SSL (?): an | aus

Bitte die Forenregeln und die Hinweise zu den Versuchen lesen!

Neue Antwort erstellen
Nomenklatur bzgl. Azofarbstoffe
Illum.-Ass.

Anmeldedatum: 04.01.2008
Beiträge: 1056
Artikel: 27
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Ahoi Wink ,
wie einige vllt mitbekommen haben bin ich zurzeit auf einen ziemlichen (Azo)-farbstofftrip. Im März kommenden Jahres absolviere ich u.A. für mein MSA (Mittleren Schulabschluss) eine Präsentation in Chemie über das Thema: Vom Erdöl zum (Azo)-farbstoff. Immo bin ich dabei mir die benötigten Chems zu besorgen. Ich habe vor 4-Aminophenol zu diazotieren und dies anschließend mit Hydrochinon zu koppeln. Das Problem dabei ist nur, wie der Titel bereits sagt, das ich nicht mit der Nomenklatur dessen klarkomme. Ich möchte nicht den IUPAC Namen wissen sondern nur so eine Art Trivialnamen. Hat jemand eine Ahnung wie dieser Farbstoff heißen könnte? *Zu Felix, Sascha, Cyan, frankie und Ammo und den anderen guck*

_________________
Interessenvereinigung Naturwissenschaft und Technik IVNT e.V.
Der Verein für alle, die gerne selbst forschen und experimentieren.
Homepage: www.ivnt.de

Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von t0bychemie anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
Illumina-Admin

Anmeldedatum: 07.05.2006
Beiträge: 6265
Artikel: 269
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 28
Du sprichst von dem Molekül hier?



Einen Trivialnamen hat das nicht, soweit ich weiß. Wenn ich einen erfinden müsste wäre es Hydroxyphenylazohydrochinon. Mr. Green

_________________
"It is arguably true that the tetrapyrrole system is Nature's most remarkable creation."
- Claude Rimington
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Cyanwasserstoff anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
Illum.-Ass.

Anmeldedatum: 04.01.2008
Beiträge: 1056
Artikel: 27
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Genau das mein ich Very Happy Ich dachte aber eigentlich das die Azogruppe sich an der Hydroxylgruppe vom Hydrochinon anlagerst und nicht an der Stelle wo es bei deinem Bild ist Surprised

_________________
Interessenvereinigung Naturwissenschaft und Technik IVNT e.V.
Der Verein für alle, die gerne selbst forschen und experimentieren.
Homepage: www.ivnt.de

Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von t0bychemie anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
Illumina-Admin

Anmeldedatum: 07.05.2006
Beiträge: 6265
Artikel: 269
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 28
Was soll das denn dann ergeben? Shocked Das könnte höchstens zu ner Veretherung o.ä. führen, wobei du das Diazonium aber als Abgangsgruppe nehmen würdest und wo du einen Kupferkatalysator bräuchtest, falls es überhaupt geht (bei größerem Rest am Diazonium unwahrscheinlich, bei Diazomethan z.B. aber üblich). Irgendsoeine "Azooxy"-Verbindung wäre wohl nicht sonderlich stabil (drei derart elektronegative Atome? Das käme einem etwas verschärften Azid gleich!). Ne, Diazoniumsalze sind Elektrophile, die den Benzolring angreifen.

_________________
"It is arguably true that the tetrapyrrole system is Nature's most remarkable creation."
- Claude Rimington
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Cyanwasserstoff anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
Illum.-Ass.

Anmeldedatum: 04.01.2008
Beiträge: 1056
Artikel: 27
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Okay Very Happy Danke, das hat mich schon mal weiter gebracht. Wink

_________________
Interessenvereinigung Naturwissenschaft und Technik IVNT e.V.
Der Verein für alle, die gerne selbst forschen und experimentieren.
Homepage: www.ivnt.de

Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von t0bychemie anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
Illum.-Ass.

Anmeldedatum: 10.04.2007
Beiträge: 1909
Artikel: 38
Wohnort: Res Publica Austria
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
hätte zu dem thema noch die frage, ob folgendes möglich wär:
Dreifache Sulfonierenung/ Nitrierenung von Phenol --> 2,4,6 Trinitrophenol. Reduktion der Nitrogruppen zum Amin (wie? - bechamp reduktion geht nicht), diazotierung mit salpetriger Säure und Kupplung an Aromaten. Das ist nur ein Gedanke, der hoffentlich nicht gleich wieder niedergemacht wird ;-)

mfg

_________________
It is always better to have no ideas than false ones; to believe nothing, than to believe what is wrong.
(Thomas Jefferson)
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von frankie anzeigenPrivate Nachricht senden
Illumina-Admin

Anmeldedatum: 07.05.2006
Beiträge: 6265
Artikel: 269
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 28
Zur Entsorgung von Pikrinsäure wird mit Dithionitlösung aufgekocht, wobei das Triamin entsteht. Das sollte auch quantitativ durchführbar sein. Inwieweit dann eine Tri-Azotierung und Kupplung möglich ist weiß ich nicht.

_________________
"It is arguably true that the tetrapyrrole system is Nature's most remarkable creation."
- Claude Rimington
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Cyanwasserstoff anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
Illum.-Ass.

Anmeldedatum: 04.01.2008
Beiträge: 1056
Artikel: 27
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Ich hab nochmal eine Frage: Du sagtest ja das die Azogruppe am Ring andockt, da dieser ja elektronenreicher ist. Jedoch ist die Azogruppe z.B. beim 2-Naphtholorange auch an der Hydroxylgruppe und nicht am Ring. Wie kann ich das jetzt verstehen? Rolling Eyes

_________________
Interessenvereinigung Naturwissenschaft und Technik IVNT e.V.
Der Verein für alle, die gerne selbst forschen und experimentieren.
Homepage: www.ivnt.de

Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von t0bychemie anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
Illumina-Admin

Anmeldedatum: 07.05.2006
Beiträge: 6265
Artikel: 269
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 28
Nein, ist sie nicht! S. meine Synthese von 2-Naphtholorange oder Google.

_________________
"It is arguably true that the tetrapyrrole system is Nature's most remarkable creation."
- Claude Rimington
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Cyanwasserstoff anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
Illum.-Ass.

Anmeldedatum: 04.01.2008
Beiträge: 1056
Artikel: 27
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Komisch wie ich darauf gekommen bin. Für mich war das kla das die Azogruppe sich immer an der Hydroxylgruppe anlagert. Naja egal. Btw wie sinnvoll ist es mit Sulfamidsäure die freie salpetrige Säure zu zerstören speziell bei meinem Versuch. Oder anders gefragt wann ist es sinnvoll? Den Ring könnte das NO2- ja nicht angreifen.
Mfg

_________________
Interessenvereinigung Naturwissenschaft und Technik IVNT e.V.
Der Verein für alle, die gerne selbst forschen und experimentieren.
Homepage: www.ivnt.de

Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von t0bychemie anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
Illumina-Admin

Anmeldedatum: 07.05.2006
Beiträge: 6265
Artikel: 269
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 28
In diesem Fall jedenfalls unnötig. Ist womöglich bei einigen Sandmeyerreaktionen sinnvoll, habe ich aber noch nicht ausprobiert.

_________________
"It is arguably true that the tetrapyrrole system is Nature's most remarkable creation."
- Claude Rimington
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Cyanwasserstoff anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
Illum.-Ass.

Anmeldedatum: 04.01.2008
Beiträge: 1056
Artikel: 27
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Um keinen neuen Thread aufzumachen benutze ich den mal..
Hat jemand von euch Azobenzol schonmal hergestellt oder es sogar noch da und könnte mir davon mal ein Photo knipsen? Ich würde gern die Wellenlängenverschiebung von der Aminogruppe in einer Präsentation zeigen aber Google gibt kein Bild her.. Kann auch nur eine Lösung von dem Azobenzol sein, danke Very Happy

_________________
Interessenvereinigung Naturwissenschaft und Technik IVNT e.V.
Der Verein für alle, die gerne selbst forschen und experimentieren.
Homepage: www.ivnt.de

Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von t0bychemie anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
Illum.-Ass.

Anmeldedatum: 10.04.2007
Beiträge: 1909
Artikel: 38
Wohnort: Res Publica Austria
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Du bist einfach nur faul, gel Wink Frag doch den guten Christian von VC, er hat immerhin eine Synthesevorschrift hierzu gepostet ... ich denke nicht, dass er etwas dagegen hätte...

mfg

_________________
It is always better to have no ideas than false ones; to believe nothing, than to believe what is wrong.
(Thomas Jefferson)
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von frankie anzeigenPrivate Nachricht senden
Illum.-Ass.

Anmeldedatum: 04.01.2008
Beiträge: 1056
Artikel: 27
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Da hab ich mich wohl im Namen geirrt, ich meinte natürlich Aminoazobenzol.. btw es hat sich glücklicherweise ein Aminoazobenzol Besitzer gefunden Very Happy danke trotzdem, Jan Wink

_________________
Interessenvereinigung Naturwissenschaft und Technik IVNT e.V.
Der Verein für alle, die gerne selbst forschen und experimentieren.
Homepage: www.ivnt.de

Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von t0bychemie anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 21.10.2010
Beiträge: 15
Artikel: 0
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 31
Reduktion der Nitrogruppe durch ein Gemisch aus Salpetersäure und Schwefelsäure (beides KOnz.) undNazierendem Wasserstoff (aus HCl und Zn). Bei 0°C. Temperatur ist unbedingt ein zu halten, da es sonst zur Phenolverkoschung kommt^^.
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Tempomat300 anzeigenPrivate Nachricht senden
Nomenklatur bzgl. Azofarbstoffe
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde  
Seite 1 von 2  



Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
  
   
  Neue Antwort erstellen