auch aus dem Grund nichts aus dem Labor essen, allerdings führt wohl Kalia ausschließlich Extraktionen etc. durch, um sie für Kosmetik etc. zu verwenden, sodass sie wohl mit gefährlichen Chemikalien wie Teer keinen Kontakt hat.
von Nail
Dienstag 29. Dezember 2020, 19:55
Forum: Organische Chemie
Thema: Nelkenöl
Antworten: 37
Zugriffe: 551

Re: Nelkenöl

Hin oder her. Auf der sicheren Seite ist man, wenn man lebensmittelecht kauft. Und man kann ja auch damit argumentieren, dass zur Analyse meistens teurer ist als lebensmittelecht.
von Nail
Dienstag 29. Dezember 2020, 15:43
Forum: Organische Chemie
Thema: Nelkenöl
Antworten: 37
Zugriffe: 551

Re: Nelkenöl

Wahrscheinlich habe ich nicht lange genug beim trocknen gewartet, deshalb konnte ich Wasser mit rausdrücken. Ich würde weder Eugenol noch Trockenmittel essen. Aber wenn es schon lebensmittelechte Wualitäten gibt, würde ich diese verwenden. Ob reinst oder zur Analyse noch reiner ist als lebensmittele...
von Nail
Montag 28. Dezember 2020, 21:43
Forum: Organische Chemie
Thema: Nelkenöl
Antworten: 37
Zugriffe: 551

Re: Nelkenöl

Ich würde sagen, dass man das Natriumsulfat verwenden kann, es ist auf alle Fälle lebensmittelecht und wasserfrei. Letztendlich filterst du sowieso wieder das Natriumsulfat aus dem Öl, sodass du eigentlich keine Exposition mit dem Natriumsulfat hast. Und falls du eine Exposition damit haben solltest...
von Nail
Montag 28. Dezember 2020, 19:57
Forum: Organische Chemie
Thema: Nelkenöl
Antworten: 37
Zugriffe: 551

Re: Nelkenöl

Der Link zum Magnesiumsulfat von S3 Chemicals führt jedoch nur zu Magnesiumsulfat reinst. Wenn du deine Öle tatsächlich essen möchtest oder deinen Körper damit einreiben möchtest, dann würde ich persönlich immer lebensmittelechte Chemikalien verwenden. Natriumsulfat gibt es unter anderem bei S3 Chem...
von Nail
Sonntag 27. Dezember 2020, 19:52
Forum: Organische Chemie
Thema: Nelkenöl
Antworten: 37
Zugriffe: 551

Re: Nelkenöl

Aus Erfahrung weiß ich, dass immer etwas Wasser bei hohem Druck in das Filtrat kommt, aber wahrscheinlich ist dann einfach noch nicht der Trocknungsvorgang komplett abgeschlossen. Ich warte meistens 5-10 min. und dann Filter ich. Aus dem Trockenmittel kann man natürlich das Kristallwasser nicht raus...
von Nail
Sonntag 27. Dezember 2020, 00:20
Forum: Organische Chemie
Thema: Nelkenöl
Antworten: 37
Zugriffe: 551

Re: Nelkenöl

Im Prinzip kannst du von einem Molekül Eugenol krebs bekommen, aber die Wahrscheinlichkeit ist extrem gering. Mit steigender Menge erhöht sich die Wahrscheinlichkeit, wird aber sicher auch bei einigen mL Eugenol nicht bei 100 % liegen. Mutagene nimmt man nahezu bei jeder Mahlzeit auf. Sei es Fleisch...
von Nail
Sonntag 27. Dezember 2020, 00:03
Forum: Organische Chemie
Thema: Nelkenöl
Antworten: 37
Zugriffe: 551

Re: Nelkenöl

Alle hier erwähnten Trockenmittel außer Molsiebe gibt man zum Öl, sodass eben der Boden vom Gefäß leicht bedeckt ist. Anschließend schwenkt man man das Gefäß gelegentlich. Man merkt recht gut, ob das Trockenmittel "nass" geworden ist oder nicht. Wenn es nass geworden ist und somit Wasser aus dem Öl ...
von Nail
Samstag 26. Dezember 2020, 23:39
Forum: Organische Chemie
Thema: Nelkenöl
Antworten: 37
Zugriffe: 551

Re: Nelkenöl

Molekularsiebe gibt es in verschiedenen Größen. Üblich sind die Größen 3 und 4 Angström. Wobei bei der Größe 3 A eben nur die Moleküle absorbiert werden, welche 3 A groß sind (in deinem Fall Wasser). Dein Öl (hauptsächlich Eugenol) ist viel größer und wird deshalb nicht absorbiert. Dein Öl ist nach ...