SSL (?): an | aus

Bitte die Forenregeln und die Hinweise zu den Versuchen lesen!

Neue Antwort erstellen PDF (normal) (Druckversion)
Tartrat
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 05.10.2006
Beiträge: 940
Artikel: 21
Wohnort: Zwickau
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 27
Nachweis von Tartrat-Ionen

Geräte:

Reagenzglas, Pipetten

Chemikalien:

Probe
Kaliumbromidlösung 2%
Resorcinlösung 2%
Schwefelsäure 96% (C)



Durchführung:

Man löst eine kleine Spatelspitze in ca. 5ml dest. Wasser. Von dieser nimmt man 2 Tropfen und versetzt sie mit 2 Tropfen Kaliumbromidlösung, 2 Tropfen Resorcinlösung und 3ml konz. Schwefelsäure, dabei entsteht eine rote Färbung.

Entsorgung:

Die Lösung kann bei diesem Verdünnungsgrad über den Abfluss entsorgt werden.

Erklärung:

Weinsäure wird zu Glyoxylsäure oxidiert und kondensiert mit Resorcin zu einem Diphenylmethanderivat. Durch weitere Substitution entsteht ein chinoides System das durch Bromid substituiert wird. Dies liegt in schwefelsaurer Lösung als Oxoniumsalz vor.



Quelle der Erklärung: Uni-Saarland

Bilder:


Nach der Zugabe von Schwefelsäure, alle anderen Lösungen sind farblose Lösungen.

_________________
Alle Ding' sind Gift und nichts ohn' Gift; allein die Dosis macht, dass ein Ding kein Gift ist. (Paracelsus 1493-1541)
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von cybercop anzeigenPrivate Nachricht sendenICQ-Nummer
Illumina-Admin

Anmeldedatum: 07.05.2006
Beiträge: 6186
Artikel: 266
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 26
Zitat:

Nach der Zugabe von Schwefelsäure, alle anderen Lösungen sind klare Lösungen.


Das auf deinem Bild ist auch eine klare Lösung. Wink Farblos meinst du. Very Happy

Zum Mechanismus: Mehr als die Forensuche musst du dazu nicht betätigen. Sieh dir mal die Glyoxylsäure genau an ("untere" funktionelle Gruppe=?) und sieh dir dann meine Anleitung "Aldehydnachweis" an. Ist genau dasselbe, es findet Polykondensation statt.
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Cyanwasserstoff anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 05.10.2006
Beiträge: 940
Artikel: 21
Wohnort: Zwickau
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 27
Jep, ich hau mal wieder alles durcheinander!

_________________
Alle Ding' sind Gift und nichts ohn' Gift; allein die Dosis macht, dass ein Ding kein Gift ist. (Paracelsus 1493-1541)
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von cybercop anzeigenPrivate Nachricht sendenICQ-Nummer
Illumina-Admin

Anmeldedatum: 07.05.2006
Beiträge: 6186
Artikel: 266
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 26
Ups, du warst jetzt schneller im Antworten als ich im Editieren, sieh dir noch meine Erklärung zum Mechanismus an.
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Cyanwasserstoff anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 05.10.2006
Beiträge: 940
Artikel: 21
Wohnort: Zwickau
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 27
Naja ich hab dazu jetzt aber was anderes gefunden bin aber noch am einarbeiten. Guck mal hier Seite 11: http://www.uni-saarland.de/student/fspharma/downloads/files/seminare/eab/ws_05/Nachweise%20organischer%20Anionen.pdf

_________________
Alle Ding' sind Gift und nichts ohn' Gift; allein die Dosis macht, dass ein Ding kein Gift ist. (Paracelsus 1493-1541)
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von cybercop anzeigenPrivate Nachricht sendenICQ-Nummer
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 06.01.2014
Beiträge: 155
Artikel: 0
Wohnort: München
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 19
dildargee1 hat Folgendes geschrieben:
Eine Spatelspitze der Probe wird in ca. 5 ml dest. Wasser gelöst und mit 2ml Natriumcarbonatlösung versetzt, sollte ein Niederschlag ausfallen so muss dieser abfiltriert werde. Die Lösung wird mit 1ml Natriumhexanitrocobaltat(III)-lösung versetzt. Ist Kalium vorhanden so fällt ein orange-gelber Niederschlag aus.




Hat viel mit diesem Tartrat-Nachweis zu tun.

Hast du dich als Neuling evtl. irgendwo verirrt?

_________________
MfG HgO

"the only thing we have to fear is fear itself" Franklin D. Roosevelt
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Quecksilberoxid rot anzeigenPrivate Nachricht senden
Pok
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 19.08.2013
Beiträge: 1077
Artikel: 30
Das ist ein Spammer, der auch in anderen Foren sein Unwesen treibt. Er kopiert Beiträge einfach und setzt sie in andere Threads. Das hier ("Eine Spatelspitze der Probe....") stammt aus diesem Thread:
http://illumina-chemie.de/kalium-alternativ-t864.html Wink
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Pok anzeigenPrivate Nachricht senden
NI2
Illumina-Moderator

Anmeldedatum: 19.08.2008
Beiträge: 4632
Artikel: 83
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
In Zukunft bitte auf solche Posts gar nicht reagieren, diese werden bei Gelegenheit immer gelöscht und es ist schade, wenn User darunter etwas geschrieben haben oder darauf reagieren. Mit etwas Hoffnung, wird das Anmeldesystem aber bald etwas sicherer werden.

_________________
I OC

There is no sadder sight in the world than to see a beautiful theory killed by a brutal fact. [T. Huxley]

But just because we live does not mean that we’re alive. [E. Autumn]

The pursuit of knowledge is hopeless and eternal. Hooray! [Prof. H. J. Farnsworth]
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von NI2 anzeigenPrivate Nachricht senden
Tartrat
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde  
Seite 1 von 1  



Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
  
   
  Neue Antwort erstellen