SSL (?): an | aus

Bitte die Forenregeln und die Hinweise zu den Versuchen lesen!

Neue Antwort erstellen
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 02.01.2016
Beiträge: 319
Artikel: 1
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 18
Super, jetzt hab ich's verstanden Wink

LG,
Florian

_________________
Chemistry is like cooking - just don't lick the spoon!
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Cumarinderivat anzeigenPrivate Nachricht senden
IllumiNobel-Gewinner 2012

Anmeldedatum: 06.01.2012
Beiträge: 2288
Artikel: 52
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 52
Cumarinderivat hat Folgendes geschrieben:
Nur mal so zum Thema Sprache, ist mir beim Lesen gerade so aufgefallen:
lemmi hat in einem Post von Fachbüchern gesprochen. Im nächsten Post ist Pok auf die Aussage eingegangen und hat sie auf Sachbücher bezogen. lemmie ist allerdings weiterhin von Fachbüchern ausgegangen.

Man sieht also: zur Sprache gehört nicht nur das Schreiben/Sprechen, sondern auch das Lesen/Hören. Und dabei passieren die meisten Missverständnisse Wink


Das Lesen und Zuhören ist unbedingt wichtig. Aber das, was dir aufgefallen ist, beruht noch auf einem anderen Problem: Begriffe werden oft verschieden verwendet und verstanden. Und die meisten Missverständnisse beruhen darauf, daß man sich sicher ist, zu verstehen, was der andere mit einem Begriff ausdrücken will - obwohl der was ganz anderes meint. Ich fühle mich da in guter Gesellschaft. Dir ist mit Phil nämlich genau das gleiche passiert!

Für mich sind Sachbücher alles, was nicht Belletristik ist. "Fachbücher" sind für mich ein Spezialfall der Oberkategorie "Sachbücher". Für Pok sind das vermutlich getrennte Kategorien. Sachbücher sind an wissenschaftliche Laien gerichtet zum Zwecke der Unterhaltung oder des allgemeinen Interesses, während Fachbücher zum Studium oder für Fachleute zu beruflicher Nutzung da sind. Ich finde die Trennung aber nicht ganz eindeutig. Ein Student, der anfängt ein Fachbuch zu lesen ist nämlich Laie und (noch) kein Fachmann. Somit sind zumindest bestimmte Fachbücher eben nicht für Fachleute, sondern für Laien geschrieben. Die bilden dann die Unterkategorie "Lehrbücher". Auf die bezogen sich meine Vergleiche. Ich lege an Lehrbücher strengere Maßstävbe bezgl. Verständlichkeit an als an Spezialliteratur (vor allem, wenn ich sie nicht lesen muss Wink), wie ich schon oben schrieb. Sie sind den für extraprofessionell Interessierte geschriebenen "Sachbüchern" ähnlicher als der Spezialliteratur.

In deinem Fall war es so, dass du gemeint hast zu verstehen, was mit fraktionierter Destillation gemeint ist. Für dich ist (war) das, dass ein Stoff destilliert wird und einzelne Fraktionen mit bestimmten Siedebereichen getrennt aufgefangen werden. Das ist übrigens - soweit ich weiß - die ursprüngliche Definition gewesen. Vor allem in der älteren Literatur findet sich fraktionierte Destillation genau so gemeint. Aber die moderne Version sieht den Destillationskopf mit Rückfluss vor, und davon ging Phil aus. So kann man der Überzeugung sein "ich weiß was das ist" - und in Wirklichkeit meint der andere was anderes.

Offenbar sind auch Fachbegriffe nicht in Erz gegossen, sondern unterliegen der Entwicklung... Wink So ist Sprache eben. Man muss sich um sie bemühen.

_________________
"Alles sollte so einfach wie möglich gemacht werden. Aber nicht einfacher."(A. Einstein 1871-1955)

"Wer nur Chemie versteht, versteht auch die nicht recht!" (G.C. Lichtenberg, 1742 - 1799)

"Wissenschaft ist das organisierte Töten von Vorurteilen." (Joachim Kügler)
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von lemmi anzeigenPrivate Nachricht senden
IllumiNobel-Gewinner 2012

Anmeldedatum: 08.05.2011
Beiträge: 644
Artikel: 4
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Newclears hat Folgendes geschrieben:
...dito Laughing
Habe irgendwo mal eine Phrasenliste in der Art gefunden...



Dito, too.

Falls Du die Liste nochmal findest....


Auch schön: "Substanz xyz wurde gelöst und i.p. in Mäuse injiziert." Dass sich der Mist nur in 25% bis 50% DMSO-Lösung löst oder gar so nette Vehikel wie DMF nötig sind, verschweigt das Paper....schließlich will man den Reviewer nicht mir der Nase auf fiese Fragen stoßen...

Bj68
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von BJ68 anzeigenPrivate Nachricht senden
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 19.02.2015
Beiträge: 317
Artikel: 2
Von daher finde ich das in einem guten Forum die Synthesen und Probleme gut beschrieben werden. Ich finde es auch gut wie NI2 es macht, unter dem Beitrag gleich den ersten Post zu reservieren, so kann nötigenfalls etwas nachgetragen werden. Es ist ja auch mühsam wenn man 50 Posts durchlesen muss und dann erst herausfindet wo etwas besser gemacht werden kann. Ich versuche meine Beiträge so zu beschreiben dass sie von jedem gemacht werden können und das auch auf Probleme hingewiesen wird, sofern es welche gibt. Wie auch Bj68 schon schrieb wegen den Mäusen, das sind schon wichtige Infos meiner Meinung nach.
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Phil anzeigenPrivate Nachricht senden
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 14.12.2015
Beiträge: 20
Artikel: 0
Wohnort: Rheinland-Pfalz
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Hallo,

meintet ihr diese Phrasenliste hier?

http://www.smart-words.org/humor-jokes/language-humor/research-phrases-meaning.html

Very Happy

Es ist etwas erschreckend, wie viel Wahrheit da doch drinsteckt.

Viele Grüße,

stibium
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von stibium anzeigenPrivate Nachricht senden
Schreibstil
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde  
Seite 3 von 3  



Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
  
   
  Neue Antwort erstellen