SSL (?): an | aus

Bitte die Forenregeln und die Hinweise zu den Versuchen lesen!

Neue Antwort erstellen
Illumina-Moderator

Anmeldedatum: 10.08.2009
Beiträge: 4937
Artikel: 4
Wohnort: Bad Spenza
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 40
Das Problem ist, dass die ATO Beschichtung bei >350°C aus einem Aerosol abgeschieden wird. Normale Versilberungen wie nach Tollens gehen da flöten (lösen sich in Flitterchen ab, bei ner anderen Sache mal bemerkt). Ausserdem soll der Kontakt ja auf das ATO und nicht darunter. Das Blöde ist halt, dass bei der hohen Temperatur auch kein Kunststoff o.Ä. mehr zum Maskieren eingesetzt werden kann. Ziemlich tricky das Ganze.

_________________

"...wie ein Sprecher betont,hat für die Bevölkerung zu keinem Zeitpunkt Gefahr bestanden."
http://www.youtube.com/watch?v=bn0PgN0HpRY
"...mittlerweile rostet das Miststück..." E.v. Däniken
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Newclears anzeigenPrivate Nachricht senden
Illumina-Moderator

Anmeldedatum: 15.10.2006
Beiträge: 2667
Artikel: 9
Wohnort: Am Popo des Planeten
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 38
...wieso muss es unbedingt lötbar auf dem Substrat sein?
Geht nicht auch ein mechanisch aufs Substrat gedrückter Kontakt der z.B. durch einen Kunststoffrahmen o.ä. an Ort und Stelle gehalten wird und erst an den vom Substrat weggeführten Kontakten wird das Kabel angelötet.
Das sollte elektrisch den gleichen Effekt haben wie Kontakte auf dem Substrat.

Gruß

_________________
...auf der Steuerflucht erschossen! Twisted Evil
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von dg7acg anzeigenPrivate Nachricht sendenICQ-Nummer
Illumina-Moderator

Anmeldedatum: 10.08.2009
Beiträge: 4937
Artikel: 4
Wohnort: Bad Spenza
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 40
Zitat:
...wieso muss es unbedingt lötbar auf dem Substrat sein?
Weil ich diverse Versuche gemacht habe und früher oder später immer ein Wackeliger auftritt. Bisher habe ich einfach die Anschlüsse mit etwas Sekundenkleber fixiert dann mit Leitsilber eine Verbindung zum ATO hergestellt und das ganze mit 2 Komponenten Epoxidkleber fixiert. Sobald man das ganze aber ein paar mal gehandhabt hat stellt sich ein Wackeliger ein oder der Kram löst sich ab. Das nervt auf Dauer enorm wenn man den ganzen Schiet dann wieder sauber machen und neu aufbauen muss.

_________________

"...wie ein Sprecher betont,hat für die Bevölkerung zu keinem Zeitpunkt Gefahr bestanden."
http://www.youtube.com/watch?v=bn0PgN0HpRY
"...mittlerweile rostet das Miststück..." E.v. Däniken
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Newclears anzeigenPrivate Nachricht senden
Illumina-Moderator

Anmeldedatum: 13.12.2006
Beiträge: 1409
Artikel: 17
Wohnort: Leipzig
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 26
Wie wäre es, die Oberfläche direkt an den zu lötenden Stellen durch Ätzen/Schleifen zu behandeln? Könnte vielleicht schon reichen damit das Lötmaterial haftet?

_________________
Anwesenheit sehr wahrscheinlich.

Don't throw anything away. There is no 'away'.

Abusus non tollit usum.

Wären Maulaffen giftige Gefahrstoffe im Sinne der GefStoffV, könnte man das Gaffen an Privatpersonen durch Personen ohne Sachkunde nach §5 ChemVerbotsV nach §328 StGB bestrafen.
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Chaoschemiker anzeigenPrivate Nachricht sendenICQ-Nummer
Illumina-Moderator

Anmeldedatum: 10.08.2009
Beiträge: 4937
Artikel: 4
Wohnort: Bad Spenza
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 40
So gesehen keine schlechte Idee, allerdings mach einem da die Oberflächenspannung der meisten Lote nen Strich durch die Rechnung, weshalb industriell halt meist Indium/Galliumlote verwendet werden, da diese bei diesen, für Metalle, recht niedrig ist. Ein konventionelles Elektroniklot wird man kaum dazu bekommen die Oberfläche zu benetzen, erst recht nicht wenn diese durch Schleifen oder ätzen vergrössert wurde (man muss das Zeug ja erstmal in die "Dellen" reinbekommen Wink )
Ne "krasse" Idee die ich hatte war der Einsatz von Natrium "dotiertem" Zinn- Amalgam um auf der ATO Oberfläche das ATO zum Teil zu Zinn zu reduzieren . Das Hg dann im Vakuum abzuziehen. Blöd ist halt nur, der Einsatz von Hg sowie die Frage ob das überhaupt funzt allerdings ziehen bestimmte Metalle die Oberflächenspannung von Hg bereits in Spuren massiv runter...

Und bevor jemand wieder vorschlägt zu sputtern etc...
Wenn ich das könnte würde ich nicht so dumm fragen Wink Das gibt meine Ausrüstung einfach nicht her. Wink

_________________

"...wie ein Sprecher betont,hat für die Bevölkerung zu keinem Zeitpunkt Gefahr bestanden."
http://www.youtube.com/watch?v=bn0PgN0HpRY
"...mittlerweile rostet das Miststück..." E.v. Däniken
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Newclears anzeigenPrivate Nachricht senden
Illumina-Moderator

Anmeldedatum: 13.12.2006
Beiträge: 1409
Artikel: 17
Wohnort: Leipzig
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 26
Wie viele Lötstellen sollen das denn eigentlich werden? Bzw. wie groß sollen die sein?
Vielleicht könntest du auch "einfach" Löcher bohren und die Kontakte aufschrauben?

_________________
Anwesenheit sehr wahrscheinlich.

Don't throw anything away. There is no 'away'.

Abusus non tollit usum.

Wären Maulaffen giftige Gefahrstoffe im Sinne der GefStoffV, könnte man das Gaffen an Privatpersonen durch Personen ohne Sachkunde nach §5 ChemVerbotsV nach §328 StGB bestrafen.
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Chaoschemiker anzeigenPrivate Nachricht sendenICQ-Nummer
Illumina-Moderator

Anmeldedatum: 10.08.2009
Beiträge: 4937
Artikel: 4
Wohnort: Bad Spenza
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 40
Glas zu bohren ginge ja noch aber beim Schrauben wirds "eklig". Die Trägergläser haben 4*4 cm oder sind normale Objektträger sind also recht dünn und knacken schnell weg. Es geht darum durchsichtige "Elektroden" dauerhaft mit Kontakten zu versehen. Je nach Anwendung wären das von zwei bis n Kontakte mit ~ 1,5 mm Durchmesser.
Letztlich geht es darum, z.B. ein ähnliches "Setup" wie bei einem LCD- Display hin zu bekommen.
Werde nochmal versuchen das zu versilbern und dann zu verkupfern. Irgendwie muss das klappen.

_________________

"...wie ein Sprecher betont,hat für die Bevölkerung zu keinem Zeitpunkt Gefahr bestanden."
http://www.youtube.com/watch?v=bn0PgN0HpRY
"...mittlerweile rostet das Miststück..." E.v. Däniken
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Newclears anzeigenPrivate Nachricht senden
Illumina-Moderator

Anmeldedatum: 15.10.2006
Beiträge: 2667
Artikel: 9
Wohnort: Am Popo des Planeten
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 38
Newclears hat Folgendes geschrieben:
Und bevor jemand wieder vorschlägt zu sputtern etc...
Wenn ich das könnte würde ich nicht so dumm fragen Wink Das gibt meine Ausrüstung einfach nicht her. Wink


Bei deinen handwerklichen Fähigkeiten, und der Tatsache, dass Vakuumtechnik ja wohl vorhanden oder schnell beschaffbar ist, wundert es mich doch, das du noch nicht auf die Idee gekommen bist ein "Sputterglas" selber zu bauen.

Hast du das Buch "Experimente mit selbstgebauten Lasern" von T.Rapp?? Da ist das beschrieben... wenn Interesse und Buch nicht vorhanden, lasse ich dir den entsprechenden Teil gerne zukommen. Wink

_________________
...auf der Steuerflucht erschossen! Twisted Evil
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von dg7acg anzeigenPrivate Nachricht sendenICQ-Nummer
Illumina-Moderator

Anmeldedatum: 10.08.2009
Beiträge: 4937
Artikel: 4
Wohnort: Bad Spenza
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 40
Naja, mehr als Wasserstrahlvakuum ist leider nicht. Wäre trotzdem super wenn Du mir das mal schicken könntest.

_________________

"...wie ein Sprecher betont,hat für die Bevölkerung zu keinem Zeitpunkt Gefahr bestanden."
http://www.youtube.com/watch?v=bn0PgN0HpRY
"...mittlerweile rostet das Miststück..." E.v. Däniken
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Newclears anzeigenPrivate Nachricht senden
Illumina-Moderator

Anmeldedatum: 15.10.2006
Beiträge: 2667
Artikel: 9
Wohnort: Am Popo des Planeten
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 38
asooo... ich dachte irgentwie du hättest ne Drehschieberpumpe zur Verfügung. Egal, irren ist männlich. Mr. Green
Akku von der Digicam läd gerade... morgen lichte ich die Seiten mal ab und schicke dir die Fotos in Originalgröße per e-Mail. (wegen der besseren Lesbarkeit)

EDIT: Bitte sende mir per PN mal deine E-mailadresse, die fehlt mir dazu noch. Wink

_________________
...auf der Steuerflucht erschossen! Twisted Evil
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von dg7acg anzeigenPrivate Nachricht sendenICQ-Nummer
Illumina-Moderator

Anmeldedatum: 10.08.2009
Beiträge: 4937
Artikel: 4
Wohnort: Bad Spenza
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 40
Zitat:
Egal, irren ist männlich.
...sprach der Igel und stieg von der Bürste Mr. Green
Danke Dir schonmal Very Happy

_________________

"...wie ein Sprecher betont,hat für die Bevölkerung zu keinem Zeitpunkt Gefahr bestanden."
http://www.youtube.com/watch?v=bn0PgN0HpRY
"...mittlerweile rostet das Miststück..." E.v. Däniken
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Newclears anzeigenPrivate Nachricht senden
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 30.04.2009
Beiträge: 413
Artikel: 0
Sputtern geht eigentlich ganz gut, grade Kupfer. Du wirst aber Argon und Drehschieber-Vakuum brauchen.
Falls es ganz "braun" werden soll:
Einmachglas mit NBR Dichtung ungeklammert auf ein Kreissägeblatt/Kettenblatt. Hochspannungsdurchfürungen macht man aus alten Magnetrons >>Antenne/Heizanschlüsse abflexen und mit UHU Plus ankleben. (geht bis ende 5er)
Vakuum wird mit einem KF Zentriering an der Nabenbohrung angeschlossen (anpressen mit Stück Sperrholz und Gripzangen).
Schirmblech aus Cokedose biegen und mit Magnet von ausen halten/manipulieren.
Energie aus Mot, Obit oder Zeilentrafo.

Fertig ist die Getthostyle-Penner-PVD.

Gruß
Torsten
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von wirehead anzeigenPrivate Nachricht sendenICQ-Nummer
Illumina-Moderator

Anmeldedatum: 10.08.2009
Beiträge: 4937
Artikel: 4
Wohnort: Bad Spenza
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 40
Danke für den Tipp. Klingt ziemlich simpel aber am Vakuum wirds vermutlich scheitern. Trotzdem ne super Idee mit dem Einmachglas. Das bringt mich schon wieder auf Ideen... Mr. Green

_________________

"...wie ein Sprecher betont,hat für die Bevölkerung zu keinem Zeitpunkt Gefahr bestanden."
http://www.youtube.com/watch?v=bn0PgN0HpRY
"...mittlerweile rostet das Miststück..." E.v. Däniken
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Newclears anzeigenPrivate Nachricht senden
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 30.04.2009
Beiträge: 413
Artikel: 0
Leider kann ich mich zu so spontanen Basteleien die letzten Jahre nichtmehr wirklich motivieren. Aber man kann schon mit relativ einfachen Mitteln einiges ereichen. Wenn man dann noch irgendwo ne alte Öldiff und ein Wolframschiffchen findet kann man (mit etwas Gefühl) schon die Sau raus lassen mit Alu, Gold und Co, ohne der Fa. Vacom 20k€ in den Rachen zu werfen

Gruß
Torsten
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von wirehead anzeigenPrivate Nachricht sendenICQ-Nummer
Illumina-Moderator

Anmeldedatum: 10.08.2009
Beiträge: 4937
Artikel: 4
Wohnort: Bad Spenza
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 40
...manchmal ist man einfach zu blind... Habe eben mal ein "Abfall"glasrohr mit miserablem ATO Coating genommen, ein anderes Netzteil und eine schwach saure Kupfersulfatlösung, das Ganze bei 16V und ~8-10 mA ca 30 min laufen lassen und habe ne fest haftende aber unregelmässige Kupferschicht Very Happy Bei den ersten versuchen habe ich ne niedrigere Spannung und ne andere Lösung verwendet. Trotzdem ist die Sputtergeschichte nicht uninteressant.
Danke Euch allen!

_________________

"...wie ein Sprecher betont,hat für die Bevölkerung zu keinem Zeitpunkt Gefahr bestanden."
http://www.youtube.com/watch?v=bn0PgN0HpRY
"...mittlerweile rostet das Miststück..." E.v. Däniken
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Newclears anzeigenPrivate Nachricht senden
Lötbare Kontakte auf Glas und Keramik?
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde  
Seite 2 von 3  



Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
  
   
  Neue Antwort erstellen