SSL (?): an | aus

Bitte die Forenregeln und die Hinweise zu den Versuchen lesen!

Neue Antwort erstellen
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 11.08.2009
Beiträge: 475
Artikel: 25
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Erst nachdem ich dies hier alles gelesen hatte wage ich euch zu fragen:

Da Brom doch so schwer zu beziehen ist suchte ich nach einer Alternativsynthese und fand sie in Brombeeren.
Kann ich da jetzt auch einfach die aus der Gefriertruhe nehmen oder müssen es unbedingt frische sein?

Theoretisch geht das Cracken ja recht einfach, praktisch erhalte ich jedoch massenhaft

Bro, Bromb und eeren. Wie kriege ich diesen ganzen Sums getrennt?

Nehme ich dafür lieber eine Kolonne oder mach ich`s in ner Hammermühle?

Danke schon mal im vorraus*.

ps: Für meinen Hundekuchen suche ich noch ein paar Dackel und etwas Hefe. Wo kann man die preiswert bekommen?


* das musste einfach sein Mr. Green
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von ChemDoc anzeigenPrivate Nachricht senden
Illumina-Moderator

Anmeldedatum: 15.10.2006
Beiträge: 2667
Artikel: 9
Wohnort: Am Popo des Planeten
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 41
ChemDoc hat Folgendes geschrieben:
ps: Für meinen Hundekuchen suche ich noch ein paar Dackel und etwas Hefe. Wo kann man die preiswert bekommen?
Laughing nein wie geil...
Gingen auch ein paar Jack Russel? Mr. Green

_________________
...auf der Steuerflucht erschossen! Twisted Evil
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von dg7acg anzeigenPrivate Nachricht sendenICQ-Nummer
Illumina-Moderator

Anmeldedatum: 10.08.2009
Beiträge: 5001
Artikel: 4
Wohnort: Alt-Erschwede
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 43
Die Darstellung von Brom aus Brombeeren ist recht einfach. Du pürierst ein Äquivalent Brombeeren zusammen mit gewöhnlicher Erde.
Das freiwerdende Brom kannst Du abdestillieren und die im Rückstand verbliebenen Erdbeeren zu Marmelade oder, anstelle von Hunden, zu Kuchenbelag verarbeiten.
Mit der Hefe für den Hundekuchen ist das etwas schwieriger. Wir haben heute mal aus Spass die Masse einer Hefezelle berechnet und daraus den Preis ermittelt. Der liegt irgendwo im pico-Eurobereich. Da man aber nur wenige Zellen benötigt wirst Du Probleme haben jemanden zu finden der dir nen Euro auf die Kaufsumme wechseln kann.

p.s.;
Hunde für den Belag gibt es kostengünstig vor vielen Supermärkten direkt bei den Einkaufswagen zum "Mitnahmepreis"...

_________________
"...wie ein Sprecher betont,hat für die Bevölkerung zu keinem Zeitpunkt Gefahr bestanden."
"...mittlerweile rostet das Miststück..." E.v. Däniken
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Newclears anzeigenPrivate Nachricht senden
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 05.06.2009
Beiträge: 1547
Artikel: 15
Zitat:
Die Darstellung von Brom aus Brombeeren ist recht einfach. Du pürierst ein Äquivalent Brombeeren zusammen mit gewöhnlicher Erde.


Alternativ wäre unter Umständen das Dispergieren der Edukte in einem niedrigsiedenden, organischen Lösungsmittel mittels eines mechanischen Rührwerks möglich Mr. Green
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Caesiumhydroxid anzeigenPrivate Nachricht senden
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 24.07.2008
Beiträge: 917
Artikel: 5
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
HALT!

Eben fiel mir etwas ernstes bezüglich des Threads ein.
Wer sich den Titel durchliest wird feststellen, dass gar nicht gefragt ist WIE sondern WAS die Dichte von Salzwasser ist! Dadurch sind, so Leid es mir tut, eure Antworten bisher falsch.

"Was ist die Dichte von Salzwasser?"

Die korrekte Antwort würde lauten:
>>Die Dichte von Salzwasser ist das Verhältnis seiner Masse zu seinem Volumen.<<

Da die Masse und das Volumen des Wassers aber variieren, kann man die Frage nicht genauer beantworten.
Ebenso wenig die Frage "Was wiegt Salzwasser?" oder "Wie viel Volumen nimmt Salzwasser ein?"
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Timmopheus anzeigenPrivate Nachricht senden
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 25.09.2010
Beiträge: 888
Artikel: 0
Zitat:

Da die Masse und das Volumen des Wassers aber variieren, kann man die Frage nicht genauer beantworten.
Ebenso wenig die Frage "Was wiegt Salzwasser?" oder "Wie viel Volumen nimmt Salzwasser ein?"


Nein, die Dichte verknüft ja grade die Masse mit dem Volumen, man braucht noch ein paar andere Randbedingungen, aber konkrete Volumen oder Massen braucht man nicht. 1L Salzwasser hat die gleiche Dichte wie 5L Salzwasser, sofern Konzentration, Temperatur, Druck, bliblablup gleich sind.

Ne, warte stimt ja garnicht, solche Verhältnisse sind doch Mengenabhängig, eine Pulle Vodka hat 40%, zwei Pullen Vodka haben 80% und bei der dritten sinds mehr als 100%, das geht ja nicht, also kann man so viel nicht trinken, also kommt alles wieder raus. Klar simple Mathematik. Was dann rauskommt nennt man einen Zahlenstrahl, das hat mit Alkoholvergiftung nichts zu tun, da werden nur die zu großen Zahlen abgelassen. Wer in der Schule noch keine Prozentrechnung hatte kann deswegen so viel trinken, wie er will ohne dass ihm übel wird, deswegen hat der Gesetzgeber (aus bloßem Neid) den Kindern das Alkoholtrinken gleich ganz verboten.
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Xyrofl anzeigenPrivate Nachricht senden
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 24.07.2008
Beiträge: 917
Artikel: 5
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
!
danke für den Hinweis, ich werde in Zukunft natürlich genauer darauf achten. Sad
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Timmopheus anzeigenPrivate Nachricht senden
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 05.10.2010
Beiträge: 404
Artikel: 0
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 28
Wenn ich mich mal selbst zitieren dürfte:
Final Destillation hat Folgendes geschrieben:
(...)
Also mal im Ernst, die Dichte eines Stoffes wird meist in g/cm³ angegeben. Sie zeigt, welche Masse ein bestimmtes Volumen eines Stoffes hat. Sie ist außerdem temperatuabhängig.
Destilliertes, das heißt vollentsalztes Wasser hat bei 20°C eine Dichte von rund 0,9982g/cm³.

Die Dichte von Wasser ändert sich je nach Art und Menge der entahltenen Stoffe, das sind je nach Härte unterschiedliche Carbonate und außerdem Sauerstoff, Stickstoff, diverse Nitrate, Phosphate und andere Salze.


Das kommt eben immer auf die die Menge und Art der Stoffe an und ist von Gewässer zu Gewässer unterschiedlich.
(...)


Außerdem kann ich so eine Haarspalterei, wie wenn jemand korrigiert wird, der fragt "Was wiegt das und das?", aufs Erbrechen nicht ab. Ist eben Umgangssprache.
Da muss man eben unterscheiden können, zwischen Syntax-Fehler und sinnloser/unpräziser Frage (siehe oben).


MfG TC

_________________
Quasi Impressum+Haftungsausschluss Very Happy
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Final Destillation anzeigenPrivate Nachricht senden
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 24.07.2008
Beiträge: 917
Artikel: 5
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Schon klar,
aber wenn sich jeder so prächtig amüsiert wollte ich selbst auch nicht zu kurz kommen Wink
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Timmopheus anzeigenPrivate Nachricht senden
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 05.10.2010
Beiträge: 404
Artikel: 0
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 28
OK, war ja auch nicht böse gemeint Wink.


MfG TC

_________________
Quasi Impressum+Haftungsausschluss Very Happy
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Final Destillation anzeigenPrivate Nachricht senden
Was ist die Dichte von Salzwasser ?
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde  
Seite 2 von 2  



Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
  
   
  Neue Antwort erstellen