SSL (?): an | aus

Bitte die Forenregeln und die Hinweise zu den Versuchen lesen!

Neue Antwort erstellen PDF (normal) (Druckversion)
Rhodium
Illumina-Admin

Anmeldedatum: 07.05.2006
Beiträge: 6177
Artikel: 266
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 25
Rhodium

Elementsymbol: Rh
Molmasse: 102,906 g/mol
Dichte: 12,45 g/cm3
Aggregatzustand: fest
Schmelzpunkt: 1964°C
Siedepunkt: 3695°C
Massenanteil an der Erdhülle: 1 * 10-7%
Gefahrenzeichen: F (Pulver)

R-Sätze: 11 (Pulver)
S-Sätze: 16-22-24/25 (Pulver)

Beschreibung:

Rhodium ist ein silberweißes, hartes Platinmetall der neunten Nebengruppe. Wie andere Platinmetalle ist es chemisch sehr reaktionsträge, andererseits aber ein guter Katalysator.
Rhodium wurde 1803 von William Hyde Wollaston in Rohplatin entdeckt und nach der roten Farbe vieler Rhodiumverbindungen (griech. rhodeos bedeutet "rosenrot") benannt.
Rhodium ist nach Rhenium das seltenste nicht radioaktive Metall. Zwar kommt Rhodium in der Natur gediegen vor, die wichtigsten Quellen für Rhodium sind aber sulfidische Nickel-Kupfer-Erze. Nach Isolation der Platinmetalle kann Rhodium aus deren Gemisch durch Schmelzen mit Natriumhydrogensulfat als lösliches Rhodium(III)-sulfat abgetrennt und dann zum Metall weiterverarbeitet werden.
Rhodium ist hart, aber duktil. Bei 0,9 K wird es supraleitend. Nach Iridium ist Rhodium das reaktionsträgste Metall. Mit Sauerstoff und Chlor reagiert es erst ab 600°C und auch mit Fluor tritt Reaktion erst beim Erwärmen ein. Rhodium tritt in allen Oxidationsstufen von -I bis +VI auf, wobei +III die stabilste ist.
Verwendung findet Rhodium vorrangig als Katalysator, sowohl in Fahrzeugkatalysatoren als auch in der chemischen Industrie, z.B. beim Ostwald-Verfahren zur Herstellung von Salpetersäure. Auch in der synthetischen organischen Chemie wird Rhodium verwendet, z.B. im Wilkinson-Katalysator (Chloro-tris-(triphenylphosphin)rhodium(I)) oder in Form von Rhodium(II)-acetat. Weiterhin nutzt man Rhodium in der Herstellung von Schmuck, insbesondere zum sogenannten Rhodinieren.

Bild:


Rhodium(II)-acetat

_________________
"It is arguably true that the tetrapyrrole system is Nature's most remarkable creation."
- Claude Rimington
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Cyanwasserstoff anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
Illumina-Admin

Anmeldedatum: 07.05.2006
Beiträge: 6177
Artikel: 266
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 25
...und noch ein Element mehr. Muss leider erstmal bei einem Bild einer Verbindung bleiben, bis ich Rhodiummetall habe kann es noch etwas dauern.

_________________
"It is arguably true that the tetrapyrrole system is Nature's most remarkable creation."
- Claude Rimington
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Cyanwasserstoff anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 28.02.2010
Beiträge: 133
Artikel: 0
Wohnort: Russland, Moskau
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 22
Das Beschreibung gefällt mir sehr und das Bild ist auch nicht schlecht Wink Und warten wir auf das Bild des Rhodiummetall.
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Dimitriy anzeigenPrivate Nachricht senden
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 01.04.2009
Beiträge: 21
Artikel: 0
Wohnort: Oldenburg
Alter: 31


0,5gramm Rhodium Metall[/img][/url]
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Türkeiurlauber anzeigenPrivate Nachricht senden
Rhodium
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde  
Seite 1 von 1  



Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
  
   
  Neue Antwort erstellen