SSL (?): an | aus

Bitte die Forenregeln und die Hinweise zu den Versuchen lesen!

Neue Antwort erstellen
microSD recycling
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 30.04.2009
Beiträge: 414
Artikel: 0
Hi,
mir sind einige kg micro-SD Karten <512MB in die Hände gefallen, nun denke ich darüber nach da mal ein wenig Metall zurückzugewinnen.
Weis vieleicht jemand aus was für nem Kunststoff die gemacht sind und in was man die am besten kocht um diesen zu zerstören?
Verbrennen ist keine Option, höchstens für ne OLF-Challenge beim Finger.

Es besteht kein wirtschaftliches interresse an den Metallen...


Gruß
Torsten

_________________
Ekki Ekki Ekki Patang!
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von wirehead anzeigenPrivate Nachricht sendenICQ-Nummer
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 10.06.2014
Beiträge: 12
Artikel: 0
Wohnort: Kepler 186f
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 19
Vielleicht kannst du wenn du dich gut anstellst einpaar Milligramm Silicium pro Karte gewinnen? Very Happy

_________________
2Ru + 2H2 + 2Rf + I2 + 2Sc -> 2Ruhrfisch
Ruhrfisch + O2 + E -> Rührfisch
Die Aufschrift "Nicht entflammbar" ist für mich Herausforderung.
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Rührfisch anzeigenPrivate Nachricht senden
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 05.09.2013
Beiträge: 34
Artikel: 0
Wohnort: München
Die Karten sind sehr leicht mit dem Finger nagel zu knacken, so habe ich eine kaput gemacht die ich noch brauchte Laughing
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Hydroas anzeigenPrivate Nachricht senden
Illumina-Moderator

Anmeldedatum: 10.08.2009
Beiträge: 5001
Artikel: 4
Wohnort: Alt-Erschwede
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 43
Na dann viel Spass bei einigen Kilo... Rolling Eyes

Mir fallen eigentlich nur Hoko St. Petersäure oder Knabberwasser ein um den Kunststoff los zu werden. Ansonsten kannst Du ja mal testen wie die auf diverse günstige Lömis reagieren.

_________________
"...wie ein Sprecher betont,hat für die Bevölkerung zu keinem Zeitpunkt Gefahr bestanden."
"...mittlerweile rostet das Miststück..." E.v. Däniken
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Newclears anzeigenPrivate Nachricht senden
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 24.07.2008
Beiträge: 917
Artikel: 5
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Ich weiß nichts zu dem Kunststoff und einem geeigneten Lösemittel. Aus gegebenem Anlass kann ich aber berichten, dass durchaus große Mengen LöMi nötig sein könnten. Habe in NMP 6% "Kunststoff" gelöst, die Viskosität änderte sich von "Wasser" zu "Honig"
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Timmopheus anzeigenPrivate Nachricht senden
Illumina-Moderator

Anmeldedatum: 10.08.2009
Beiträge: 5001
Artikel: 4
Wohnort: Alt-Erschwede
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 43
Naja, dachte da eher an DCM, TCM Aceton, EtAc oder Ähnliches.

_________________
"...wie ein Sprecher betont,hat für die Bevölkerung zu keinem Zeitpunkt Gefahr bestanden."
"...mittlerweile rostet das Miststück..." E.v. Däniken
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Newclears anzeigenPrivate Nachricht senden
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 24.07.2008
Beiträge: 917
Artikel: 5
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Habe noch nicht versucht größere Mengen Kunststoff zu lösen. Dachte die Lösemittel dicken da ähnlich schnell ein
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Timmopheus anzeigenPrivate Nachricht senden
microSD recycling
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde  
Seite 1 von 1  



Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
  
   
  Neue Antwort erstellen