SSL (?): an | aus

Bitte die Forenregeln und die Hinweise zu den Versuchen lesen!

Neue Antwort erstellen
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 27.10.2015
Beiträge: 194
Artikel: 0
Wohnort: Leverkusen
Zitat:
Die mehrkernigen Komplexe kommen im nächsten Kapitel!

Das heißt ja wohl, daß wir schon mal frisches "Chronol" destillieren dürfen, um unsere Reisegesellschaft auf's Neue zu begleiten. Ich freue mich schon drauf!

Die Kobalt(III)-Verbindungen haben ja den Vorteil, an der Luft stabil zu sein, im Gegenteil zu vielen Kobalt(II)-Verbindungen. Ich bin mal gespannt, wie denn der Streit "Viererkette" gegen "Oktaeder" durch Experimente geklärt worden ist. Röntgenbeugung stand ja noch nicht zur Verfügung! Man wird wohl den bisher (Stand ca. 1900) bekannten Bindungsarten noch mindestens eine Variante hinzufügen müssen

Warum das "Dichrochlorid" denn diesen Dichroismus zeigt ist bestimmt auch eine spannende Frage, die sich erst lange nach der Entdeckung klären ließ.
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Glaskocher anzeigenPrivate Nachricht senden
Kobaltkomplexe und Chemiegeschichte (II) - Zürich
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde  
Seite 2 von 2  



Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
  
   
  Neue Antwort erstellen