SSL (?): an | aus

Bitte die Forenregeln und die Hinweise zu den Versuchen lesen!

Neue Antwort erstellen
Spezialfall der Koordinationszahl eines Eisenkomplexes?!
NI2
Illumina-Moderator

Anmeldedatum: 19.08.2008
Beiträge: 5702
Artikel: 85
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Hallo,...

Ich bin durch Zufall mal ein bissel im Netz herum gestolpert und dabei auf den Sulfitnachweis mit nitroprussidnatrium gestoßen:

Der sich ergebende Komplex wurd hier mit Na4[Fe(CN)5(SO3)(NO)] beschrieben, auf einer anderen seite im Netz habe ich die Verbindung als Zn2+-Salz gefunden, das spielt aber in dem Fall keine primäre Rolle.

Mein Problem ist jetzt die doch eigentlich für Eisen(II)-ionen recht absurde Koordinatiosnzahl 7

5*CN- + 1*SO32- + 1*NO+ = 7 Liganden :/

Der Nachweis verwirrt mich sowieso, da ich mit nicht den Einsatz des Kaliumhexacyanoferrat(II) erklären kann, da er im Nachweiskomplex scheinbar keine Rolle spielt.

Da der HoWi (102.) mir keine eindeutige Antwort gibt - weder unter Sulfit, Nitrosyl-komplexe, Prussiate oder ähnlichem - der Jander/Blasius (13.) aber die, unter welchem Namen ich sie NUR im Netz gefunden, "Puddingprobe" als Nachweismöglichekeit für Sulfite angibt und ich grade irgendwie überfragt bin, was die Theorie dahinter ist, wende ich mich mal an die liebe Community Wink

Meiner Vermutung geht aber in die Richtung, dass das Nitrosylkation an allem Schuld ist, da es bei komplexen Bundingen einige Besonderheiten aufweist (vgl. HoWi S. 1816ff.) [EDIT] Bzw. denke ich, dass sich die Hybridorbitale verschieben könnten, um die anderen KZ zu ermöglichen [/EDIT]
Ein Addiotionsprodukt aus NO+ und SO32- glaube ich nicht, da es als "Nitrosylsulfit" (dazu gibt es auch keine Quellen, aber ich halte es für realtisch) mit hoher Wahrscheinlichkeit als Chelat-Ligand fungieren würde.

Da mich das Problem seit heute morgen nicht in Ruhe lässt würde ich mich über alle Antworten und lösungsansätze freuen - oder hab ich einfach nur was verrafft? Confused

also dann Wink

lg NI2
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von NI2 anzeigenPrivate Nachricht senden
Illum.-Ass.

Anmeldedatum: 10.04.2007
Beiträge: 1923
Artikel: 38
Wohnort: Res Publica Austria
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Ich hab hier im HoWi (101.) noch was sehr interessantes zum Thema "Komplexe mit siebenzähligem Zentralatom" gefunden; bei mir gehört das zu Kapitel XX, Komplexe.... Auf jeden Fall lesenswert - es wird hier über "überkappte" oktaedrische Komplexe gesprochen mit einem fluktuierenden Aufbau...

Ich geh jetzt was essen ! Bis dann

mfg

_________________
It is always better to have no ideas than false ones; to believe nothing, than to believe what is wrong.
(Thomas Jefferson)
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von frankie anzeigenPrivate Nachricht senden
NI2
Illumina-Moderator

Anmeldedatum: 19.08.2008
Beiträge: 5702
Artikel: 85
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
jo danke,... ich habe bei mir nochma im 20. Kapitel nachgeschlagen, finde da auch was zu KZ>6 allerdings nur recht wenig.

Problem: gilt nur für Übergangmetalle, was Fe m. E. ja nicht ist und sie müssen in ihrer höchsten Oxistufe vorliegen, was ja bei Fe2+ ja nicht so wirklich der Fall ist Wink

kannste mir die seiten ma scannen/fotografieren oder sonst irgendwie einlesen?

lg
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von NI2 anzeigenPrivate Nachricht senden
Illum.-Ass.

Anmeldedatum: 10.04.2007
Beiträge: 1923
Artikel: 38
Wohnort: Res Publica Austria
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Klar... und: Herzlich Willkommen Very Happy

Bild-1
Bild-2

@ (vgl. HoWi S. 1816ff.): Könntest du mir Titel/Thema/Kapitel nennen ? Die 2 Auflagen unterscheiden sich schon drastisch! Ach, und Eisen ist kein Übergangsmetall ? Man beschreibt es doch mit d-Orbitalen...

mfg

_________________
It is always better to have no ideas than false ones; to believe nothing, than to believe what is wrong.
(Thomas Jefferson)
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von frankie anzeigenPrivate Nachricht senden
NI2
Illumina-Moderator

Anmeldedatum: 19.08.2008
Beiträge: 5702
Artikel: 85
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
hehe danke Smile

und dann noch danke für die bilder, ich lese mal eben,...

stimmt^^ hatte unter übergangsmetalle grade was anderes im kopf >.<


kapitel XXXII "überblick über wichtige verbindungs klassen der übergangsmetalle 2.2.3 nitrosyl-komplexe

danke und lg

EIDT: ich habs bei mir auch endlich gefunden,...

EDIT: anscheinend ergene sich noch ein paar probleme mehr, denn das Fe2+ scheint nicht so gerne 7 liganden umsich herum zu habe, außerdem bestünde die möglichkeit, dass sich nitrosyl- und sulfit-ion durch anziehung zu einem ligand zusammenhaften und einen chelat bilden, was ich aber eher für unwahrscheinlich halte. momentan denke ich, dass das "ding" ungefähr so aussehen könnte:



EDIT: so nach nem kleinen plausch mit nem befreundeten chemiker bin ich jetzt zu der struktur gelangt:



auch wenn mir pentagonal-bipyramidal bei 3 verschiedenen Liganden nicht ganz koscher vorkommt und das Molekül ziemlich verzerrt wäre :/

lg
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von NI2 anzeigenPrivate Nachricht senden
Illum.-Ass.

Anmeldedatum: 10.04.2007
Beiträge: 1923
Artikel: 38
Wohnort: Res Publica Austria
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
So hätte ich mir das auch vorgestellt; aber ich wäre mir nicht sicher ob das Eisen hier auch wirklich sein Oxidationsstufe von +II behält. Und zur Struktur: Wenn ihr an eurer Uni ein Röntgen-Diffraktometer habt, kannst du ja weiter forschen Mr. Green (...und wieder berichten) Ich halte es auch für äußerst Unwahrscheinlich, dass sich zwei Liganden verbinden, und noch dazu gerade die Beiden Wink

mfg

_________________
It is always better to have no ideas than false ones; to believe nothing, than to believe what is wrong.
(Thomas Jefferson)
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von frankie anzeigenPrivate Nachricht senden
NI2
Illumina-Moderator

Anmeldedatum: 19.08.2008
Beiträge: 5702
Artikel: 85
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
no way Smile ich bin noch schüler^^ chemie grundkurs Smile
naja war es Smile ab oktober bin ich dann erst in jena an der uni...

ich denke, dass es ind der oxidatiosnstufe 2 vorliegt, weil nicht wirklich oxidierende substanzen dazugegeben werden und ich nicht denke, dass eine weitere reaktion mit Zn2+ zu Zn stattfindet, obwohl das gar nicht einmal so abwegig ist. das problem ist, das gebundene Stickstoffmonoxid,... falls an ihm und am eisen doch redoxreaktion stattfinden ändert sich die wertigkeit des eisens, da in NO in komplexen ein e- an das zentralteilchen abgeben könnte, damit wären wir wieder bei Fe2+
ich sage doch, seehr undurchsichtig,... man müsste wirklich eine genauere analyse machen, schade, dass ich dazu keine mittel habe Sad
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von NI2 anzeigenPrivate Nachricht senden
Illum.-Ass.

Anmeldedatum: 10.04.2007
Beiträge: 1923
Artikel: 38
Wohnort: Res Publica Austria
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
NI2 hat Folgendes geschrieben:
no way Smile ich bin noch schüler^^ chemie grundkurs Smile
naja war es Smile ab oktober bin ich dann erst in jena an der uni...

Glückwunsch zum Abi, welche Uni hast du gewählt ?

wir sprechen hier ja eigentlich vom sulfitnachweis, nicht ? Hab hier noch etwas anderes gefunden, im Latscha. Ich hoffe ich irre mich gerade nicht:



mfg

EDIT: Du hast übrigens deinen Komplex fälschlicherweise (s.o.) als ϰN-Komplex und nicht als ϰC gezeichnet; schau dir nochmal die Liganden an...

_________________
It is always better to have no ideas than false ones; to believe nothing, than to believe what is wrong.
(Thomas Jefferson)
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von frankie anzeigenPrivate Nachricht senden
NI2
Illumina-Moderator

Anmeldedatum: 19.08.2008
Beiträge: 5702
Artikel: 85
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
hab ich doch schon geschrieben: JENA Wink

vom Latscha halte ich nicht viel, da ich "chemie für pharmazeuten" von ihm habe,.. das einzige chemiebuch, was ich bei seite gelegt haben, weil mir einfach nur zuviel fehler drinne waren,... unmöglich,... -.-'

soso,... da wirds jetzt diuskussionsstoff geben:



das sagt mein JaBla (13.)

Zitat:
EDIT: Du hast übrigens deinen Komplex fälschlicherweise (s.o.) als ϰN-Komplex und nicht als ϰC gezeichnet; schau dir nochmal die Liganden an...


damit kann ich leider nichts anfangen,... sag mir bitte genauer, was ich korrigieren muss :/
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von NI2 anzeigenPrivate Nachricht senden
Illum.-Ass.

Anmeldedatum: 10.04.2007
Beiträge: 1923
Artikel: 38
Wohnort: Res Publica Austria
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Oh, überlesen ... mein Fehler

Gut zu Wissen, dann ist der Latscha ab jetzt keine Quelle mehr ! Schau dir mal das Nitroprussid von dir und Wikipedia an, stichwort: liganden Wink Ob Stickstoff oder Kohlenstoff als Elektronendonator fungiert, entsprechend: ϰN oder C...



mfg

_________________
It is always better to have no ideas than false ones; to believe nothing, than to believe what is wrong.
(Thomas Jefferson)
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von frankie anzeigenPrivate Nachricht senden
NI2
Illumina-Moderator

Anmeldedatum: 19.08.2008
Beiträge: 5702
Artikel: 85
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
ich will damit nicht den lieben herrn latscha runtersauen, aber das was er da fabriziert hat macht an manchen stellen echt keinen spaß mehr, wenn zum beispiel der exakt selbe teil eines textes auf der nächsten seite 1:1 nochma abgedruckt ist Smile falls ich die stelle finde mach ich ma foto von Smile
außerdem sind einige genannte begriffe überhaupt nicht erklärt und andere mehrmals, auch der aufbau und die "intensität" gefällt mir nicht, aber ich kenn halt nur dieses eine buch von ihm, was mich serh davon ageschreckt hat...

und dem JaBla vertrau ich halt in der hinsicht mehr, und da viele quellen das ganze auch im netz sagen, bin ich von dem siebenzähligen eisen überzeugt... aber jetzt wäre es echt mal interessant, denn das mit dem Zn2[Fe...] sollte stimmen, und würde damit zeigen, dass das blutlaugen salz keinen katalyrischen, sondern einfach nur als fällungsreagenz, als "doppelter" boden verwendet wird, was ich nicht sonderlich gut heißen mag... aber wenn man den JaBla-eintrag ließt werden die Zn-ionen gleich zum blutlaugensalz gegeben, was doch eigentlich schon ausfallen dürfte, müsste ich eigentlich gleich einmal probieren, da ich denke, dass die konentrierte lösung das ausfallen verhindert...

ich habe eben nochmal nachgelesen, ich wusste gar nicht, dass CN- IMMER über C gebunden sind,... unser chemielehrer meinte, sie sein immer über N gebunden, was mich gerade erschüttert Smile dabei bin ich auch gleich darauf gestoßen, das CN- auch als zwei- und dreizähniger ligand auftreten kann Smile

ich werde die grafik natürlich gleich nocheinmal überarbeiten Smile

danke Smile

lg

EDIT: da isser



besser? Wink

EDIT: der hautsächliche unterscheid zwischen den beiden texten aus dem JaBla und dem latschae ist, die wertigkeit des eisens, man müsste jetzt ausprobieren, ob F- auch blutlaugensalz-eisen, also berliner blau, neu zu komplexieren vermögen, dann müsste sich dieser entfärben und denn die F- die CN- freisetzen sollten, dann könnte man nachweisen ob es sich doch um einen eisen(III)-komplex handeln würde, was die JaBla-Theorie widerlegen würde... ich glaub ich probier das gleich mal aus Smile
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von NI2 anzeigenPrivate Nachricht senden
Illum.-Ass.

Anmeldedatum: 10.04.2007
Beiträge: 1923
Artikel: 38
Wohnort: Res Publica Austria
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Ja, viel besser Smile

Zitat:
EDIT: der hautsächliche unterscheid zwischen den beiden texten aus dem JaBla und dem latschae ist, die wertigkeit des eisens, man müsste jetzt ausprobieren, ob F- auch blutlaugensalz-eisen, also berliner blau, neu zu komplexieren vermögen, dann müsste sich dieser entfärben und denn die F- die CN- freisetzen sollten, dann könnte man nachweisen ob es sich doch um einen eisen(III)-komplex handeln würde, was die JaBla-Theorie widerlegen würde... ich glaub ich probier das gleich mal aus

Das wäre in der Tat sehr interessant ! Bitte Bilder !

mfg

_________________
It is always better to have no ideas than false ones; to believe nothing, than to believe what is wrong.
(Thomas Jefferson)
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von frankie anzeigenPrivate Nachricht senden
NI2
Illumina-Moderator

Anmeldedatum: 19.08.2008
Beiträge: 5702
Artikel: 85
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
werde ich machen, aber das wird leider nicht so einfach, da ich heute für eine woche in den urlaub fahre Smile ich überlege nur, welche chemiebücher ich mit nehme,... nur der HoWi ist mir zu schwer Smile

also dann lg und bis in einer woche Smile

lg NI2
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von NI2 anzeigenPrivate Nachricht senden
Spezialfall der Koordinationszahl eines Eisenkomplexes?!
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde  
Seite 1 von 1  



Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
  
   
  Neue Antwort erstellen