SSL (?): an | aus

Bitte die Forenregeln und die Hinweise zu den Versuchen lesen!

Neue Antwort erstellen
untentbehrliche Tipps für den Alltag ...
IllumiNobel-Gewinner 2012

Anmeldedatum: 06.01.2012
Beiträge: 2461
Artikel: 52
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 52
Da ich wegen der Anfrage von "Mineraliensammler" meinen alten Römpp-Rezeptbuch des Alltags von 1940 herausgeholt habe fiel mir ein Zeitungsausschnitt entgegen, den ein Vorbesitzer hineingelegt hatte - leider ohne Datum und Herkunft. Ich vermute aber, daß er von der Zeit nach dem 2. Weltkrieg stammt, also aus den 50er Jahren (ich hoffe ihr könnt es einigermassen lesen).



Manche Dinge funktionieren bestimmt. Andere sind doch sehr fraglich. Wieso soll man einen Nagel besser einschlagen können, wenn man ihn vorher mit Schmierseife bestereicht und warum sollte ein Bad in Salzwasser Kerzen am Tropfen hindern? Und ich würde gerne wissen, wieso Uhren falsch gehen, wenn man sie auf eine Glas- oder Marmorplatte stellt!?

Wink

_________________
"Alles sollte so einfach wie möglich gemacht werden. Aber nicht einfacher."(A. Einstein 1871-1955)

"Wer nur Chemie versteht, versteht auch die nicht recht!" (G.C. Lichtenberg, 1742 - 1799)

"Wissenschaft ist das organisierte Töten von Vorurteilen." (Joachim Kügler)
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von lemmi anzeigenPrivate Nachricht senden
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 06.01.2014
Beiträge: 369
Artikel: 0
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Der Nagel hat dann eine viel geringeren Reibungskoeffizienten und geht entsprechend leichter rein. Freilich nicht in "die härteste Wand" sondern nur in Holz usw.
Wenn das Salz tatsächlich eine Schicht bildet, dann würde es ein Tropfen verhindern (durch Durchschmelzen des Randes). Wie das durch einfaches "baden" gehen soll ist mir unklar. Ggf. waren die Kerzen damals außen anders beschaffen und Salzwasser wäre nicht abgeperlt.
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von CD-ROM-LAUFWERK anzeigenPrivate Nachricht senden
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 08.08.2010
Beiträge: 923
Artikel: 4
Wohnort: Berlin-Pankow
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 57
Zu den Uhren: Glas und Marmor haben einen "kühlenden" Effekt und so die ziehen sich Teile von mechanischen Uhren - wenn auch minimal - zusammen und gehen somit ungenau. Deswegen hatten viele unserer Vorfahren "Taschenuhrständer" , in der die Taschenuhren hängend aufbewahrt wurden. Hochwertigere Taschenuhren und aufkommende Armbanduhren hatten schon ab ca. 1934 Uhrfedern und Antriebsspiralen aus Nivarox. Nivarox macht das Gangverhalten mechanischer Uhren stabiler und nahezu temperaturneutral.

_________________
"Der einfachste Versuch, den man selbst gemacht hat, ist besser als der schönste, den man nur sieht." (Michael Faraday 1791-1867)

Alles ist Chemie, sofern man es nur "probiret". (Johann Wolfgang von Goethe 1749-1832)

„Dosis sola facit venenum.“ (Theophrastus Bombastus von Hohenheim, genannt Paracelsus 1493-1541)

"Member of IVNT e. V." http://ivntforum.phoerauf.de/
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Uranylacetat anzeigenPrivate Nachricht senden
IllumiNobel-Gewinner 2012

Anmeldedatum: 06.01.2012
Beiträge: 2461
Artikel: 52
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 52
@ CD-ROM: das mit der Reibung ist schon klar. Mein Großvater hat die Schrauben, die er in Dübel drehte, immer mit Spucke angefeuchtet, damit sie leichter einzudrehen waren. Aber bei Nägeln dürfte die Schmierschicht sich in den ersten beiden mm des Materials wohl abreiben. Ob das wirklich so viel ausmacht? An den Kerzen perlt das Salzwasser vermutlich wirkungslos ab. Obwohl da ein Unterschied zwischen Paraffin- und Stearinkerzen bestehn könnte.

@ Uranyl: Ich wusste, daß du dafür der richtige Fachmann bist! Danke für die Erläuterungen!

_________________
"Alles sollte so einfach wie möglich gemacht werden. Aber nicht einfacher."(A. Einstein 1871-1955)

"Wer nur Chemie versteht, versteht auch die nicht recht!" (G.C. Lichtenberg, 1742 - 1799)

"Wissenschaft ist das organisierte Töten von Vorurteilen." (Joachim Kügler)
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von lemmi anzeigenPrivate Nachricht senden
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 27.10.2015
Beiträge: 221
Artikel: 0
Wohnort: Leverkusen
Ich würde drei Typen von Kerzen unterscheiden:

- Paraffinkerzen, die im Wesentlichen aus Alkanen mit mittlerer Kettenlänge bestehen, werden keinen Effekt zeigen.

- Stearinkerzen, die aus Stearinsäure bestehen, können auf der Außenseite einen Ionenaustausch zum Natriumstearat durchmachen. Dies sollte einen gegenüber der freien Säure erhöhten Schmelzpunkt haben.

- Bienenwachs- und Triglycerid-Kerzen, die aus veresterten langkettigen Fettsäuren bestehen, sollten kaum eine Wirkung zeigen, da zu wenige freie Fettsäuren vorhanden sind und die Ester zu langsam verseift werden.


Bei den Uhren hätte ich vermutet, daß diese Unterlagen Schwingungen reflektieren und Pendel oder Unruh im falschen Moment einen Impuls bekommen. Das sollte allerdings nur bei recht empfindlichen Werken auffallen.


Insgesamt finde ich diese Tipps interessant, auch wenn man Manche davon heute nicht mehr nachvollziehen kann. Sie spiegeln recht gut ihre Zeit wieder und zeigen, welche Sorgen man damals hatte. Sie sind es bestimmt alle wert, nochmal genauer betrachtet und diskutiert zu werden.

Den Tipp mit den Nägeln müßte man unter standardisierten Bedingungen (Fallhammer) verifizieren, unter Verwendung verschiedener "Wände".

Der Tipp "Gelb gewordene Klaviertasten und andere Gegenstände aus Elfenbein werden wieder schön weiß durch Abwischen mit verdünntem Wasserstoff." scheint eine umgangssprachliche Ungenauigkeit zu enthalten. Man kürzte wohl H2O2 schlicht mit "Wasserstoff" ab und entstellte dabei den Sinn versehentlich. Unter dieser Annahme klingt der Tipp logisch und nachvollziehbar. Man wird allerdings länger einwirken lassen oder öfter mal derüber wischen müssen, um starke Verfärbungen entfernen zu können.
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Glaskocher anzeigenPrivate Nachricht senden
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 06.01.2014
Beiträge: 369
Artikel: 0
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Zitat:
Ob das wirklich so viel ausmacht?

In der Industrie werden ja nicht gerade wenig Metalle durch irgendwelche Formen gezogen um ihre Form zu ändern. Dabei wird sehr oft ein Schmiermittel zugesetzt. Siehe auch Ziehfett.
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von CD-ROM-LAUFWERK anzeigenPrivate Nachricht senden
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 30.04.2009
Beiträge: 414
Artikel: 0
Hier sind auch noch ein paar Tips Wink
http://nordseemensch.de/data/documents/ebook-german-1000-Haushalt-Tips-aus-der-Hexenkueche.pdf

_________________
Ekki Ekki Ekki Patang!
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von wirehead anzeigenPrivate Nachricht sendenICQ-Nummer
untentbehrliche Tipps für den Alltag ...
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde  
Seite 1 von 1  



Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
  
   
  Neue Antwort erstellen