SSL (?): an | aus

Bitte die Forenregeln und die Hinweise zu den Versuchen lesen!

Neue Antwort erstellen
Wichtige Lösungen - Ergänzungen
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 06.06.2009
Beiträge: 1570
Artikel: 29
Wohnort: Bonn
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 21
Wichtige Lösungen

Im Labor stehen viele Lösungen herum, natürlich mit bestimmten Konzentrationen. Hier habe ich mal für euch eine Liste zusammengestellt, welche Lösungen welche Konzentrationen haben.

1) Säuren und Laugen
Säuren sind verdünnt immer 2 Normal, Laugen ebenso.

Schwefelsäure

verdünnt : 9 %
konzentriert : 96 % ( 18 mol)

Salzsäure *

verdünnt : 7 %
konzentriert : 33 % (10 mol/l)


Salpetersäure

verdünnt : 12 %
konzentriert : 65 % (14 mol/l)



Essigsäure

verdünnt : 12 %
konzentriert : 99 %


Natronlauge

verdünnt : 8 %
konzentriert : 40 % (14 mol/l)


Ammoniaklösung

verdünnt : 3,5 %
konzentriert : 25 % (13,5mol/l)


Bei Säuren und Basen sind die Normalitäten immer auf die H+ oder die OH- Ionen bezogen.
Hier die Normalitäten pro mol :

Salpetersäure
Salpetrige Säure
Halogenwasserstoffsäuren
Halogen(I)sauerstoffsäuren ----> 1N pro Mol bzw
Halogen(III)sauerstoffsäuren
Halogen(V)sauerstoffsäuren
Halogen(VII)sauerstoffsäuren
Tetrahydroxoaluminiumsäure

Schwefelsäure
Hexachlorbleisäure
Wolframsäure ------> 2N pro Mol
Chromsäure

Phophorsäure
Borsäure -------> 3N pro Mol
Arsensäure

Wie viel Mol pro Normal benötigt werden, gibt der reziproke N-Faktor an .










Nachweisreagenzien

Ammoniumoxalat 6,6 % ,gesättigte Lösung

Ammoniummolybdat ca. 10 %, gesättigte Lösung

Ammonium(poly)sulfid ca. 1 molar, siehe Synthese

Ammoniumthiocyanat 1 molar; 7,5 %

Ammoniumthiocyanat 10 %

Bariumhydroxid Octahydrat 3,5 %,gesättigt ( Dicht verschlossen aufbewahren)

Kaliumdichromat 0,5 mol ; 13,4 %

Quecksilber(II)chlorid 6,6 %,gesättigt

Bariumchlorid 2,44 %

Cobaltnitrat 0,02 %

Blei(II)acetat 0,2 mol ; 7,3 %

Silbernitrat 0,1 mol ; 1,7 %

Kaliumhexacyanidoferrate 0,5 % in Wasser ; K4[Fe(CN)6] Lösung möglichst frisch zubereiten und in Braunglasflaschen aufbewahren.

Fehling I 7 % CuSO4 in Wasser ; Fehling II 35 %ige Kaliumnatriumtartrat,bzw. Weinsäurelösung in 10 %iger Natronlauge

Lucas Reagenz : 10%ige lösung von ZnCl2 in konzentrierter Salzsäure

Cerammoniumnitrat Reagens : 40%ige Lösung von Cerammoniumnitrat in verd. Salpetersäure

Baeyers Reagenz : 0,05 % Kaliumpermanganat mit 0,2g Natriumcarbonat alkalisch machen, in 20ml Wasser

Iod Test : 2g Kaliumiodid in 1% Stärkelösung auflösen. Bei Iodkontakt blaufärbung.

Bleiacetatpapier : 1%ige Lösung von Bleiacetat bereiten und Papier 2fach tränken.Vor Gebrauch Papier anfeuchten(!).

Benedict Reagenz (Ersatz zur Fehling Reagenz) : I 10g Natriumcarbonat zu 100ml einer 30 %igen Natriumcitratlösung geben.Vor Gebrauch 1:1 mit Fehling I mischen .Diese Lösung ist weniger ätztend und auch stabilder als die Fehlingsche Lösung, da hier Carbonat als Hydroxiddonator und Citrat als Komplexierungsmittel eingesetzt wird.

Physiologische Kochsalzlösung zur Mikroskopie : 0,9 g NaCl in 20 ml Wasser lösen und anschließend auf 100ml auffüllen. Diese Lösung hat den gleichen osmotischen Druck wie menschliches Blut.

Kastle-Meyer Test : 2g KOH mit 3g Zinkpulver und 0,2g Phenolphthalein in 10ml Wasser suspendieren, nach 48stündigem stehenlassen zu 40 ml Ethanol hinzugeben und Bodensatz an Zinkpulver hinzufügen.

Die Lösungen von Salzen wie Natriumcarbonat, Ammoniumsulfat und weiteren "Standard-Salzen" sind fast immer 1 Molar oder gesättigt.

Peroxid Lösungen sind immer wenn möglich frisch anzusetzen oder zu titrieren, ebenso gilt dies für Hypochlorit uvm.

Generelles Vorgehen beim Ansetzen von Maßlösungen

Grundsätzlich gibt es 2 Verfahren :

1. Genaustes Abwiegen und das Herstellen einer möglichst großen Menge Lösung, so werden Messfehler möglichst stark verkleinert.
2. Ungefähres Abwiegen und anschließende Titerstellung.
Bei älteren Lösungen und bei Lösungen, wo eine Zersetzung erfolgen kann sollte vor Gebrauch immer eine Titerstellung erfolgen.

Beispiel : Erstellung einer Lösung von Natriumhydroxidlösung mit der Konzentration c(NaOH)=1 mol/l

1) Geräte : Analysewaage(oder Waage mit einer d = max. 10mg) Meßkolben mit V = 1000ml, Spatel, Becherglas. Alle Gläsgeräte müssen säurefrei sein !
Stoffe : Analysereines Natriumhydroxid(zweckmäßig wasserfrei erwerben oder vorher bis zur Gewichtskonstanz trocknen(!) )

Man wiege genau 40,000 g Natriumhydroxid ab spüle es durch einen Trichter in den Meßkolben.Durch den Trichter wird nun bis auf 700ml aufgefüllt und gelöst.Anschlißend bis zur Ringmarke auffüllen. Dabei ist die Temperatur zu beachten, auf die der Kolben geeicht ist.

2) Geräte : Einfache Waage(d = 0,1g) Meßkolben 1000ml , Spatel, Becherglas, Geräte müssen wieder säurefrei sein , Bürette,Weithals Erlenmeyerkolben,Vollpipette.
Stoffe : Salzsäure Maßlösung 0,1 mol/l , analysereines Natriumhydroxid(wieder wasserfrei)

Man wiegt 40g Natriumhydroxid ab und löse es wieder in 200ml Wasser im Becherglas. Lösung wird wie oben in den Meßkolben usw.
Nun werden mit einer Vollpipette 20 ml der Lösung gegen Salzsäure c(HCl) = 0,1 mol/l titriert. Aus dem Verbrauch an HCl wird die genaue Konzentration der Natronlauge berechnet.


Beim Erstellen von Maßlösungen von Permanganat, Cer(IV),Chromat und anderen, Leicht reduzierbaren oder oxidierbaren Substanzen ist stets Methode 2 anzuwenden. Dies gilt auch für EDTA !




Einige schöne Vorschriften hierzu von Frankie :

 Peroxidbestimmung mit Permanganat









* Die in älteren Vorschriften oft auftauchende halbkonzentrierte Salzsäure hat einen Gehalt von 25 % , bzw. ca. 7,5 mol /l
**Teilweise gilt auch die 53%ige HNO3 , sowie das 69%ige Azetrop als Konzentriert, ggf. auf vorhandene Konzentration umrechnen.[/b]

_________________
Haribo macht Kinder froh, KCN tut's ebenso Mr. Green
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Bariumchlorid anzeigenPrivate Nachricht senden
Illumina-Moderator

Anmeldedatum: 10.08.2009
Beiträge: 4943
Artikel: 4
Wohnort: Bad Spenza
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 41
Bariumhydroxid würde ich bei Bedarf frisch ansetzen.
Phenolphtalein,Universalindikator etc fehlen noch.
Die beiden Hexacyanidoferrate würde ich noch reinnehmen(braune Flasche)
Fehling 1und 2 etc... da gibts noch jede Menge...

_________________

"...wie ein Sprecher betont,hat für die Bevölkerung zu keinem Zeitpunkt Gefahr bestanden."
http://www.youtube.com/watch?v=bn0PgN0HpRY
"...mittlerweile rostet das Miststück..." E.v. Däniken
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Newclears anzeigenPrivate Nachricht senden
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 06.06.2009
Beiträge: 1570
Artikel: 29
Wohnort: Bonn
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 21
Ok danke Lars ! Wird sofort ergänzt, aber ich wollte erstmal abwarten wie ihr das findet, denn ich möchte ja Coffe (?) nicht den Artikel stehlen.

_________________
Haribo macht Kinder froh, KCN tut's ebenso Mr. Green
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Bariumchlorid anzeigenPrivate Nachricht senden
Illumina-Moderator

Anmeldedatum: 10.08.2009
Beiträge: 4943
Artikel: 4
Wohnort: Bad Spenza
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 41
Keine Ursache Wink Übrigens solltest Du dir noch mal den Threadtitel ansehen. Wink

_________________

"...wie ein Sprecher betont,hat für die Bevölkerung zu keinem Zeitpunkt Gefahr bestanden."
http://www.youtube.com/watch?v=bn0PgN0HpRY
"...mittlerweile rostet das Miststück..." E.v. Däniken
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Newclears anzeigenPrivate Nachricht senden
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 14.09.2008
Beiträge: 569
Artikel: 11
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Schön! Ist auch eine sehr gute Idee, so einen Thread zu eröffnen!

Nur kenne ich die Konzentration von verdünnten Säuren/Laugen anders:
Verdünnte Schwefelsäure: 10%
Konzentrierte Salzsäure: 37%
Verdünnte Salzsäure: 10%
Konzentrierte Natronlauge: 32%
Verdünnte Natronlauge: 3%
Verdünnte Ammoniaklösung: 10%

Das ist eigentlich unterschiedlich...

Aber danke, dass du dir die Arbeit machst, diese Liste zusammenzustellen! Very Happy
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von guitar_player anzeigenPrivate Nachricht senden
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 06.06.2009
Beiträge: 1570
Artikel: 29
Wohnort: Bonn
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 21
So blöd kann aber auch nur ich sein ^^

_________________
Haribo macht Kinder froh, KCN tut's ebenso Mr. Green
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Bariumchlorid anzeigenPrivate Nachricht senden
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 26.02.2008
Beiträge: 1250
Artikel: 11
Wohnort: Kreis Aachen
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Gute Idee!
Oben steht Normal statt molar.
Und sollte man nicht noch Cyanoferrat nach Cyanidoferrat hin ändern?
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Kohlenstoff anzeigenPrivate Nachricht senden
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 14.09.2008
Beiträge: 569
Artikel: 11
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Jetzt muss ich schon wieder meckern Wink

Bariumchlorid hat Folgendes geschrieben:
1) Säuren und Laugen
Säuren sind verdünnt immer 2 Normal, Laugen ebenso.

Bei mir kommen nach dieser Rechnung aber andere Konzentrationen heraus, als bei dir:

Bariumchlorid hat Folgendes geschrieben:
Schwefelsäure

verdünnt : 9 %
konzentriert : 96 % ( 18 mol)

konz. Schwefelsäure: 98,08 g/mol
2 normale Lösung: 98,08/1000*100=9,8%

Bariumchlorid hat Folgendes geschrieben:
Salzsäure

verdünnt : 7 %
konzentriert : 33 % (10 mol/l)

konz. Salzsäure: 36,46 g/mol
2 normale Lösung: 36,46/1000*100=3,65%*2=7,3%

Bariumchlorid hat Folgendes geschrieben:
Salpetersäure

verdünnt : 12 %
konzentriert : 65 % (14 mol/l)

konz. Salpetersäure: 63,01 g/mol
2 normale Lösung: 63,01/1000*100=6,3*2=12,6%

Bariumchlorid hat Folgendes geschrieben:
Natronlauge

verdünnt : 7,5 %
konzentriert : 40 % (14 mol/l)

Natriumhydroxid: 39,997 g/mol
2 normale Lösung: 39,997/1000*100=3,99%*2=7,98%

Bariumchlorid hat Folgendes geschrieben:
Ammoniaklösung

verdünnt : 3,5 %
konzentriert : 25 % (13,5mol/l)

Ammoniak: 17,03 g/mol
2 normale Lösung: 17,03/1000*100=1,7%*2=3,4% (gut, das kann man durchgehen lassen Wink)

Zumindest rundest du Konzentrationen komisch Wink
Oder man verdünnte alle Säuren/Laugen eben auf 10% bzw. 20%.

Lg,
Ale
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von guitar_player anzeigenPrivate Nachricht senden
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 06.06.2009
Beiträge: 1570
Artikel: 29
Wohnort: Bonn
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 21
Das mit Cyanoferrat müsste man mal unsern Cyan fragen.
Das ist schon gewollt mit dem Normal...und die Konzentrationen habe ich aus Einführung in das anorganisch-chemische Praktikum/Jander Blasius (die Säuren und Laugen). Natronlauge ist auch meistens nur 4 %ig und HCl ist konzentriert oft 37 %ig, was aber der rauchenden HCl enspräche.

LG

Nico

_________________
Haribo macht Kinder froh, KCN tut's ebenso Mr. Green
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Bariumchlorid anzeigenPrivate Nachricht senden
Illumina-Moderator

Anmeldedatum: 10.08.2009
Beiträge: 4943
Artikel: 4
Wohnort: Bad Spenza
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 41
Cyanidoferrat ist schon richtig.Cyanoferrat gilt als veraltet.(eigentlich Blödsinn.Ist doch egal wie das Zeug benannt wird.Die Eigenschaften sind und bleiben die gleichen.)

_________________

"...wie ein Sprecher betont,hat für die Bevölkerung zu keinem Zeitpunkt Gefahr bestanden."
http://www.youtube.com/watch?v=bn0PgN0HpRY
"...mittlerweile rostet das Miststück..." E.v. Däniken
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Newclears anzeigenPrivate Nachricht senden
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 06.06.2009
Beiträge: 1570
Artikel: 29
Wohnort: Bonn
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 21
Ja Alex ist schon klar, man kann es auf übertreiben mit psychologischer Kriegsführung ^^ Ja die Sachen sind halt gerundet weil die Konzentrationen ja "ungefähr " sind und es sind keine Maßlösungen. Wink

_________________
Haribo macht Kinder froh, KCN tut's ebenso Mr. Green
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Bariumchlorid anzeigenPrivate Nachricht senden
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 26.02.2008
Beiträge: 1250
Artikel: 11
Wohnort: Kreis Aachen
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Um die Konz. auszurechnen muss man afaik V1./V Lsg. oder bei Masseprozent M1/M Lsg.

So sind im Jander auch keine falschen Rundungen:

Bsp. H2SO4: 98,08g/1098,08g = 8,93%

Das wäre jetzt eine Konz. von 1mol/l oder eben ~9%.

Aber was ist eine 2 normale Lösung?
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Kohlenstoff anzeigenPrivate Nachricht senden
Illum.-Ass.

Anmeldedatum: 10.04.2007
Beiträge: 1871
Artikel: 37
Wohnort: Res Publica Austria
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Als wenn du das schon hoch genau niederschreiben möchtest, dann aber bitte korrekt und vollständig ! Bei der Herstellung einer Maßlösung wägt man, wie du beschrieben hast, zuerst die Stoffportion ein, spült diese dann via Trichter quantitativ in einen sauberen Kolben, füllt zu 3/4 mit LöMi auf und homogenisiert ordentlich. Danach füllt man bis zur Ringmarke - notfalls mit einer Pipette - auf. Die meisten Messkolben sind auf eine bestimmte Temperatur justiert (siehe Volumensausdehnungskoefizienten, Dichtetabellen, usw.) - man macht also einen Fehler wenn man statt bei 20°C bei sommerlichen 27°C im freien arbeitet. Im Idealfall temperiert man mit einem Umlaufthermostaten.

Weiters, die Molmasse von NaOH ist nicht 40,000 g/mol sondern 39,997 g/mol. ...das ist jetzt aber nicht unbedingt so wichtig. Wenn man die Natronlauge noch genauer haben möchte, dann arbeitet man mit Natrium in MeOH oder EtOH.

Hier sind zwei Vorschriften zur Darstellung der von dir erwähnten EDTA und KMnO4-Lösungen, diese könntest du verlinken:
 Redoxtitration
 Komplexometrie

Du solltest vlt. auch die Verwendung des Titrisols (und ähnlicher Produkte von Riedel d.H. etc.) beschreiben...

mfg

PS: wobei mir gerade einfällt, wollte ich nichteinmal so ein kleines Analytik Kompendium schreiben ?

_________________
It is always better to have no ideas than false ones; to believe nothing, than to believe what is wrong.
(Thomas Jefferson)
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von frankie anzeigenPrivate Nachricht senden
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 06.06.2009
Beiträge: 1570
Artikel: 29
Wohnort: Bonn
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 21
Danke für die Tipps Frankie !
Ja gut die Molare Masse entspricht nicht ganz 40,000g aber du hast immer Staub und ähnliches Wink
Den Rest werde ich ergänzen.Kannst du mir bitte verraten wie man die Sachen verlinkt, ich kann das leider nicht -.-

_________________
Haribo macht Kinder froh, KCN tut's ebenso Mr. Green
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Bariumchlorid anzeigenPrivate Nachricht senden
Illum.-Ass.

Anmeldedatum: 10.04.2007
Beiträge: 1871
Artikel: 37
Wohnort: Res Publica Austria
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Klar, du gibts folgendes ein, wobei #### die Nummer ist, z.B. 1879:

Code:
[thread=####]THREAD-TITEL[/thread]


mfg

_________________
It is always better to have no ideas than false ones; to believe nothing, than to believe what is wrong.
(Thomas Jefferson)
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von frankie anzeigenPrivate Nachricht senden
Wichtige Lösungen - Ergänzungen
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde  
Seite 1 von 2  



Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
  
   
  Neue Antwort erstellen