SSL (?): an | aus

Bitte die Forenregeln und die Hinweise zu den Versuchen lesen!

Neue Antwort erstellen
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 12.05.2009
Beiträge: 376
Artikel: 4
Wohnort: Nähe Amberg
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 24
Nice! NileRed seh ich mir auch immer an... Very Happy Nächster Schritt wäre dann für dich Extraktion aus Ligninsulfonsäure. Smile Ich bin für sowas gerade zu faul und habe mir lieber den halben kg gegönnt! Mr. Green
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Vanadium anzeigenPrivate Nachricht senden
Pok
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 19.08.2013
Beiträge: 1076
Artikel: 30
Ziemlich teures Wismut

_________________
Removing barriers in the way of science: Sci-Hub.
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Pok anzeigenPrivate Nachricht senden
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 02.01.2016
Beiträge: 339
Artikel: 1
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 18
Naja, immerhin scheint er sich tatsächlich geirrt zu haben - es gibt auch Menschen, die sowas mit Absicht machen würden.
Aber komisch, wie das RFA auf die Zusammensetzung kommt ...
Ich weiß, dass RFA nicht so sonderlich genau ist, was die Konzentration angeht - aber vollkommen falsche Bestandteile ?

_________________
Chemistry is like cooking - just don't lick the spoon!

Sag' nicht, es funktioniert nicht, bevor du es nicht versucht hast!
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Cumarinderivat anzeigenPrivate Nachricht senden
IllumiNobel-Gewinner 2012

Anmeldedatum: 06.01.2012
Beiträge: 2322
Artikel: 52
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 52
Ich komm da nicht mit. Wo steht, daß es sich in Wirklichkeit um Wismut handelt?

_________________
"Alles sollte so einfach wie möglich gemacht werden. Aber nicht einfacher."(A. Einstein 1871-1955)

"Wer nur Chemie versteht, versteht auch die nicht recht!" (G.C. Lichtenberg, 1742 - 1799)

"Wissenschaft ist das organisierte Töten von Vorurteilen." (Joachim Kügler)
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von lemmi anzeigenPrivate Nachricht senden
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 12.05.2009
Beiträge: 376
Artikel: 4
Wohnort: Nähe Amberg
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 24
Auf dem Bild ist ein typischer Bismutkristall zu erkennen! Razz
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Vanadium anzeigenPrivate Nachricht senden
Pok
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 19.08.2013
Beiträge: 1076
Artikel: 30
Cumarinderivat hat Folgendes geschrieben:
Naja, immerhin scheint er sich tatsächlich geirrt zu haben

Da wäre ich mir nicht sooo sicher. Er hat es rausgenommen, weil ich ihm die Konsequenzen erklärt habe, falls sich ein Käufer beschwert. Seine Reaktion war ziemlich grantig. Mr. Green

Angeblich hat er es "von 3 unterschiedlichen Seiten" bei einem "Edelmetallhändler" mit RFA untersuchen lassen. Möglich wäre allerdings, dass er vom "Edelmetallhändler" selbst verarscht wurde, falls der ihm das Ding angedreht und das RFA-Gerät manipuliert hat oder so.

_________________
Removing barriers in the way of science: Sci-Hub.
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Pok anzeigenPrivate Nachricht senden
NI2
Illumina-Moderator

Anmeldedatum: 19.08.2008
Beiträge: 4622
Artikel: 83
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Die Oberfläche sieht aber auch Bismut-unüblich aus. Denkbar, dass jemand einen "coolen" Kristall einfach beschichtet hat?

_________________
I OC

There is no sadder sight in the world than to see a beautiful theory killed by a brutal fact. [T. Huxley]

But just because we live does not mean that we’re alive. [E. Autumn]

The pursuit of knowledge is hopeless and eternal. Hooray! [Prof. H. J. Farnsworth]
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von NI2 anzeigenPrivate Nachricht senden
Pok
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 19.08.2013
Beiträge: 1076
Artikel: 30
Dankbar schon, halte ich aber für zu aufwendig. Einfacher wäre es wohl, einen Wert im RFA-Gerät von einer echten Pt/Ir-Probe zu speichern und per Knopfdruck anzeigen zu lassen. Die Anlauffarben sind nur sehr punktuell zu erkennen, aber sowas kann auch passieren, wenn man es bei falscher Temperatur aus der Schmelze nimmt, falsch lagert (Säurenebel) oder mit Säure einfach die Oxidhaut weitgehend entfernt. Auch durch das Blitzlicht gehen die Farben auf Fotos von Bi-Kristallen grundsätzlich leicht "verloren".

_________________
Removing barriers in the way of science: Sci-Hub.
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Pok anzeigenPrivate Nachricht senden
NI2
Illumina-Moderator

Anmeldedatum: 19.08.2008
Beiträge: 4622
Artikel: 83
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Ich habe auch einen komplett versilberten 1L KS-Kolben Very Happy Man soll nicht unterschätzen was Leute aus Fun machen. Und wenn er schon nicht weiß wo es herkommt, halte ich es nicht für undenkbar, dass jemand einen schönen Bismutkristall "veredeln" wollte. Ist natürlich nicht sehr wahrscheinlich, aber immerhin denkbar. Eine Manipulation des Gerätes/Probe ebenso.

_________________
I OC

There is no sadder sight in the world than to see a beautiful theory killed by a brutal fact. [T. Huxley]

But just because we live does not mean that we’re alive. [E. Autumn]

The pursuit of knowledge is hopeless and eternal. Hooray! [Prof. H. J. Farnsworth]
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von NI2 anzeigenPrivate Nachricht senden
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 02.01.2016
Beiträge: 339
Artikel: 1
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 18
Ja, ich hab auch schon an Beschichtung gedacht ...
Wie ist es mit Verschmutzung? Kann ein RFA so "dreckig" sein, dass man da was völlig falsches angezeigt bekommt?

_________________
Chemistry is like cooking - just don't lick the spoon!

Sag' nicht, es funktioniert nicht, bevor du es nicht versucht hast!
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Cumarinderivat anzeigenPrivate Nachricht senden
NI2
Illumina-Moderator

Anmeldedatum: 19.08.2008
Beiträge: 4622
Artikel: 83
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Bei Mehrfachen Messungen mit scheinbar ähnlichen Werten eher unwahrscheinlich. Und wenn doch, dass ist da jemand ziemlich unfähig.

_________________
I OC

There is no sadder sight in the world than to see a beautiful theory killed by a brutal fact. [T. Huxley]

But just because we live does not mean that we’re alive. [E. Autumn]

The pursuit of knowledge is hopeless and eternal. Hooray! [Prof. H. J. Farnsworth]
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von NI2 anzeigenPrivate Nachricht senden
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 12.05.2009
Beiträge: 376
Artikel: 4
Wohnort: Nähe Amberg
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 24
Hi! Weiß jemand, warum Ethyliodid im Ggs. zu Methyliodid nicht als giftig und cancerogen gekennzeichnet ist? Es müsste sich doch eigentlich analog verhalten und ähnliche Toxizität besitzen. Aber EtI ist nicht mal als gesundheitsschädlich eingestuft!

Allgemein frage ich mich schon ewig, wie die Toxizitäten bei den Alkylhalogeniden einzuschätzen sind. Iodide müssten doch giftiger als Bromide, und Bromide giftiger als Chloride sein, wenn man das alkylierende Potential vergleicht. Ein deartiges System ist in der GHS etc. nicht zu erkennen. Ich arbeite mit allen Alkylhalogeniden sehr vorsichtig (außer mit DCM). Wie seht ihr das?
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Vanadium anzeigenPrivate Nachricht senden
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 11.04.2011
Beiträge: 20
Artikel: 0
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Hm, ich würde vermuten, das der DNA-Reparaturmechanismus eine Ethylgruppe an den Basen eher erkennt als eine Methylgruppe... (Wobei das nicht erklärt, warum Allylbromide wieder gefährlicher sind)
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Calciumcitrat anzeigenPrivate Nachricht senden
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 08.01.2014
Beiträge: 315
Artikel: 0
Wohnort: europa
Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
hmm, bei Artikeln über Genregulation las ich häufig von "Methylierungsmuster", selten von der Möglichkeit, Sequenzen zur Deakivierung zu Ethylieren, aber praktisch niemals von Alkylierungen mit längeren Ketten.

Meine Vermutung: Methylierung unterbindet die Ablesung des betroffenen Abschnitts der DNA, ist aber durch Zelleigene Mechanismen umkehrbar, während ethylierte Teile der DNA endgültig blockiert sind. (so zumindest meine ich mich zu erinnern)

von Propylierung oder gar Butylierung war in den entsprechenden Quellen niemals die rede

Falls ich das so korrekt erinnere, dann können "wilde Methylierungen" zu fehlern bei der Ablesung und Replikation der DNA führen, die die Zelle nicht sicher bemerkt. Andere Alkylierungen würden dagegen zu entweder Komplettausfällen bei der Ablesung/Replikation oder zumindest für die Zelle erkennbaren Fehlern führen.

Fehler der Methylierungsmuster würden zu Mutationen oder Krebs führen, sonstige einfach nur zu funktionslosem Müll oder zur Apoptose (beide vergleichsweise harmlos".

_________________
Unendliche Vielfalt in unendlicher Kombination.

Agressiv und feindselig, boshaft, manipulierend und hinterhältig, hämisch, überkritisch, herrschsüchtig und sinnlos brutal, das sind die Primärtugenden, die zusammengenommen Menschen vor allen anderen Spezies auszeichnen.
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von eule anzeigenPrivate Nachricht senden
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 12.05.2009
Beiträge: 376
Artikel: 4
Wohnort: Nähe Amberg
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 24
Okay das klingt sinnvoll! Welche toxikologischen Folgen hat die Aufnahme von Alkylierungsmitteln denn außer der carcinogenen und mutagenen Wirkung noch?
Allylbromid könnte immer noch über diese wirken und da das Allylkation mesomeriestabilisiert ist, ist Allylbromid deutlich reaktiver als z.B. Propylbromid. Ähnliches gilt für die Benzylhalogenide.

Was ich aber z.B. auch nicht verstehe: Warum soll Benzylbromid weniger toxisch als Benzylchlorid sein?
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Vanadium anzeigenPrivate Nachricht senden
Sinn und Unsinn aller Art
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde  
Seite 76 von 77  



Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
  
   
  Neue Antwort erstellen