SSL (?): an | aus

Bitte die Forenregeln und die Hinweise zu den Versuchen lesen!

Neue Antwort erstellen
n-Hexan aus Motorenbenzin
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 11.12.2014
Beiträge: 10
Artikel: 0
Da ich zur Zeit für einige Experimente viel „Wundbenzin“ benötige und ich keine Lust habe 6 Euro für 100ml in der Apo zu bezahlen, hatte ich vor mir mein n-Hexan einfach aus ROZ 95/98 zu extrahieren.

Ich hab mir gedacht ich Destilliere den „Sprit“ und fange alles auf was bei ca. 69°C übergeht.
Eine gute Kolonne habe ich, und auch sonnst steht mir eine Top Ausrüstung zur Verfügung.

Jetzt wollte ich eure Meinung dazu hören, denn ich brauche reines Hexan und möchte keine bzw. nur wenige Verunreinigungen. Wie würdet ihr am besten vorgehen?

Lg
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von E.N.D 2016 anzeigenPrivate Nachricht senden
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 24.09.2010
Beiträge: 557
Artikel: 0
Reines Hexan aus Motorenbenzin und dann auch noch günstig? Das kann gar nicht gehen. Da sind ja nicht nur Aliphaten drin, das kann man nichgt billig und effizient trennen. Und letzten Endes ist da einfach nicht geug Hexan drin, das ist ein viel zu schweres Gemisch.

_________________
Wenn die Menschen und die Dschinn sich zusammentäten, etwas, das diesem Post gleicht, zustande zu bringen, würde ihnen das nicht gelingen – selbst wenn sie einander helfen würden.
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Xyrofl anzeigenPrivate Nachricht senden
Re: n-Hexan aus Motorenbenzin
Pok
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 19.08.2013
Beiträge: 1106
Artikel: 31
Sehe ich auch so. Wundbenzin gibts doch schon für 10 Euro pro Liter (außerhalb der Apotheke). Das ist eigentlich bezahlbar.
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Pok anzeigenPrivate Nachricht senden
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 11.12.2014
Beiträge: 10
Artikel: 0
Ahm, wenn da keine Pentane/Hexane drin wären wäre es dann nicht Diesel? xD
Also ich habe früher schon mal 1l Destilliert und bis 75°C habe ich grob geschätzte 450ml einer klaren, leicht beweglichen und nach Hexan müffelnder Flüssigkeit erhalten.
Was wäre das eurer meinen nach?

Eine alternative wäre Leichtbenzin zb. ROZ 72 aber meine Erfahrung sagt mir das das genau das selbe ist wie wenn ich grob alles bis 100°C auffange.
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von E.N.D 2016 anzeigenPrivate Nachricht senden
Pok
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 19.08.2013
Beiträge: 1106
Artikel: 31
Dann hast du ein Gemisch verschiedenster Alkane und Alkene (!) und diverser Zusatzstoffe wie z.B. MTBE (bis zu mehreren Prozent nach der Destillation). Und MTBE und Alkene können bei gewissen Anwendungen schon extrem störend sein, wenn man nur Alkane will. Es gibt 10-Euro-Wundbenzine mit exakt definierter Zusammensetzung aus iso-Hexan und n-Pentan. Da ist dann nichts weiter drin, weil das mit Wasserstoff behandelt wurde.
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Pok anzeigenPrivate Nachricht senden
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 11.12.2014
Beiträge: 10
Artikel: 0
Waschbenzin, Fleckenbenzin, Siedegrenzbenzin, Feuerzeugbenzin, Reinbenzin, Petroleumäther, Wundbenzin, Leichtbenzin,...

Das Zeug hat viele Namen beschreibt aber meist das selbe.
Im Bauhaus wird Waschbenzin/Fleckenbenzin angeboten meist mit Beschreibungen von 30-60°C 60-100°C da kann man dann vermutlich auch nicht genau sagen was drin ist?!

10 Euro pro Liter ist leider viel zu viel, 3-4 Euro mehr darfst nicht kosten oder ich muss mir ne alternative suchen.

Hab auch gerade ein Video gefunden:
https://www.youtube.com/watch?v=NDUd4CWU1tA
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von E.N.D 2016 anzeigenPrivate Nachricht senden
Pok
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 19.08.2013
Beiträge: 1106
Artikel: 31
E.N.D 2016 hat Folgendes geschrieben:
Im Bauhaus wird Waschbenzin/Fleckenbenzin angeboten meist mit Beschreibungen von 30-60°C 60-100°C da kann man dann vermutlich auch nicht genau sagen was drin ist?!

Ne, genau nicht. Aber ungefähr. Gibt doch Sicherheitsdatenblätter. Für 10 €/l bekommt man n-, iso- und cyclo-Alkane mit überwiegend C5-6 und ohne Aromaten oder Alkene.

Im Video werden irgendwelche "Cleaner" benutzt, die garantiert > 10 Euro pro Liter kosten. Wozu brauchst du das? Willst du was im Badewannenmaßstab extrahieren oder so? Mr. Green
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Pok anzeigenPrivate Nachricht senden
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 11.12.2014
Beiträge: 10
Artikel: 0
Hast du dir die Sicherheitsdatenblätter von Baumarkt Chems schon mal angeschaut, da seht meist nicht viel drauf.

Meine Soxhlet hat 2000ml da geht schon was rein. Mr. Green
Ich hab halt gerne möglich viel Lömi und wenns geht günstig bei der Hand.
Und Hexan kann man für vieles brauchen, wobei mirs in erster Linie um meinen Forscherdrang geht und ums experimentieren, kaufen ist doch langweilig.
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von E.N.D 2016 anzeigenPrivate Nachricht senden
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 24.09.2010
Beiträge: 557
Artikel: 0
Nein, das kann sich nicht rechnen. Im Motorenbenzin sind gar keine 40% gutes Hexan in der Art wie du es willst drin und du kannst nicht annähernd 100% davon herausbekommen.

Wenn wir hier von 100 Litern Motorenbenzin reden würden, die du zerlegen willst um sagen wir 20 Liter Wundbenzin draus zu bekommen (du kriegst bestimmt nicht mehr raus), dann macht das 150€ fürs Motorenbenzin wo dann Wundbenzin im Wert von 200€ draus wird, ein Mehrwert von 50€ pro 100 Liter getrenntem Benzin. Das würde bedeuten, du müsstest mehrere Badewannen voll zerlegen um einen Wertzuwachs zu erwirtschaften, der einem Sozialhilfesatz entspricht.

Das ist absurd. Man schafft es nichtmal 10 Liter gutes Wundbenzin pro Monat zu gewinnen, allein schon weil man dazu die Alkene entfernen müsste und das MTBE und was da sonst noch so drin ist. Dafür sind typische Laborgeräte nicht gemacht.

Zitat:
Und Hexan kann man für vieles brauchen, wobei mirs in erster Linie um meinen Forscherdrang geht und ums experimentieren, kaufen ist doch langweilig.

Dann mach doch, aber mach dich auf schmerzhafte Verluste gefasst. Und schau dir bei der Gelegenheit noch an, wie man die Aromaten rausbekommt und mach dir da dann nen aromatisches Lömi draus. Und hol dir als allererstes Bücher aus der technischen Chemie. Diese Trennaufgaben, dort "thermische Grundoperationen" genannt, sind nicht das, was man in der OC als Destillation kennt. Kein OC-Rohprodukt ist so dreckig und so biestig aufzuarbeiten wie Motorenbenzin und wenn doch, dann destillert man es um Himmelswillen nicht, sondern chromatografiert es oder sowas.

_________________
Wenn die Menschen und die Dschinn sich zusammentäten, etwas, das diesem Post gleicht, zustande zu bringen, würde ihnen das nicht gelingen – selbst wenn sie einander helfen würden.
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Xyrofl anzeigenPrivate Nachricht senden
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 11.12.2014
Beiträge: 10
Artikel: 0
HauerAuerAh, mit so nem Anschiss habe ich jetzt nicht gerechnet.
Da kommt ein „Junger“ Neuer mit Forscherdrang und bekommt gleich ma „Kauf doch den Scheiss“ an den Kopf geworfen. Laughing


Ich hab das ganze jetzt mal probiert, reines Hexan wird’s sicher nicht sein aber es verdampft Rückstandlos und als günstiger Ersatz für Bremsenreiniger und für andere Reinigungsarbeiten geht es ganz gut.
Der „Abfall“ der im Sumpf übrig bleibt „frisst“ verdünnt der alte Rasenmäher.


lg
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von E.N.D 2016 anzeigenPrivate Nachricht senden
Pok
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 19.08.2013
Beiträge: 1106
Artikel: 31
E.N.D 2016 hat Folgendes geschrieben:
HauerAuerAh, mit so nem Anschiss habe ich jetzt nicht gerechnet.

Lies dir mal die Signatur von Xyrofl durch. Mr. Green
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Pok anzeigenPrivate Nachricht senden
n-Hexan aus Motorenbenzin
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde  
Seite 1 von 1  



Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
  
   
  Neue Antwort erstellen