SSL (?): an | aus

Bitte die Forenregeln und die Hinweise zu den Versuchen lesen!

Neue Antwort erstellen
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 08.01.2014
Beiträge: 311
Artikel: 0
Wohnort: europa
Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
hmm, gehts noch um viecherchen und schimmel oder nur noch um entfeuchtung?
Kupfer ist nicht nur im Weinbau, sondern recht allgemein in der sog. "ökologischen" Landwirtschaft verbreitet im Einsatz. Die entsprechenden Landwirte spritzen damit auch Obst, Genüse und Getreide. - zum kichern - Begründung: "sonst findet das Zeug keinen Abnehmer, aber wenigstens sind das nich die bösen Schemikalien von BASF, Bayer und Co." --original so auf ner Landwirtschaftsmesse erlebt.

Die alten Friesenkaten waren nie ganz trocken, obwohl sie zogen wie Hechtsuppe und nur von einem Herd/Ofen im zentral gelegenen Dielenraum beheizt, in dem Holz, wenn gab Kohle und wohl so ziemlich alle brennbaren Abfälle landeten. Der Rauchfang wurde für die Lebensmittelkonservierung genutzt und überhaupt waren diese Häuser von Inwendig recht gut geräuchert, was denn wohl auch für guten Schutz gegen so manchen Schimmel geboten haben würfte. "Karbolineum" dürfte im Vergleich deutlich harmloser sein.

Was bei den heute so gut isolierten Häusern fast immer geht ist der die Dämmaktion begleitende Einbau einer kleinen Anlage zum (beinahe) ständigen Luftaustausch unter Einsatz von Wärmetauschern (man will ja die frisch gedämmte Wärme nicht auf diese Weise dann doch wieder rausblasen).

_________________
Unendliche Vielfalt in unendlicher Kombination.

Agressiv und feindselig, boshaft, manipulierend und hinterhältig, hämisch, überkritisch, herrschsüchtig und sinnlos brutal, das sind die Primärtugenden, die zusammengenommen Menschen vor allen anderen Spezies auszeichnen.
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von eule anzeigenPrivate Nachricht senden
Pok
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 19.08.2013
Beiträge: 1073
Artikel: 30
eule hat Folgendes geschrieben:
Kupfer ist nicht nur im Weinbau, sondern recht allgemein in der sog. "ökologischen" Landwirtschaft verbreitet im Einsatz. Die entsprechenden Landwirte spritzen damit auch Obst, Genüse und Getreide. - zum kichern - Begründung: "sonst findet das Zeug keinen Abnehmer, aber wenigstens sind das nich die bösen Schemikalien von BASF, Bayer und Co." --original so auf ner Landwirtschaftsmesse erlebt.

Gleitet zwar ins OT ab, aber trotzdem: von wem so gehört? Klingt eher nach einem BASF-Vertreter, denn die Aussage ist so nicht richtig. 90 % der Kupferspritzmittel (mengenmäßig) werden im konventionellen Landbau verwendet. Das nur als Antwort auf "sonst keine Abnehmer".

_________________
Removing barriers in the way of science: Sci-Hub.
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Pok anzeigenPrivate Nachricht senden
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 08.01.2014
Beiträge: 311
Artikel: 0
Wohnort: europa
Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Mag man kaum glauben, aber das war ein Bio-Gemüsebauer aus der Gegend, der damit warb, daß er "umweltfreundlichen Kupferkomplex" statt "böser Industriechemie" auf seinen Feldern ausbringt. Das hat der mir m Brustton der Überzeugung so dargelegt, Ich hatte auch son Verdacht, das könnte ne Art "false Flag operation der Industrie" sein, war hier 3 Döfer weiter ein Hof, also bin ich mal hin, mir das ansehen.
Der hatte da wirklich einen ganzen Silo voll mit Kupfersalz, das der lustig versprüht hat. Schräg war das noch nichtmal. das hatte man dem als ökologische Alternative zu anderem Fraßschutz aufgeschwatzt, mit so Begründungen für die besondere "Umweltverträglichkeit" -> das kommt doch eh überall im Boden vor, sonst könnte man es ja nicht einfach so irgendwo abbauen. (Originalzitat).
Naja, er hatte wohl besonders dickes Knollengemüse auf seinen "Öko-"Feldern.
Interessanterweise war sein Roggen massiv von Mutterkorn befallen (da begann ich sofort zu sammeln Wink )
Bei dem habe ich seither nicht mehr auf dem Wochenmarkt gekauft, obwohl der (bzw seie Frau) hier öfter mal steht.

_________________
Unendliche Vielfalt in unendlicher Kombination.

Agressiv und feindselig, boshaft, manipulierend und hinterhältig, hämisch, überkritisch, herrschsüchtig und sinnlos brutal, das sind die Primärtugenden, die zusammengenommen Menschen vor allen anderen Spezies auszeichnen.
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von eule anzeigenPrivate Nachricht senden
Pok
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 19.08.2013
Beiträge: 1073
Artikel: 30
Das muss dann aber ein Mini-"Silo" gewesen sein oder der hat sich im Silo vertan. Welches "Kufpersalz" soll das gewesen sein und wie will man ein festes Salz "versprühen"? Fungizide werden m.W. in fertiger Lösung verkauft und nicht als festes Salz, das man in solchen Mengen selbst anrühren müsste. Der erlaubte Grenzwert für Kupfer liegt bei 4 kg/ha im Ökolandbau genauso wie im konventionellen Landbau. Angenommen, der Bauer hat 3 Hektar und lagert Kupfersulfat für 10 Jahre auf Vorrat. Dann wäre eine halbe Tonne nicht ungewöhnlich.

Natürlich kann ich nicht ausschließen, dass das ein schwarzes Schaf war und der illegal gesprüht hat. Dann wäre es natürlich sinnvoll gewesen, den anzuzeigen. Es ist aber unwahrscheinlich, weil im Ökolandbau streng kontrolliert wird und sowas bei Kontrollen aufgefallen wäre. Denn Einkäufe und Verbrauch von Pestiziden wird m.W. ebenfalls abgeglichen. Könnte auch sein, dass der seine Ware auf dem Markt einfach als "bio" verkauft und gar kein Siegel hat. Das wäre natürlich ebenso illegal, aber dennoch eine ziemlich unwahrscheinliche Ausnahme.

Gerechtfertigt wird im Biolandbau m.W. der Einsatz von Düngern und Pestiziden tatsächlich mit dem natürlichen Vorkommen (z.B. Chalkanthit). Aber beim Kupfer ist man sich der Problematik durchaus bewusst und setzt es nur deshalb ein, weil (abgesehen von synthetischen Fungiziden) nur das effektiv wirkt.

Der konventionelle Landbau setzt pro Hektar im Durchschnitt fast genauso viel Kupfer ein (2 kg/ha) wie der Ökolandbau (2,3 kg/ha) - zusätzlich zu den anderen (ebenfalls umweltgefährlichen) Pestitziden. Baust du jetzt deine Kartoffeln also selbst an oder wie sieht deine Lösung aus? Wink

@Mods: bitte den Thread abtrennen, wenns zu viel wird.

_________________
Removing barriers in the way of science: Sci-Hub.
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Pok anzeigenPrivate Nachricht senden
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 08.01.2014
Beiträge: 311
Artikel: 0
Wohnort: europa
Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
keine Ahnung, womit der sein Kupferzeug da vermischt hat, daß der ein Silo voll damit hatte. es scheint mir aber doch recht deutlich, daß das ein schwarzes Schaf der Biobauern gewesen sein muß.
Schräg finde ich vor Allem, daß der halt auf einer (kleinen Regional-)Messe am Standder Biobauern (ökologischen Landwirte) stand und warb.

_________________
Unendliche Vielfalt in unendlicher Kombination.

Agressiv und feindselig, boshaft, manipulierend und hinterhältig, hämisch, überkritisch, herrschsüchtig und sinnlos brutal, das sind die Primärtugenden, die zusammengenommen Menschen vor allen anderen Spezies auszeichnen.
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von eule anzeigenPrivate Nachricht senden
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 12.01.2017
Beiträge: 4
Artikel: 0
ChemDoc hat Folgendes geschrieben:
Ein preiswertes Mittel, das gegen Kellerasseln, Silberfische, Bettwanzen, Rote Vogelmilbe, Taubenzecken, Ameisen, Flöhe, Schaben, etc. helfen soll und angeblich völlig giftfrei ist, findet sich hier:
https://www.futura-shop.de/kriechende-insekten/floehe/203/turbosec-gold-insekten

DAs scheint das gleiche Wirkprinzip wie der erste Link aus meinem ersten Post zu sein:

Zitat:
Ameisenpuder Cleanprince
https://www.amazon.de/Ameisen-Puder-CleanPrince-Ungezieferpuder-Giftdefinition-Silberfischpuder/dp/B00S311TRG/ref=sr_1_fkmr0_3?ie=UTF8&qid=1481512819&sr=8-3-fkmr0&keywords=compo+silberfischchen+pulver
- Löst Wachsschicht der Insekten auf
- Inhaltsstoffe noch nicht gefunden (scheint aber unbedenklich, da durch Reibung funktioniert?)


-------
und bezüglich der nochmaligen Kommentare, dass ich es doch mit Lüften versuchen soll: das scheint die aber nicht zu stören, naja egal. So viele sind es mittlerweile (bzw. jetzt seit einiger Zeit schon) eh nicht mehr.
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Grashalm anzeigenPrivate Nachricht senden
Suche das für Menschen unschädlichste Silberfischchengift
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde  
Seite 2 von 2  



Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
  
   
  Neue Antwort erstellen