SSL (?): an | aus

Bitte die Forenregeln und die Hinweise zu den Versuchen lesen!

Neue Antwort erstellen
Illumina-Moderator

Anmeldedatum: 10.08.2009
Beiträge: 4984
Artikel: 4
Wohnort: Bad Spenza
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 42
Die Darstellung der Leukoform als Reinstoff ist doch wohl nicht ganz so einfach wie angegeben. Habe zwar eine farblose Lösung in Ether erhalten aber beim Verdunsten des selben blieb auch nur ein Farblack zurück.
Das Zeug wird vermutlich einfach zu schnell wieder oxidiert vermute ich. Allerdings habe ich die interessante Beobachtung gemacht, dass eines der Nebenprodukte? Eine Thermochromie aufweist. Beim Refluxen ist die Lösung nahezu farblos, bekommt aber beim Abkühlen einen Rotstich. Dies ist auch dann der Fall wenn man den Schliffkolben mit noch siedendem Inhalt verschließt und abkühlt, so das kein Sauerstoff zutreten kann.

_________________

"...wie ein Sprecher betont,hat für die Bevölkerung zu keinem Zeitpunkt Gefahr bestanden."
http://www.youtube.com/watch?v=bn0PgN0HpRY
"...mittlerweile rostet das Miststück..." E.v. Däniken
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Newclears anzeigenPrivate Nachricht senden
NI2
Illumina-Moderator

Anmeldedatum: 19.08.2008
Beiträge: 5383
Artikel: 85
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Falls du die Lösung noch hast schau ob es reversibel ist, dann ist es eine TC, sonst nicht Wink

_________________
I OC

There is no sadder sight in the world than to see a beautiful theory killed by a brutal fact. [T. Huxley]

But just because we live does not mean that we’re alive. [E. Autumn]

The pursuit of knowledge is hopeless and eternal. Hooray! [Prof. H. J. Farnsworth]
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von NI2 anzeigenPrivate Nachricht senden
Illumina-Moderator

Anmeldedatum: 10.08.2009
Beiträge: 4984
Artikel: 4
Wohnort: Bad Spenza
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 42
Schon längst getestet. Wenns nicht reversibel wäre hätte ich nichts von Thermochromie geschrieben Wink

_________________

"...wie ein Sprecher betont,hat für die Bevölkerung zu keinem Zeitpunkt Gefahr bestanden."
http://www.youtube.com/watch?v=bn0PgN0HpRY
"...mittlerweile rostet das Miststück..." E.v. Däniken
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Newclears anzeigenPrivate Nachricht senden
NI2
Illumina-Moderator

Anmeldedatum: 19.08.2008
Beiträge: 5383
Artikel: 85
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Dann mach mal ne DC... Denn wenn der Stoff thermochrom ist könnte er auch solvatochromen sein ^^

_________________
I OC

There is no sadder sight in the world than to see a beautiful theory killed by a brutal fact. [T. Huxley]

But just because we live does not mean that we’re alive. [E. Autumn]

The pursuit of knowledge is hopeless and eternal. Hooray! [Prof. H. J. Farnsworth]
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von NI2 anzeigenPrivate Nachricht senden
Illumina-Moderator

Anmeldedatum: 10.08.2009
Beiträge: 4984
Artikel: 4
Wohnort: Bad Spenza
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 42
Das ist er garantiert Wink Lösung in Ether ist farblos und in MEK gelb.

_________________

"...wie ein Sprecher betont,hat für die Bevölkerung zu keinem Zeitpunkt Gefahr bestanden."
http://www.youtube.com/watch?v=bn0PgN0HpRY
"...mittlerweile rostet das Miststück..." E.v. Däniken
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Newclears anzeigenPrivate Nachricht senden
NI2
Illumina-Moderator

Anmeldedatum: 19.08.2008
Beiträge: 5383
Artikel: 85
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Okay, das könnte aber auch der Reaktivität geschuldet sein.

_________________
I OC

There is no sadder sight in the world than to see a beautiful theory killed by a brutal fact. [T. Huxley]

But just because we live does not mean that we’re alive. [E. Autumn]

The pursuit of knowledge is hopeless and eternal. Hooray! [Prof. H. J. Farnsworth]
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von NI2 anzeigenPrivate Nachricht senden
Illumina-Moderator

Anmeldedatum: 10.08.2009
Beiträge: 4984
Artikel: 4
Wohnort: Bad Spenza
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 42
Naja, das Zeug was aus dem MEK zurückbleibt ist gelb und löst sich beim Aufnehmen in Ether wieder farblos aus welchem es beim Verdunsten gelb wieder ausfällt und sich dann gelb in MEK löst und ist nach Verdunsten des MEK wieder farblos in Ether löslich.
Reaktiv ist das Zeug aber auch ohne Ende. Die gestern verwendeten Geräte (Scheidetrichter, BG´s etc.) waren heute alle wunderschön dunkelgelb Mr. Green

_________________

"...wie ein Sprecher betont,hat für die Bevölkerung zu keinem Zeitpunkt Gefahr bestanden."
http://www.youtube.com/watch?v=bn0PgN0HpRY
"...mittlerweile rostet das Miststück..." E.v. Däniken
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Newclears anzeigenPrivate Nachricht senden
NI2
Illumina-Moderator

Anmeldedatum: 19.08.2008
Beiträge: 5383
Artikel: 85
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Hast du auch andere Lösungsmittel probiert?

_________________
I OC

There is no sadder sight in the world than to see a beautiful theory killed by a brutal fact. [T. Huxley]

But just because we live does not mean that we’re alive. [E. Autumn]

The pursuit of knowledge is hopeless and eternal. Hooray! [Prof. H. J. Farnsworth]
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von NI2 anzeigenPrivate Nachricht senden
Illumina-Moderator

Anmeldedatum: 10.08.2009
Beiträge: 4984
Artikel: 4
Wohnort: Bad Spenza
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 42
Nein, ging mir ja auch in erster Linie ums isolieren.
Zusammenfassend:
Ethanol ammoniakalisch bei der Synthese = farblos, beim Abkühlen rötlich gelb, Farbänderung reversibel.
Diethylether = farblos
MEK = gelb

_________________

"...wie ein Sprecher betont,hat für die Bevölkerung zu keinem Zeitpunkt Gefahr bestanden."
http://www.youtube.com/watch?v=bn0PgN0HpRY
"...mittlerweile rostet das Miststück..." E.v. Däniken
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Newclears anzeigenPrivate Nachricht senden
IllumiNobel-Gewinner 2012

Anmeldedatum: 06.01.2012
Beiträge: 3106
Artikel: 54
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 54
Zitat:
Das Häm, welches im Hämoglobin enthalten ist, vermag Wasserstoffperoxid hervorragend in Wasser und Sauerstoff spalten.



Bei diesem Mechanismus entstehen unter anderem ·OH-Radikale und HOO·-Radikale. Diese veranlassen ein radikalische Kettenreaktion und erhöhen die Reaktionsgeschwindigkeit, sodass der Nachweis binnen Sekunden erfolgen kann. Diese Katalase-Eigenschaft des Blutes nutzt man in der Forensik bei den Screening-Tests um das mögliche Vorhandensein von Blut festzustellen. Auch bei diesem Test wird diese Besonderheit genutzt. Die Nachweismethode hier beruht auf der Fluoreszenz, die nach der Oxidation des farblosen Fluoreszeins durch den hämkatalytisch gewonnenen Sauerstoff beobachtbar ist.





Meiner Ansicht nach ist die Erklärung noch unvollständig. Die obere Reaktionsgleichung beschreibt die reine Katalase-Aktivität des Häms. Für die Hämkatalysierte Oxidation von Leukofluorescein durch H2O2 ist aber die Peroxidaseaktivität des Häms entscheidend. Wäre allein der freiwerdende molekulare Sauerstoff für die Oxydation verantwortlich, so würde das mit Luftauerstoff genauso schnell gehen.

_________________
"Alles sollte so einfach wie möglich gemacht werden. Aber nicht einfacher."(A. Einstein 1871-1955)

"Wer nur Chemie versteht, versteht auch die nicht recht!" (G.C. Lichtenberg, 1742 - 1799)

"Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung der Leute, die die Welt nie gesehen haben." (Alexander v. Humboldt, 1769 - 1859)
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von lemmi anzeigenPrivate Nachricht senden
IllumiNobel-Gewinner 2012

Anmeldedatum: 06.01.2012
Beiträge: 3106
Artikel: 54
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 54
[EDIT: bis zur Überarbeitung in die Spielwiese verschoben]

_________________
"Alles sollte so einfach wie möglich gemacht werden. Aber nicht einfacher."(A. Einstein 1871-1955)

"Wer nur Chemie versteht, versteht auch die nicht recht!" (G.C. Lichtenberg, 1742 - 1799)

"Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung der Leute, die die Welt nie gesehen haben." (Alexander v. Humboldt, 1769 - 1859)
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von lemmi anzeigenPrivate Nachricht senden
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 24.09.2010
Beiträge: 729
Artikel: 0
Zitat:
Bei diesem Mechanismus entstehen unter anderem ·OH-Radikale und HOO·-Radikale.


Das ist die Fenton-Reaktion. Das Häm wird in diesem Falle wirken wie Eisen(II)sulfat in Fentons Reagenz, nur dass es anscheinend in dem Porphyrin-System einen wesentlich besseren Katalysator darstellt. Fraglich ist also, ob Eisen(II)sulfat falsch positiv als Blut erkannt wird. Wird es nicht erkannt, reicht Fentons-Reaktion nicht zur Erklärung aus und man muss noch etwas anderes beachten.
Die beiden Radikale können natürlich zu Wasser und Disauerstoff reagieren, aber das macht irgendwie die Reaktivität kaputt...
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Xyrofl anzeigenPrivate Nachricht senden
Leukofluoreszein als Nachweisreagenz für latente Blutspuren
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde  
Seite 2 von 2  



Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
  
   
  Neue Antwort erstellen