SSL (?): an | aus

Bitte die Forenregeln und die Hinweise zu den Versuchen lesen!

Neue Antwort erstellen PDF (normal) (Druckversion)
Kupfer(I)-tetraiodomercurat(II)
Illumina-Admin

Anmeldedatum: 07.05.2006
Beiträge: 6189
Artikel: 267
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 26
Kupfer(I)-tetraiodomercurat(II)

Kupfer(I)-tetraiodomercurat(II) ist ein  thermochromer Komplex: Während er bei Raumtemperatur eine beige-braune oder rötliche Farbe hat, nimmt er ab 70°C einen dunklen, fast schwarzen Farbton an.

Geräte:

Becherglas, Heizplatte, Spatel

Chemikalien:

Mayers Reagenz (N, T)


Kupfer(I)-chlorid (N, Xn)


____________

Kupfer(I)-tetraiodmercurat(II) (N, T)



Hinweis:

Quecksilberverbindungen sind stark giftig und umweltgefährdend!

Durchführung:

20 ml Mayers Reagenz werden mit einem Überschuss an Kupfer(I)-chloridlösung (z.B. 2 g Kupfer(I)-chlorid in 100 ml Wasser) versetzt. Der rote Niederschlag wird abfiltriert und auf der Heizplatte vorsichtig getrocknet.
Ausbeute quantitativ, solange ein Filter verwendet wird, der fein genug ist, denn die Partikelgröße des Produkts ist sehr klein!

Entsorgung:

Kupfer(I)-tetraiodomercurat(II), Mayers Reagenz und Kupfer(I)-chlorid gibt man zu den Schwermetallabfällen.

Erklärung:

Mayers Reagenz, chemisch Kaliumtetraiodomercurat(II), und Kupfer(I) bilden einen Niederschlag von Kupfer(I)-tetraiodomercurat(II):

[HgI4]2- + 2 Cu+ ---> Cu2[HgI4]

Bild:


Kupfer(I)-tetraiodomercurat(II) bei Raumtemperatur

_________________
"It is arguably true that the tetrapyrrole system is Nature's most remarkable creation."
- Claude Rimington
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Cyanwasserstoff anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
IllumiNobel-Gewinner 2012

Anmeldedatum: 06.01.2012
Beiträge: 2461
Artikel: 52
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 52
Bin gerade auf diesen Artikel gestoßen und mir ist eine Kleinigkeit aufgefallen, die wir schon mal in diesem thread diskutiert haben:

Zitat:
Nesslers Reagenz, chemisch Kaliumtetraiodomercurat(II), und Kupfer(I) bilden einen Niederschlag von Kupfer(I)-tetraiodomercurat(II):


Nesslers Reagnz ist eine stark alkalische Lösung von Kaliumtetraiodmercurat, die zum Nachweis von Ammoniak verwendet wird. Bei Verwendung dieser Lösung ist zu befürchten, daß der Versuch entweder nicht gelingt oder das Produkt verunreinigt erhalten wird. Cyanwassertsoff hat damals sicher Mayers Reagnz verwendet, dessen Herstellung in dem oben verlinkten thread beschrieben ist. Ich habe den Artikel daher diesbezüglich korrigiert.

_________________
"Alles sollte so einfach wie möglich gemacht werden. Aber nicht einfacher."(A. Einstein 1871-1955)

"Wer nur Chemie versteht, versteht auch die nicht recht!" (G.C. Lichtenberg, 1742 - 1799)

"Wissenschaft ist das organisierte Töten von Vorurteilen." (Joachim Kügler)
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von lemmi anzeigenPrivate Nachricht senden
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 08.01.2015
Beiträge: 389
Artikel: 5
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Dann müsste man das unter Entsorgung auch noch anpassen... Mr. Green

//edit by NI2: done

_________________
"Ohne Schrott im Haus, kommt der Erfinder nicht aus!"
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Lithiumoxalat anzeigenPrivate Nachricht senden
Kupfer(I)-tetraiodomercurat(II)
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde  
Seite 1 von 1  



Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
  
   
  Neue Antwort erstellen