SSL (?): an | aus

Bitte die Forenregeln und die Hinweise zu den Versuchen lesen!

Neue Antwort erstellen
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 19.07.2009
Beiträge: 431
Artikel: 9
Wohnort: MV
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 28
Ich verwend nur noch Kunstoff-Petris.
Eine Zeit lang habe ich welche aus Glas verwendet, nur der Gestank beim Abkochen der kontaminierten Petris
hat mich in die Flucht geschlagen.
Wenn ich UV Lampen verwenden möchte, kann ich dann einfache UV Lampen nehmen, wie sie in Diskotheken verwendet
werden? Im Internet werden nähmlich überwiegend diese angeboten.

mfg. Tim
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von iTim anzeigenPrivate Nachricht senden
Illumina-Admin

Anmeldedatum: 07.05.2006
Beiträge: 6260
Artikel: 267
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 27
Ne Hochdruck-Quecksilberdampflampe könnte klappen, aber du glaubst doch wohl nicht, dass du mit einer 18W-UV-Lampe irgendwelche Bakterien beeindrucken kannst? Wink

_________________
"It is arguably true that the tetrapyrrole system is Nature's most remarkable creation."
- Claude Rimington
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Cyanwasserstoff anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 19.07.2009
Beiträge: 431
Artikel: 9
Wohnort: MV
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 28
Ich habe mich jetzt ein wenig im Internet informiert und einige
interessante Produkte gesehen. Ich vermute aber dass das so ein billigkram
ist der nicht funktioniert. Z.B. gibs bei amazon so einen Hand-UV-Strahler. Weis aber nich ob der so eine Wirkung
hat. Angegeben ist das er 99% aller bakterien elimeniert.

mfg. Tim
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von iTim anzeigenPrivate Nachricht senden
Illum.-Ass.

Anmeldedatum: 10.04.2007
Beiträge: 1881
Artikel: 37
Wohnort: Res Publica Austria
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Dir dürfte wohl klar sein, dass eine Lampe von Amazon wohl nur Spielzeug sein kann, mit dieser kannst du rein statistisch sicher ein paar Keime abtöten, aber du dürftest im Vergleich mit einem Vorschlaghammer mehr Erfolg haben. Wie schon zwei mal erwähnt wurde, dürfte eine Hg-Dampflampe hier von Nöten sein die mindestens 50W Leistung besitzt.

Diese <18W Lampen von OBI, usw. reichen gerade einmal dazu aus die hässlichen Neon-Käppchen türkischer Okupanten deutscher Diskotheken zur Fluoreszenz zu anzuregen...

mfg

_________________
It is always better to have no ideas than false ones; to believe nothing, than to believe what is wrong.
(Thomas Jefferson)
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von frankie anzeigenPrivate Nachricht senden
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 19.07.2009
Beiträge: 431
Artikel: 9
Wohnort: MV
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 28
Woher bekommt man denn die Hg-Hochdrucklampen?
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von iTim anzeigenPrivate Nachricht senden
Sterilisation
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 14.10.2018
Beiträge: 6
Artikel: 0
Wohnort: Leipzig
Alter: 46
Es haben sich in der Medizin gewisse Sterilistationsmethoden etabliert...

Früher waren dies die Heißluftsterilisation bei 160°C über mindestens 2 Stunden. Dieses Verfahren gilt heute als überholt, da sich Luftnester bilden, die eine 100%ige Sterilisation verhindern. Trotzdem funktioniert das Verfahren und ist z.B. im Backofen relativ einfach durchführbar. (Voraussetzung ist die thermische Stabilität des Serilisiergutes)

Durchgesetzt hat sich heute ausschließlich die Autoklavierung mit Vorvacuum. Hierbei wirkt gespannter Wasserdampf bei 2 Atü bei einer Temperatur von 134°C ein. Die Sterilisationszeit beträgt in der Regel nur wenige Minuten, setzt sich aber in der Praxis aus Vorheizzeit, Sterilisationszeit, Sicherheitsreserve zusammen. Es gibt sehr preisgünstig bei Ebay Autoklaven (Melag) ohne Vorvacuum, die beste Resultate liefern und bezahlbar sind.

Dritte Möglichkeit besteht in der Begasung mit EO unter Schutzgasathmosphäre, spielt aber nur für Spezialfirmen eine Rolle..

Abkochen, HCHO, UV-Bestrahlung sind keine Sterilisationsmethoden sondern bewirken nur eine Keimreduzierung, also eine Desinfektion.

Für thermolabile Substanzen käme noch eine Sterilfiltration in Frage..
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Receptar anzeigenPrivate Nachricht senden
Re: Sterilisation
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 02.01.2016
Beiträge: 533
Artikel: 2
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 19
Receptar hat Folgendes geschrieben:
Früher waren dies die Heißluftsterilisation bei 160°C über mindestens 2 Stunden.

Also ich kenne das mit 180 °C.

Receptar hat Folgendes geschrieben:
Dritte Möglichkeit besteht in der Begasung mit EO unter Schutzgasathmosphäre, spielt aber nur für Spezialfirmen eine Rolle.

Auch Begasung mit H2O2 oder Formaldehyd sind möglich.

_________________
Chemistry is like cooking - just don't lick the spoon!

Sag' nicht, es funktioniert nicht, bevor du es nicht versucht hast!
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Cumarinderivat anzeigenPrivate Nachricht senden
Sterilisation
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde  
Seite 2 von 2  



Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
  
   
  Neue Antwort erstellen