SSL (?): an | aus

Bitte die Forenregeln und die Hinweise zu den Versuchen lesen!

Neue Antwort erstellen
Illumina-Moderator

Anmeldedatum: 10.08.2009
Beiträge: 4943
Artikel: 4
Wohnort: Bad Spenza
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 41
Wenn man Originalgebinde abnimmt mag das stimmen, spätestens bei Abfüllungen wirds sauteuer. Ich habe vor Jahren mal für 10g Oxalsure € 3,50 bezahlt (ohne Gefäß) und ich habe nen recht guten Draht zu unserer Dorfapo. Erfahrungsgemäß sind Apotheken ca. 2 bis 10 mal so Teuer wie der Fachhandel.

_________________

"...wie ein Sprecher betont,hat für die Bevölkerung zu keinem Zeitpunkt Gefahr bestanden."
http://www.youtube.com/watch?v=bn0PgN0HpRY
"...mittlerweile rostet das Miststück..." E.v. Däniken
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Newclears anzeigenPrivate Nachricht senden
Illumina-Admin

Anmeldedatum: 07.05.2006
Beiträge: 6188
Artikel: 266
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 26
Auch eine Frage der Apo. Außerdem wäre das auch bei den üblichen Händlern teuer. Man sehe sich z.B. die Preise für Isobutyraldehyd auf Fisher Scientific an: 1 l 21,90€, 2 ml 17,90€, beide 99+%. Das ist absolut keine Ausnahme.

_________________
"It is arguably true that the tetrapyrrole system is Nature's most remarkable creation."
- Claude Rimington
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Cyanwasserstoff anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
Illumina-Moderator

Anmeldedatum: 10.08.2009
Beiträge: 4943
Artikel: 4
Wohnort: Bad Spenza
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 41
Schon klar, daß Kleinmengen teuer sind aber wenn ich nen liter Milch brauche kaufe ich mir auch nicht gleich die ganze Kuh Wink Ich meine eigentlich Stoffe die in jedem Apothekensortiment vorhanden sind. Da zocken die einen zum Teil richtig ab. Mein Chef hat mal 100ml HCl 10% gekauft und lag bei ~€ 7,- (ohne Flasche).

_________________

"...wie ein Sprecher betont,hat für die Bevölkerung zu keinem Zeitpunkt Gefahr bestanden."
http://www.youtube.com/watch?v=bn0PgN0HpRY
"...mittlerweile rostet das Miststück..." E.v. Däniken
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Newclears anzeigenPrivate Nachricht senden
Illumina-Moderator

Anmeldedatum: 01.12.2010
Beiträge: 539
Artikel: 2
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Ja, dann hast du halt( entschuldige den Ausdruck) nur sch**ß Apotheker, denn bei meinem, der macht nicht mal einen großen Aufschlag drauf und wenn man vorher fragt, was was kosten soll, dann geht das. Wenn sie es da haben, habe ich außerdem auch in anderen Apos keine schlechten Erfahrungen gemacht, ich denke, das 5euro für 100g calciumcarbonat+ Schliffflasche sehr Preiswert sind.( ohne Schliffflasche 1,50)

_________________
"Denkt ihr die Flüchtlinge sind in Partyboote gestiegen, mit dem großen Traum im Park mit Drogen zu dealen?"-K.I.Z.
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Boxah anzeigenPrivate Nachricht senden
Illum.-Ass.

Anmeldedatum: 21.04.2008
Beiträge: 668
Artikel: 5
Wohnort: Neuwied Engers
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 36
Das Abfüllen ist eben das teure, denn da kommt noch der Arbeitspreis dazu und der Apotheker kann seinen Aufschlag ganz anders drauf berechnen.
Mit Originalgebinden bist du aber im Normfall genauso gut weg wie bei Preisen im I-Net.

_________________
Ich gebe keine Drohungen ab, ich mache nur Versprechungen Wink
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von worldmaker anzeigenPrivate Nachricht sendenICQ-Nummer
Pok
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 19.08.2013
Beiträge: 1098
Artikel: 31
Ist schon mal jemandem aufgefallen, dass Omikron nahezu sein gesamtes (Fein-)Chemikaliensortiment gestrichen hat?
Hängt vermutlich mit der neuen Besitzerin zusammen. Auf ne Anfrage, warum und ob das dauerhaft so bleibt, hab ich keine Antwort bekommen...
Weiß jemand mehr?
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Pok anzeigenPrivate Nachricht senden
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 08.08.2010
Beiträge: 918
Artikel: 4
Wohnort: Berlin-Pankow
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 57
Das ist mir auch schon aufgefallen. Tja, ich rechne damit, dass auch andere Versandhändler im vorauseilendem Gehorsam auch entsprechend reagieren werden. Sprich: Wir "normalen" Hobbychemiker werden langsam, aber sicher abgehängt werden...

_________________
"Der einfachste Versuch, den man selbst gemacht hat, ist besser als der schönste, den man nur sieht." (Michael Faraday 1791-1867)

Alles ist Chemie, sofern man es nur "probiret". (Johann Wolfgang von Goethe 1749-1832)

„Dosis sola facit venenum.“ (Theophrastus Bombastus von Hohenheim, genannt Paracelsus 1493-1541)

"Member of IVNT e. V." http://ivntforum.phoerauf.de/
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Uranylacetat anzeigenPrivate Nachricht senden
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 25.09.2010
Beiträge: 555
Artikel: 0
Bei Omikron war das eigentlich nur konsequent. Das ist kein richtiger Chemikalienhandel mehr gewesen, seit er diese übertriebenen Einschränkungen hatte. Ich bezweifle, dass große Forschungseinrichtungen bei ihm viel gekauft haben, weil er einfach im Vergleich zu den richtig professionellen Chemikalienhändlern nen kleiner Krauter ist. Und die Kunden, die gerne bei ihm gekauft hätten, hat er aus lauter Vorsicht ausgeschlossen.
Es ist ja nicht seine Schuld, ich hätte auch Angst, heutzutage Chemikalien am Privatpersonen zu verkaufen und es macht einfach keinen Sinn, ein Sortiment von verderblichen Waren aufrecht zu erhalten und das zugehörige Shopsystem zu pflegen, wenn man damit keine Umsätze machen kann und es gleichzeitig noch nen Sargnagel ist. An seiner, bzw. ihrer Stelle hätte ich die Chemikaliensparte schon viel früher rausgeschmissen.

_________________
Wenn die Menschen und die Dschinn sich zusammentäten, etwas, das diesem Post gleicht, zustande zu bringen, würde ihnen das nicht gelingen – selbst wenn sie einander helfen würden.
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Xyrofl anzeigenPrivate Nachricht senden
Illumina-Moderator

Anmeldedatum: 13.12.2006
Beiträge: 1410
Artikel: 17
Wohnort: Leipzig
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 27
Dem allen geht voran, dass, soweit ich weiß, Omikron schon oft Besuch durch die Behörden hatte, weil genau eben der Kundenkreis auffällig geworden ist, sich wohl auch mitunter selbst Schaden zugefügt hat. Als "vorauseilenden" Gehorsam würde ich das unter den Umständen wohl nicht bezeichnen.
Wirklich verwunderlich, dass Sie da nicht schon seit langem ausgestiegen sind...

_________________
Anwesenheit sehr wahrscheinlich.

Don't throw anything away. There is no 'away'.

Abusus non tollit usum.

Wären Maulaffen giftige Gefahrstoffe im Sinne der GefStoffV, könnte man das Gaffen an Privatpersonen durch Personen ohne Sachkunde nach §5 ChemVerbotsV nach §328 StGB bestrafen.
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Chaoschemiker anzeigenPrivate Nachricht sendenICQ-Nummer
Pok
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 19.08.2013
Beiträge: 1098
Artikel: 31
Chaoschemiker hat Folgendes geschrieben:
Dem allen geht voran, dass, soweit ich weiß, Omikron schon oft Besuch durch die Behörden hatte, weil genau eben der Kundenkreis auffällig geworden ist, sich wohl auch mitunter selbst Schaden zugefügt hat.

Hast du ne konkrete Quelle dafür? Ich weiß nur von einem Fall, wo es eine konkrete "Begründung" dafür gab, dass er sein Sortiment eingeschränkt hat. Und das war t-Butanol.

Ich finde es nicht besonders clever von denen, aus diesem Geschäft auszusteigen. Aber ich verstehe, was ihr mit "konsequent" meint: den meisten Anbietern dürfte es wohl zu viel Stress sein, sich ständig vor Behörden rechtfertigen zu müssen. Mittlerweile dürfte der Chemikalienhandel mit Privatpersonen schon eine richtige Marktlücke sein.

EDIT: nun hat omikron doch kurz geantwortet. Sie überarbeiten ihr Angebot bei den Feinchemikalien gerade. Mal sehen wie sehr sich das auf die Angebotspalette auswirkt. Erstmal eine gute Nachricht, würde ich sagen. Wink
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Pok anzeigenPrivate Nachricht senden
Illumina-Moderator

Anmeldedatum: 13.12.2006
Beiträge: 1410
Artikel: 17
Wohnort: Leipzig
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 27
Meine Mutter hatte mal mit denen Mailkontakt bzw. sogar Telefonkontakt (Weiß ich nicht mehr genau) vor etlichen Jahren weil die ne Bestellung verweigert hatten wegen "bestimmter Sachen" die damit zusammen bestellt worden wären. Und da hat der Herr Rau wohl gemeint, dass sie schon Besuch von einschlägigen Beamten hatten, weil ihre Kunden Blödsinn gemacht haben und er deshalb halt solche Bestellungen meidet. (Inwieweit das Berechtigt ist, keine Ahnung, aber es muss wohl so gewesen sein)

_________________
Anwesenheit sehr wahrscheinlich.

Don't throw anything away. There is no 'away'.

Abusus non tollit usum.

Wären Maulaffen giftige Gefahrstoffe im Sinne der GefStoffV, könnte man das Gaffen an Privatpersonen durch Personen ohne Sachkunde nach §5 ChemVerbotsV nach §328 StGB bestrafen.
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Chaoschemiker anzeigenPrivate Nachricht sendenICQ-Nummer
IllumiNobel-Gewinner 2012

Anmeldedatum: 08.05.2011
Beiträge: 660
Artikel: 4
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Chaoschemiker hat Folgendes geschrieben:
Und da hat der Herr Rau wohl gemeint, dass sie schon Besuch von einschlägigen Beamten hatten, weil ihre Kunden Blödsinn gemacht haben und er deshalb halt solche Bestellungen meidet. (Inwieweit das Berechtigt ist, keine Ahnung, aber es muss wohl so gewesen sein)



Diese Behördeneinstellung und -aktionen sollte man dann doch auch auf andere Gebiete ausdehnen....z.B. auf den Verkauf von Alkoholika und diverse andere Sachen wo ein Teil der Kunden auch Blödsinn machen.....

Es ist meiner Meinung nach ein Unding das bei Chemikalien über dem Händler ein Damoklesschwert in Form des §27 Abs. 2 ChemG schwebt bzw. wenn Kunden Scheiße gebaut haben, er Besuch von den Behörden bekommt.

Was verdammt nochmal kann ein Händler dafür, wenn ein Kunde der ja eh volljährig sein muss und damit strafrechtlich voll verantwortlich Mist baut, obwohl der Kunde genau weiß, dass das was er macht illegal ist d.h. gegen ein Gesetzt verstößt?

Bj68
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von BJ68 anzeigenPrivate Nachricht senden
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 25.09.2010
Beiträge: 555
Artikel: 0
Zitat:
Was verdammt nochmal kann ein Händler dafür, wenn ein Kunde der ja eh volljährig sein muss und damit strafrechtlich voll verantwortlich Mist baut, obwohl der Kunde genau weiß, dass das was er macht illegal ist d.h. gegen ein Gesetzt verstößt?

Eine mögliche Antwort, wie man dieses Unrecht begründen könnte:
"Na überleg doch mal: Ohne den Händler hätte der Kunde offensichtlich die Chemikalien, d.h. die Tatwerkzeuge nicht in seine Gewalt bringen können, also muss, wenn man mal etwas mit Weitblick an die Sache ran geht, dem Händler die gleiche Schuld zukommen, wie dem Täter. Der Händler hatte es komplett in seiner Hand, ob die Tat ausgeführt wird: Verweigert er die Abgabe, verhindert er die Tat, verkauft er den Stoff, ermöglich er die Tat.
Man darf bei so kontroversen Themen nicht kurzsichtig sein. Einfach nur auf den Täter zu gucken reicht nicht aus. Man muss auch differenzieren und die Hintergründe beleuchten und da ist eindeutig der fahrlässige Händler an erster Stelle zu nennen, denn er hätte es wissen müssen. Wer diese Tatsache leugnen oder herunterspielen möchte, der tut das erfahrungsgemäß nur um seine eigenen, meist schlechten Interessen durchzusetzen, aber sicher nicht aus einer rationalen Überlegung heraus."


Klang das einigermaßen authentisch? Das ist natürlich nicht meine Meinung, ich habe mir nur vorgestellt, wie jemand dieses ungerechte Verhalten verteidigen würde. Dass auch Chemiker so ein ekliges Geschwafel ernst meinen können, haben wir aber auf Chemieonline erlebt, als tatsächlich gestandene Chemiker für die HDs und gegen den IVNT argumentiert haben.

Aber du müsstest sowas ja sowieso zu Genüge kennen, BJ, du bist ja auf diesen komischen Rechts-Foren aktiv, wo Leute wie Björn Pattsack oder wie der heißt unhaltbare Positionen vertreten und meinen, man könne mittels GC feststellen, ob ein unbekannter Stoff als Droge wirkt. Als ich das gelesen habe, ist mir erstmal klar geworden, dass GC Rezeptoren und eine Psyche haben müssen. Ganz ehrlich, sowas könnte ich mir nicht antun, ich würde sofort pampig werden - oder eher einen Heulkrampf kriegen, wenn ich mir klar mache, wie verdammt mächtig diese Idioten sind.



Und wenn man was genaueres von Omikron wissen will, kann man da nicht einfach anrufen und nachfragen? Ich habe zumindest den alten Herrn Rau als sehr umgänglich und verständnisvoll erlebt, auch wenn er natürlich auf seinen strikten Beschrenkungen beharrt hat, war er mir und meiner Mutter (war damals noch ziemlich jung) gegenüber nie misstrauisch oder gar boshaft, so wie manche Apotheken oder die großen Firmen, die gleich die Polizei alarmieren.

Zitat:
den meisten Anbietern dürfte es wohl zu viel Stress sein, sich ständig vor Behörden rechtfertigen zu müssen.
Ich finde Stress ist ein Understatement. Das sind wohl eher Existenzängste. Jederzeit können die einen komplett ruinieren und sogar ins Gefängnis stecken und wenns nur Untersuchungshaft ist. Meine Hausdruchsuchung fand ich schon unerträglich, ich glaube nach einem Monat Untersuchungshaft wäre ich endgültig hinüber.

_________________
Wenn die Menschen und die Dschinn sich zusammentäten, etwas, das diesem Post gleicht, zustande zu bringen, würde ihnen das nicht gelingen – selbst wenn sie einander helfen würden.
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Xyrofl anzeigenPrivate Nachricht senden
Omikron-Online - R.I.P.
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 28.06.2012
Beiträge: 14
Artikel: 0
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Ihr habt es wohl schon mitbekommen, Omikron-Online ist nur noch ein Zombie. Gibt man den Suchbegriff "Schwefelsäure" ein, kann man zwischen ganzen und gemahlenen (selbstverständlich zuckerfreien) Gummibärchen wählen. Das selbe gilt übrigens für alle anderen Chemikalien, die mir einfallen.

Seit Herr Rau an Frau Dr. Birgit Henrichfreise verkauft hat, existiert von diesem einstmals besten aller Chemikalienhändler (ich denke an 2004 zurück...) nur noch eine peinlich leere Hülle.
Vielleicht genügt es ja, Leute zu veralbern, um mit einem Geschäft profitabel zu sein? Ein paar Beispiele:

Natriumhydroxid, ab 1 kg - keine Abgabe an Privatpersonen
Kaliumhydroxid - nicht mehr auffindbar

Pech gehabt, Seifenköche!

Salzsäure? Schwefelsäure? Salpetersäure? Nö.
Da, endlich: Calciumcarbonat? Ja! Die Grundchemikalie schlechthin, für alle Drogenköche und Bombenbauer unverzichtbar, im 25 kg Sonderangebot.

Sehen wir hier die Zukunft der Hobbychemie in Deutschland? Wohl ja.
Aber nur, bis jemand so einen Sack einem Mitmenschen aus Versehen auf den Kopf fallen läßt.
Dann ist auch da Schicht im Schacht.

_________________
Nichts wird besser. Alles wird profitabler.
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von allphysist anzeigenPrivate Nachricht senden
NI2
Illumina-Moderator

Anmeldedatum: 19.08.2008
Beiträge: 4659
Artikel: 83
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
... Aber ml ganz ehrlich: Wenn du selber in der Situation wärst, dass um dich herum alle anderen Chemikalienhändler den Bach runter gehen WEIL sie Chems verkaufen, würdest du dann nicht auch - aus reinem Selbstschutz - zurückschalten und auf Nummer Sicher gehen? Omikron ist halt nicht SiAl, Alfa oder Acros.

_________________
I OC

There is no sadder sight in the world than to see a beautiful theory killed by a brutal fact. [T. Huxley]

But just because we live does not mean that we’re alive. [E. Autumn]

The pursuit of knowledge is hopeless and eternal. Hooray! [Prof. H. J. Farnsworth]
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von NI2 anzeigenPrivate Nachricht senden
Sortiment Omikron
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde  
Seite 3 von 4  



Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
  
   
  Neue Antwort erstellen