SSL (?): an | aus

Bitte die Forenregeln und die Hinweise zu den Versuchen lesen!

Neue Antwort erstellen
Labor-chemikalien/Geräte
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 24.02.2016
Beiträge: 15
Artikel: 0
Ich habe jetzt vor ca. einem Jahr begonnen mich für Chemie zu interresieren und habe damals mit einem Experimentierkasten angefangen.
Dieser ist mir mttlerweile jedoch zu grundlegend geworden Confused . Nun wollte ich mir einige chemikalien und Laborgeräte anschaffen, habe aber keinen Plan welche und woher Laughing . Hat da jemand Ideen was ich als "Grundausrüstung" benötige?

Lg
Alby

_________________
Mit dem Wissen wächst der Zweifel.
-Johann Wolfgang von Goethe
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Alby anzeigenPrivate Nachricht senden
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 02.01.2016
Beiträge: 272
Artikel: 1
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 17
Benutz mal die Suchfunktion Wink

Hängt ganz davon ab, was du machst. Ich persönlich hab zum Beispiel auch mit einem Chemiekasten angefangen, dann etwas Showchemie gemacht, dann eine Weile mal gar nichts (bzw. nur in die Pharmazeutische Richtung, aber das ist dann wieder was anderes Wink ) und mich dann in Richtung Organik spezialisiert, außerdem noch Naturstoffextraktion, und mir dafür entsprechend Geräte angeschafft. Nebenbei auch noch für Volumetrie.
Auch die meisten meiner Chemikalien zielen dementsprechend auf Organik ab oder eben auf die Volumetrische Analytik (pH-Indikatoren, Urtitersubstanzen etc.). Und selbst in der Organik habe ich einige grundlegende Lösemittel und der Rest geht ganz speziell auf das Thema ein, mit dem ich mich derzeit beschäftige, nämlich Cumarinderivate.

Du musst dir also vorher überlegen, was du machen willst.

LG,
Florian

Also erstmal: Organik, Anorganik oder Analytik. Wenns ums Geld geht dürfte Anorganik das günstigste sein, ist meines Erachtens aber auch bei weitem nicht so interessant wie Organik oder auch Analytik, zumindest im grundlegenden Bereich. Das sind aber auch alles seeehr weite Felder mit nahezu unbegrenzt vielen Möglichkeiten!
Und natürlich ist auch Organik günstig möglich, sowie Anorganik durchaus schweineteuer sein kann, je nach dem, was man halt so macht!

_________________
Chemistry is like cooking - just don't lick the spoon!
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Cumarinderivat anzeigenPrivate Nachricht senden
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 24.02.2016
Beiträge: 15
Artikel: 0
Ja, mir klar.
Sorry hab ich vergessen. Eher Anorganik-z.B. in die Richtung von Säuren und Basen derzeit.
Aber danke für die Anregung Wink .

Lg
Alby

_________________
Mit dem Wissen wächst der Zweifel.
-Johann Wolfgang von Goethe
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Alby anzeigenPrivate Nachricht senden
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 24.02.2016
Beiträge: 15
Artikel: 0
Nein, das Geld ist innoment nicht so das Problem!
Wieso genau findest du Organik so interresant Laughing ?
So gut kenne ich mich damit nicht aus. Würde mich mal interresieren Wink .

Lg
Alby

_________________
Mit dem Wissen wächst der Zweifel.
-Johann Wolfgang von Goethe
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Alby anzeigenPrivate Nachricht senden
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 02.01.2016
Beiträge: 272
Artikel: 1
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 17
Die Organik ist eben ein sehr weites Feld. Mir macht es Spaß, Synthesen zu kochen, aus einem Stoff einen ganz anderen zu "erschaffen", am besten noch einen, der in der Natur vorkommt Smile
Meine erste große Synthese ist deshalb auch eine Naturstoffsynthese, Aesculin soll es werden, um genau zu sein. Den ersten Schritt hab ich heute gekocht, die Versuchsbeschreibung werde ich dann noch hier auf Illumina einstellen.

Im Unterschied zur Anorganik fasziniert mich an der Organik eben die Vielfalt an Molekülen, die so völlig verschiedene Eigenschaften aufweisen, so total verschieden aufgebaut sind, teilweise hochkomplex (gerade Naturstoffe) und wi man diese selbst herstellen kann. Es gibt aber natürlich auch in der Anorganik interessante Gebiete Wink

LG,
Florian

Edit: Säuren und Basen wäre letztendlich meiner Ansicht nach im praktischen Nutzen die Volumetrie. Da kann man durchaus einiges machen, dann schaff dir eben mal eine Bürette, die entsprechenden Chemikalien (bestimmte Säuren, Basen, Indikatoren, Urtitersubstanzen, ...) an, außerdem Erlenmeyerkolben (weithals), so ca. 300 mL, und evtl. ein Magnetrührwerk. Außerdem brauchst du für die Urtitersubstanzen eine genaue Waage (Analysenwaage).
Dann kannst du z.B. mal den Phosphorsäure-Gehalt in Cola bestimmen oder so was, das ist durchaus auch interessant.

_________________
Chemistry is like cooking - just don't lick the spoon!
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Cumarinderivat anzeigenPrivate Nachricht senden
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 24.02.2016
Beiträge: 15
Artikel: 0
Danke für die Infos Very Happy !
Ja ich finde es ebenfalls sehr interresant aus Stoffen, die man selbst hergestellt hat andere benötigte Stoffe herzustellen. Ich kenn das jedoch nur aus der Anorganik Mr. Green .
Freu mich schon auf deinen Artikel-bin gespannt Very Happy !

Lg
Alby

_________________
Mit dem Wissen wächst der Zweifel.
-Johann Wolfgang von Goethe
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Alby anzeigenPrivate Nachricht senden
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 24.02.2016
Beiträge: 15
Artikel: 0
Vielen Dank noch mal für die anderen Infos zum Thema Säuren und Basen, dein Kommentar war sehr hilfreich.
Einen Teil davon habe ich auch schon-einen Teil aber auch nicht.

Lg
Alby

_________________
Mit dem Wissen wächst der Zweifel.
-Johann Wolfgang von Goethe
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Alby anzeigenPrivate Nachricht senden
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 06.02.2016
Beiträge: 52
Artikel: 0
Wohnort: Deutschland
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 14
Ok, da ich mich auch für AC interessiere schreibe ich hier mal auf was ich brauchen würde bzw. habe. Very Happy
Chemikalien:Natriumbromid,Natriumiodid,Natriumchlorid(Aber kein Kochsalz aus dem Supermarkt, denn das ist manchmal nicht rein genug),Kaliumchlorid,Kaliumpermanganat,
Ammoniumchlorid,Ammoniumheptamolybdat,Calciumhydroxid,Calciumchlorid,Natriumthiosulfat,Bariumchlorid(Ich würde darauf verzichten, da BaCl2 giftig ist),elementares Iod, Seltene Erden bzw. ihre Oxide(Welche und ob überhaupt musst du selbst entscheiden da sie schweineteuer sein. können),Natriumhydroxid,Ammoniaklösung,
Salzsäure,Schwefelsäure,Salpetersäure(falls du sie irgendwo findest),Kaliumthiocyanat,Kaliumhexacyanidoferrat(II) und (III),Eisen(III)-chlorid,Eisen(II)-chlorid,Kupfersulfat,
Glycerin,Schwefel,Eisenpulver,Aluminiumpulver,Magnesiumpulver bzw. Band,Natriumcarbonat,Natriumhydrogencarbonat,Wasserstoffperoxid,Natriumhypochloritlösung,Blei(lieber drauf verzichten),Bleinitrat oder Bleiacetat(Auch lieber drauf verzichten!),Essigsäure(Ja auch die kann man gebrauchen, obwohl sie organisch ist),Ethanol,Glucose,Kaliumnatriumtartrat,Silber nitrat,Ascorbinsäure etc.

Wenn ich Zeit habe werde ich sie vervollständigen. Also ich könnte diese Chemikalien gebrauchen, ob du sie brauchst musst du selbst entscheiden. Um ehrlich zu sein ist die OC
viel interessanter als die AC da sie einfach nicht so "beschränkt" ist, und die Versuche viel interessanter sind.Das große Problem bei ihr sind eigentlich nur die erhöhten Kosten für Chemikalien und Geräte und vorallem die Beschaffungsprobleme.

Zu den Laborgeräten:
Reagenzgläser 18*180 mit Stopfen; größere oder kleinere benötige ich eigentlich nicht, was bei dir aber der Fall sein könnte,Erlenmeyerkolben 50ml,100ml,250ml,500ml und je 2 Stück,
Stehkolben 100ml, Rundkolben 250ml(Habe ich bis jetzt einmal gebraucht um Iod zu sublimieren),Reagenzglasständer,Heizplatte,eventuell ein Magnetrührer,ein Bunsenbrenner,Reagenzglasklammer,Bechergläser 10ml,50ml,100ml,250ml,400ml,1000ml je 2-3 Stück, Laborstativ Feinwaage,Mörser usw.

Langfristig würde ich auf Normschliff übergehen, aber der ist natürlich sehr teuer. Neutral

mfG Quecksilbercyanid Very Happy
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Quecksilbercyanid anzeigenPrivate Nachricht senden
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 24.02.2016
Beiträge: 15
Artikel: 0
Vielen Dank Quecksilbercyanid Very Happy ,
genau so eine Antwort suchte ich Wink !
Einige Chemiekalien habe ich bereits bzw. weiß, woher ich sie bekomme, bei einigen (z.B.Salpetersäure, Natriumbromid oder Kaliumthiocyanat),habe ich jedoch keinen Plan woher ich die nehmen soll Shocked . Ich "versorge" mich meistens mit Chemiekalien von laborladen.de. Das Meiste finde ich auch dort, halt nicht alles Neutral . Mich würde mal interressieren, woher du deine Chemikalien bestellst Wink !
Bei den Laborgeräten sieht es ähnlich aus, wobei der Großteil kein Problem ist.
Zum Thema Natriumchlorid: Habe erst letztens etwas mit sogut wie keinen Zusätzen gefunden-wo weiß ich nicht Confused .
Ein Anorganiker, der Organik interresanter findet Wink ? Wieso?

mfg Alby Smile

_________________
Mit dem Wissen wächst der Zweifel.
-Johann Wolfgang von Goethe
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Alby anzeigenPrivate Nachricht senden
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 06.02.2016
Beiträge: 52
Artikel: 0
Wohnort: Deutschland
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 14
Ich kaufe immer auf s3-Chemicals.Smile Naja, ich finde die Anorganik irgendwie nicht mehr so interessant, weil sie ziemlich übersichtlich ist, und man irgendwie alles gesehen hat. Mad
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Quecksilbercyanid anzeigenPrivate Nachricht senden
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 06.01.2014
Beiträge: 316
Artikel: 0
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alby hat Folgendes geschrieben:
genau so eine Antwort suchte ich Wink !

Und warum kaufst du dir nicht das, was du grad für die Versuche brauchst statt pauschal irgendwas zu kaufen, was du ggf. ewig nicht brauchst?
Für viele dieser Sachen gibt es quasi keine Verwendungszwecke oder nur sehr spezielle, denen du so schnell nicht begegnen wirst.
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von CD-ROM-LAUFWERK anzeigenPrivate Nachricht senden
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 24.02.2016
Beiträge: 15
Artikel: 0
@Quecksilbercyanid: Ja, die Organik führt sicherlich weiter (ist aber auch teurer,usw.). Zum Einstieg wurde mir jedoch die Anorganik empfohlen-bin ich auch ganz glücklich mit, weil sie unkomplizierter ist und man (zumindest anfangs) noch viel mit ihr machen kann Very Happy .
@CD-ROM-LAUFWERK: Ich bin mir jetzt nicht sicher wen du meinst, aber ich versuche unnötige Kosten bei Versandkosten zu sparen Wink .

mfg Alby

_________________
Mit dem Wissen wächst der Zweifel.
-Johann Wolfgang von Goethe
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Alby anzeigenPrivate Nachricht senden
NI2
Illumina-Moderator

Anmeldedatum: 19.08.2008
Beiträge: 4495
Artikel: 83
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Das ist immer ein bissel schwierig, ich habe früher auch eine große menge anorganischer Sachen gesammelt, die ich teilweise nicht einmal benutzt habe und sie nur rumstehen, manchmal braucht man aber spezielle Sache doch.... Ich würde empfehlen, dass du dir einfach Sachen suchst die dich interessieren und die du gerne machen möchtest und danach quasi einkaufst. Natürlich braucht man einen gewissen Grundschatz an Chemikalien, dazu zählen einfache Basen (inkl. NH3) und Säuren die man einfach relativ oft braucht. Ascorbinsäure habe ich zum Beispiel noch nie gebraucht, sehe das daher ähnliche wie CD-R.

_________________
I OC

There is no sadder sight in the world than to see a beautiful theory killed by a brutal fact. [T. Huxley]

But just because we live does not mean that we’re alive. [E. Autumn]

The pursuit of knowledge is hopeless and eternal. Hooray! [Prof. H. J. Farnsworth]
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von NI2 anzeigenPrivate Nachricht senden
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 24.02.2016
Beiträge: 15
Artikel: 0
Danke für die ganzen Tipps Very Happy , mit denen kann ich bestimmt was anfangen!
Habe auch schon einige Vorstellungen was für Experimente... und vielleicht kommt da sogar noch mein erster Artikel bei raus Very Happy .

mfg Alby

_________________
Mit dem Wissen wächst der Zweifel.
-Johann Wolfgang von Goethe
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Alby anzeigenPrivate Nachricht senden
NI2
Illumina-Moderator

Anmeldedatum: 19.08.2008
Beiträge: 4495
Artikel: 83
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Okay viel Erfolg!
In den meisten Fällen ist es halt so, dass man am Anfang einige Experimente einfach nachkocht, nicht zuletzt weil der Zugang zu Syntheseanleitungen ein wenig eingeschränkt ist, aber der Stelle sei aber mal Orgsyn.org empfohlen.

_________________
I OC

There is no sadder sight in the world than to see a beautiful theory killed by a brutal fact. [T. Huxley]

But just because we live does not mean that we’re alive. [E. Autumn]

The pursuit of knowledge is hopeless and eternal. Hooray! [Prof. H. J. Farnsworth]
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von NI2 anzeigenPrivate Nachricht senden
Labor-chemikalien/Geräte
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde  
Seite 1 von 2  



Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
  
   
  Neue Antwort erstellen