SSL (?): an | aus

Bitte die Forenregeln und die Hinweise zu den Versuchen lesen!

Neue Antwort erstellen PDF (normal) (Druckversion)
Reduktion von Kupferoxid durch Kohlenstoff
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 02.05.2007
Beiträge: 7
Artikel: 1
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 25
Reduktion von Kupferoxid durch Kohlenstoff

Ein interessanter Schauversuch zur Funktion der Kupferverhüttung.

Geräte:

Reagenzglas
Bunsenbrenner
Halterung für das Reagenzglas

Chemikalien:

Kupfer(II)-oxid (N, Xi)


Aktivkohle

Durchführung:

Man gibt das Kupferoxid und den Kohlenstoff, welche beide noch pulverisiert werden können,
in das Reagenzglas.

Hier das noch nicht pulverisierte Kupferoxid und der Kohlenstoff im Reagenzglas:


Nun wird kräftig mit dem Bunsenbrenner geheizt:


Das Reagenzglas war ein wenig verunreinigt und Glas enthält u.a. Natriumverbindungen, weswegen sich die Flamme intensiv orange färbte.

Mein Reagenzglas, das von KOSMOS stammt, ist am Ende zersprungen.
Diese Reagenzgläser eignen sich eigentlich nicht um sie mit dem Bunsenbrenner zu heizen.
Der geschmolzene Klumpen war recht hübsch anzusehen, da man gut den Kupferniederschlag sehen kann:


Erklärung:

Das Kupferoxid wird im gleichen Verfahren, welches auch im Hochofen stattfindet, mit Kohlenstoff zu Kupfer reduziert.

2CuO + C ----> 2Cu + CO2

Entsorgung:

Da der Niederschlag sehr dekorativ ist, kann man ihn aufheben, oder, wie ich es gemacht habe,
zu einem Anhänger für zum Beispiel eine Halskette zusammenschmelzen.:
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von kontaktverfahren anzeigenPrivate Nachricht senden
Illumina-Admin

Anmeldedatum: 07.05.2006
Beiträge: 6260
Artikel: 267
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 27
Sehr schön geworden. Meinetwegen kann verschoben werden, wenn kein Widerspruch erfolgt, mach ich das gleich. Wink

mfg

_________________
"It is arguably true that the tetrapyrrole system is Nature's most remarkable creation."
- Claude Rimington
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Cyanwasserstoff anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
Illumina-Admin

Anmeldedatum: 07.05.2006
Beiträge: 6260
Artikel: 267
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 27
So, hab es mal in die Anorganik verschoben. Ist zwar auch ein Showversuch, aber eben auch eine "Simulation" eines großtechnischen Prozesses.

mfg

_________________
"It is arguably true that the tetrapyrrole system is Nature's most remarkable creation."
- Claude Rimington
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Cyanwasserstoff anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 19.01.2007
Beiträge: 529
Artikel: 3
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 26
sehr schön! ham wir inner schule gemacht, da hats aber nich so gut geklappt weil das so billige RG's waren dass die geschmolzen und "weggetropft" sind

_________________
MfG
Coffee
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Coffee anzeigenPrivate Nachricht senden
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 02.05.2007
Beiträge: 7
Artikel: 1
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 25
LOL, was habt ihr denn für RG´s.
Bei uns in der schule ist alles aus Duran *neidischbin*
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von kontaktverfahren anzeigenPrivate Nachricht senden
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 19.01.2007
Beiträge: 529
Artikel: 3
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 26
mhh keine ahnung ich habs einfach mal mit nach hause genommen... morgen oder so halt ichs mal einfach so über SPIRITUS-brenner der is ja nich sooo heiß ma sehn was dann passiert.... aber tropfendes glas is lol^^ und wenn das glas innen heiß und ganz wenig flüssig ist und man unitest durchlaufen lässt wird der blau
-> glas ist eine lauge Very Happy
Glas(OH)2^^

_________________
MfG
Coffee
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Coffee anzeigenPrivate Nachricht senden
Illumina-Admin

Anmeldedatum: 07.05.2006
Beiträge: 6260
Artikel: 267
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 27
Nunja, man kann sich ja unschwer denken, dass Oxidionen ne gute Base abgeben... Wink

mfg

_________________
"It is arguably true that the tetrapyrrole system is Nature's most remarkable creation."
- Claude Rimington
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Cyanwasserstoff anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 19.01.2007
Beiträge: 529
Artikel: 3
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 26
jo... is aber n cooles showexperiment wenn man ein glasröhrchen inner mitte schmilzt, langzieht und indikator durchlaufen lässt... damit rechnen net viele^^

_________________
MfG
Coffee
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Coffee anzeigenPrivate Nachricht senden
Reduktion von Kupferoxid durch Kohlenstoff
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde  
Seite 1 von 1  



Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
  
   
  Neue Antwort erstellen