SSL (?): an | aus

Bitte die Forenregeln und die Hinweise zu den Versuchen lesen!

Neue Antwort erstellen
International Pharmacopoeia (Ph.Int.)
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 02.01.2016
Beiträge: 352
Artikel: 1
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 18
Ich bin gerade über eine interessante Begebenheit gestolpert. Die WHO veröffentlicht seit 1951 die "International Pharmacopoeia", kurz "Ph.Int.", welche dem Zweck dient, Anhaltspunkte für weltweitlich einheitliche Qualitätsstandards für Arzneimittel zu geben. Die enthaltenen Arzneimittel sind bevorzugt solche mit einer weiten internationalen Verbreitung und solche, die für die WHO-Gesundheitsprogramme einen besonderen Stellenwert haben (Quelle der Erläuterungen: englischsprachiges Wikipedia).

Die Aktuelle Version (6th Edition, 2016) ist unter folgendem Link online frei zugänglich:
International Pharmacopoeia 6th Edition, 2016

Das könnte vielleicht für die medizinisch/pharmazeutisch interessierten hier im Forum ganz interessant sein.

_________________
Chemistry is like cooking - just don't lick the spoon!

Sag' nicht, es funktioniert nicht, bevor du es nicht versucht hast!
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Cumarinderivat anzeigenPrivate Nachricht senden
IllumiNobel-Gewinner 2012

Anmeldedatum: 06.01.2012
Beiträge: 2374
Artikel: 52
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 52
Sehr schön, vielen Dank dafür!

Die - löbliche! - Intention scheint zu sein, eine Stardardisierung bzw. Qualitätssicherung der Arzneistoffe mit relativ einfachen Mitteln zu ermöglichen. Ich habe gerade den Artikel über Chininsulfat gelesen. Darin wird zur Bestimmung des Dihydrochinins haargenau die Methode beschrieben, die ich aus dem DAB9 entnommen und in meinem Artikel über die Chemie der Chinaalkaloide angewandt habe. Das gibt dem "klassischen" Vorgehen doch eine gewisse offizielle Legitimation... Wink Die Ph.Eur erwähnt diese Methode nicht mehr. Dort wird die GC als Prüfmethode empfohlen.

_________________
"Alles sollte so einfach wie möglich gemacht werden. Aber nicht einfacher."(A. Einstein 1871-1955)

"Wer nur Chemie versteht, versteht auch die nicht recht!" (G.C. Lichtenberg, 1742 - 1799)

"Wissenschaft ist das organisierte Töten von Vorurteilen." (Joachim Kügler)
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von lemmi anzeigenPrivate Nachricht senden
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 07.01.2014
Beiträge: 46
Artikel: 0
In der Tat : Ganz toll.

Leider bin ich des verwendeten Vokabulars nicht mächtig: Was heisste TS, VS und R ? Z.B. "Quinaldine red R." und dazu "Quinaldine red/ethanol TS" oder "and titrate with disodium edetate (0.1 mol/L) VS". TS könnte Testsubstanz bedeuten, VS für lat. versus ?

Danke
HeO

_________________
Bei Heliumoxid, genauer Helium(II)- oxid, handelt es sich um eine Mischung aus Helium(I)- oxid und Helium(III)- oxid. Richtigerweise heisst es somit Helium(I,III)- oxid.
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Heliumoxid anzeigenPrivate Nachricht senden
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 02.01.2016
Beiträge: 352
Artikel: 1
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 18
Das "R" steht im Ph.Eur. für ein Reagenz. Im Reagenzienverzeichnis kann man dan nachsehen, welche Konzentration/Reinheit/Zusammensetzung das Reagenz hat. R, R1, R2 usw. stehen dann z.B. für verschiedene Konzentrationen oder Reinheiten.
Die beiden anderen Abkürzungen kann ich auf Anhieb nicht zuordnen.

Vielleicht gibt es irgendwo ein Abkürzungsverzeichnis? Evtl. sind die Stoffe auch unter diesen Bezeichnungen im Reagenzienteil aufgeführt.

Edit: Ich bin fündig geworden!
Zitat:
Names of reagents (R and IR), reference substances (RS), test solutions (TS), volumetric solutions (VS), and culture media (Cm) are described in the section on Reagents.

_________________
Chemistry is like cooking - just don't lick the spoon!

Sag' nicht, es funktioniert nicht, bevor du es nicht versucht hast!
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Cumarinderivat anzeigenPrivate Nachricht senden
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 02.01.2016
Beiträge: 352
Artikel: 1
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 18
Ich danke übrigens Phil dafür, dass er das indirekt angestoßen hat. Ich hab eine PDF von der Version 5 der Ph.Int. von ihm auf meinem PC gefunden und gedacht "was ist denn das???", dadurch bin ich auf die aktuelle Onlineversion gestoßen Very Happy.

Edit: Ich finde übrigens die Intention auch sehr löblich! Und auch, dass die Informationen kostenlos allgemein zugänglich gemacht werden; für das "Arzneibuch" nach dem AMG in Deutschland (Ph.Eur. + DAB) legt man mal gut 500 € hin. Für das britische (BP) und amerikanische Arzneibuch (USP) sogar noch mehr.

_________________
Chemistry is like cooking - just don't lick the spoon!

Sag' nicht, es funktioniert nicht, bevor du es nicht versucht hast!
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Cumarinderivat anzeigenPrivate Nachricht senden
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 07.01.2014
Beiträge: 46
Artikel: 0
Danke für die Infos !

_________________
Bei Heliumoxid, genauer Helium(II)- oxid, handelt es sich um eine Mischung aus Helium(I)- oxid und Helium(III)- oxid. Richtigerweise heisst es somit Helium(I,III)- oxid.
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Heliumoxid anzeigenPrivate Nachricht senden
International Pharmacopoeia (Ph.Int.)
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde  
Seite 1 von 1  



Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
  
   
  Neue Antwort erstellen