SSL (?): an | aus

Bitte die Forenregeln und die Hinweise zu den Versuchen lesen!

Neue Antwort erstellen
Synthese von Malonsäurediethylester
IllumiNobel-Gewinner 2012

Anmeldedatum: 06.01.2012
Beiträge: 2533
Artikel: 53
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 53
Für ein Reagenz brauche ich eine kleine Menge unsubstituierte Babitursäure und zur Synthese derselben widerum Malonsäurediethylester. Nach den Vorschriften, die ich zur Verfügung habe (Gattermann, Vanino), geht man dazu von Chloressigsäure aus, die neutralisisert und mit KCN zu Kalium-cyanoacetat umgesetzt wird. Dieses wird dann mit Schwefelsäure und Ethanol erhiTzt, wobei die Nitrilgruppe hydrolysiert und zugleich verestert wird.

NC-CH2-COOK + H2SO4 + 2 C2H5OH ---> C2H5OOC-CH2-COOC2H5 + NH4KSO4

Den Reaktionsweg stelle ich mir so vor, daß das für die Hydrolyse benötigte Wasser während der Reaktion der COOH-Gruppe mit dem Ethanol frei und gelich wieder verbraucht wird.

Nun würde ich als Ausgangssubstanz Cyanessigsäureethylester, NC-CH2-COOC2H5, einsetzen wollen, um die Anwendung von KCN zu umgehen.

Frage: kann man den Cyanessigester genauso mit Schwefelsäure und Ethanol umsetzen wie das Salz? Irgenwie müsste da doch Wasser ins Spiel kommen, oder nicht?

NC-CH2-COOC2H5 + C2H5OH + H2O ---> C2H5OOC-CH2-COOC2H5 + NH3

Muss ich da ein Äquivalent Wasser zufügen? Das würde doch von der Schwefelsäure sofort gebunden.

Für Antworten von den erfahrenen Organikern wäre ich sehr dankbar!

_________________
"Alles sollte so einfach wie möglich gemacht werden. Aber nicht einfacher."(A. Einstein 1871-1955)

"Wer nur Chemie versteht, versteht auch die nicht recht!" (G.C. Lichtenberg, 1742 - 1799)

"Wissenschaft ist das organisierte Töten von Vorurteilen." (Joachim Kügler)
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von lemmi anzeigenPrivate Nachricht senden
Re: Synthese von Malonsäurediethylester
Pok
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 19.08.2013
Beiträge: 1130
Artikel: 31
Vielleicht kannst du den Ester einfach zum Salz verseifen? "Ethyl cyanoacetate hydrolizes rapidly under neutral and alkaline conditions to cyanoacetic acid and ethanol" - sagt das Internet. Wenn die CN-Gruppe davon also wirklich unberührt bliebe, hättest du das benötigte Salz, wenn du mit KOH verseifst. Vermutlich muss man das aber bei niedrigen Temperaturen und ggf. nur schwacher KOH-Lösung machen. Denn spätestens beim Kochen vom Natriumsalz mit Natronlauge soll auch die CN-Gruppe "abgehen" (hier). Da steht auch, wie man aus dem Natriummalonat zum Diethylmalonat kommt, aber das könnte u.U. nicht so einfach sein, wie es in der Gleichung dort aussieht.
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Pok anzeigenPrivate Nachricht senden
IllumiNobel-Gewinner 2012

Anmeldedatum: 06.01.2012
Beiträge: 2533
Artikel: 53
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 53
Das mit der Hydrolyse zum Salz halte ich für keine gute Idee. Wenn ich Pech habe, wird in einem Rutsch Malonat draus und dann ist die Synthese im Eimer.

Hat denn keiner Erfahrung mit der Reaktion die ich mir vorstelle? Eigentlich müsste der Cyanessigester doch sogar ein Zwischenprodukt bei der Malonestersynthese sein - oder wie wird der hergestellt?

_________________
"Alles sollte so einfach wie möglich gemacht werden. Aber nicht einfacher."(A. Einstein 1871-1955)

"Wer nur Chemie versteht, versteht auch die nicht recht!" (G.C. Lichtenberg, 1742 - 1799)

"Wissenschaft ist das organisierte Töten von Vorurteilen." (Joachim Kügler)
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von lemmi anzeigenPrivate Nachricht senden
Pok
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 19.08.2013
Beiträge: 1130
Artikel: 31
Solange noch kein Organiker was sagt, mal ein paar weitere Kommentare:

Laut dieser Quelle (erster Absatz, Mitte) wirkt zumindest auf die reine Cyanessigsäure KOH wirklich erst beim Kochen zersetzend. Dann bestünde die Gefahr also nicht, dass auch die CN-Gruppe reagiert.

Alternativ könnte man (wenn man Vakuum hat), sauer hydrolysieren. Mit HCl für 10 min bi 80-90 °C mit sehr guter Ausbeute und Reinheit der Cyanessigsäure (Patent). Die könnte man dann einfach durch Neutralisation zum K-Salz umwandeln.

Deine eigentliche Frage kann ich allerdings auch nicht beantworten....
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Pok anzeigenPrivate Nachricht senden
Synthese von Malonsäurediethylester
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde  
Seite 1 von 1  



Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
  
   
  Neue Antwort erstellen