SSL (?): an | aus

Bitte die Forenregeln und die Hinweise zu den Versuchen lesen!

Neue Antwort erstellen
Pok
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 19.08.2013
Beiträge: 1130
Artikel: 31
Laut Originalpaper soll man ca. 90%ige Phosphorsäure benutzen (Dichte: 1,75 g/cm³) und die erstmal langsam auf 200 °C erhitzen (dann EtOH eintropfen). Also kann man auch mit 85%iger anfangen.

_________________
Removing barriers in the way of science: Sci-Hub.
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Pok anzeigenPrivate Nachricht senden
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 12.05.2009
Beiträge: 492
Artikel: 5
Wohnort: Oberpfalz
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 24
Hab mir das Paper mal durchgelesen! Ich dachte wirklich, dass die Reaktion sicher nach kurzer Zeit zur Erschöpfung kommt. Dass sie tagelang betrieben werden kann und somit durch die 60 mL Phosphorsäure hunderte Liter Ethen entstehen, DAS hätte ich jetzt nicht erwartet... Vermutet dampft das Wasser bei diesen Temperaturen sofort wieder ab, wodurch die Phosphorsäure fast schon "katalytisch" wirkt. Sehr coole Sache!
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Vanadium anzeigenPrivate Nachricht senden
Retrosynthese
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde  
Seite 29 von 29  



Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
  
   
  Neue Antwort erstellen