SSL (?): an | aus

Bitte die Forenregeln und die Hinweise zu den Versuchen lesen!

Neue Antwort erstellen
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 08.01.2014
Beiträge: 311
Artikel: 0
Wohnort: europa
Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Ja, jedes für sich scheint unbedeutend, aber dies sind die Moleküle unserer Freiheit, der Freiheit, aus reiner persönlicher Neugier und Initiative selbst Sachen zu erforschen, herauszufinden und vllt. auch ab und zu selbständig Neues zu erschaffen.
Was TV und das Propagandaorgan mit den vier Buchstaben nicht schaffen soll nun Molekül für Molekül verboten oder zumindest per Handlungsverboten (nichts anderes ist das doch de facto) ergänzt werden: Das Wissen so langweilig und trocken zu machen, daß es in Vergessenheit gerät und nur noch von einer möglichst ebenfalls langsam schrumpfenden Elite wahrgenommen wird.
Die Menschen sollen in ewigem Kreislauf aus harter Arbeit und Konsum gefangen und gehalten werden, damit sie bloß nicht auf die Idee kommen, eigene Gedanken zu entwickeln.
Der Popanz, der aufgebaut wird, um genug Ängste zu schüren, damit sich nur ganz wenige zur Wehr setzen ist dabei so offensichtlich ein Einsatz von Aktivisten wie CIA, die Menschen in fremden Ländern gegen die dortigen Machthaber aufzubringen und so weit aufzuwiegeln, besonders radikale Exemplare gezielt zu "Terroristen" aufzubauen, bis es zum Bürgerkrieg kommt, damit man mit der vollen Wucht des Militärisch-Industriellen Komplexes draufhauen kann, ohne im eigenen Land anderes als Zustimmung zu erfahren.
Dort betreibt man Landnahme mt militärischen Mitteln, hier werden die Menschen immer schön weiter Gehirngewaschen, um eine neue Ära des Autoritarismus und Untertanenstaats zu schaffen, angetrieben von der gezielt evozierten (Terror~)Angst als Werkzeug gegen das zu unterjochende Volk.
Diese Konstellation, wenngleich natürlich mit in mancher Hinsicht unterschiedlichen Details hatten wir vor kann weniger als 100 Jahren in diesem Teil Europas.

BEWARE!

_________________
Unendliche Vielfalt in unendlicher Kombination.

Agressiv und feindselig, boshaft, manipulierend und hinterhältig, hämisch, überkritisch, herrschsüchtig und sinnlos brutal, das sind die Primärtugenden, die zusammengenommen Menschen vor allen anderen Spezies auszeichnen.
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von eule anzeigenPrivate Nachricht senden
IllumiNobel-Gewinner 2012

Anmeldedatum: 08.05.2011
Beiträge: 644
Artikel: 4
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Du hast noch die Sicherheitsindustrie plus den Beamten/Behördenapparat vergessen...da haben inzwischen eine Menge Leute ihr Auskommen gefunden und die werden sich bestimmt nicht den Ast absägen auf dem sie sitzen...so sinnvoll REACH und Co. zum Teil auch sein mögen, inzwischen ist der Mist so unübersichtlich, dass einem egal ob KMU oder Freischaffend bzw. Privat-Halbprofessionell usw. fast gar nichts anderes mehr übrig bleibt, die Fragen auszulagern, weil kein Durchblick vorhanden...und Fehler dann wegen Fahrlässigkeit bestraft werden...

Bj68


Edit:

Antwort auf http://illumina-chemie.de/ist-in-diesem-produkt-reine-salpetersaeure-t4234.html#63670 da dort ansonsten OT und da ich keinen Rüffel möchte:


Das Verbot von konz. Schwefelsäure ist aus Sicht der Behörden einfach der nächste Schritt, eben weil sich damit diverse Sachen herstellen lassen ohne das Salpetersäure benötigt wird....
Und damit Du Dich noch mehr freust: Kaliumpermanganat dürfte auch auf der Abschussliste stehen...
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von BJ68 anzeigenPrivate Nachricht senden
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 08.01.2014
Beiträge: 311
Artikel: 0
Wohnort: europa
Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Ja sorry, ich vergesse immer wieder irgendwelche Details, obwohl.... die von dir genammten gehören ja schon irgendwie zu den Randbereichen des MIK.

Sorry fürs häufige Wiederaufbrühen des ewig selben rants.

_________________
Unendliche Vielfalt in unendlicher Kombination.

Agressiv und feindselig, boshaft, manipulierend und hinterhältig, hämisch, überkritisch, herrschsüchtig und sinnlos brutal, das sind die Primärtugenden, die zusammengenommen Menschen vor allen anderen Spezies auszeichnen.
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von eule anzeigenPrivate Nachricht senden
IllumiNobel-Gewinner 2012

Anmeldedatum: 08.05.2011
Beiträge: 644
Artikel: 4
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Artikel bei Heise:

Von Dr. Honigtau-Bunsenbrenner zu Walter White - die Chemie und der Terrorismus

http://www.heise.de/tp/artikel/48/48448/1.html


Bj68
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von BJ68 anzeigenPrivate Nachricht senden
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 09.03.2014
Beiträge: 254
Artikel: 2
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 23
Der Artikel spricht uns doch aus der Seele!
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von meganie anzeigenPrivate Nachricht senden
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 29.10.2015
Beiträge: 11
Artikel: 0
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Wenn heute dieser ganze Sicherheitswahn und ausufernder Bürokratismus notwendig sind, um unsere "Freiheit" zu gewährleisten, stellt sich folgende Frage: Wie war's denn dann früher, sind die Leute denn wie die Fliegen am "gefährlichen" Alltag (und natürlich der bösen Chemie) weg gestorben? Schon klar. Es geht immer unsere Sicherheit. Immer. Wir wissen das bloß nicht zu schätzen, welch Medizin uns verabreicht wird. Gemäß dem Motto: "Operation erfolgreich, Patient tot!".

Ehrlich gesagt, denke ich, wäre ich doch lieber ein bis zwei Generationen früher aufgewachsen, auch wenn die Menschen früher konservativer waren. Jetzt haben wir Autoritarismus in anderer Gestalt.
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Hydrogenchlorid anzeigenPrivate Nachricht senden
IllumiNobel-Gewinner 2012

Anmeldedatum: 06.01.2012
Beiträge: 2288
Artikel: 52
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 52
Hydrogenchlorid hat Folgendes geschrieben:
Wenn heute dieser ganze Sicherheitswahn und ausufernder Bürokratismus notwendig sind, um unsere "Freiheit" zu gewährleisten, stellt sich folgende Frage: Wie war's denn dann früher, sind die Leute denn wie die Fliegen am "gefährlichen" Alltag (und natürlich der bösen Chemie) weg gestorben? Schon klar. Es geht immer unsere Sicherheit. Immer. Wir wissen das bloß nicht zu schätzen, welch Medizin uns verabreicht wird. Gemäß dem Motto: "Operation erfolgreich, Patient tot!".

Ehrlich gesagt, denke ich, wäre ich doch lieber ein bis zwei Generationen früher aufgewachsen, auch wenn die Menschen früher konservativer waren. Jetzt haben wir Autoritarismus in anderer Gestalt.


Das ist eine kurzsichtige Position. Zwei Generationen vor heute bekam man zwar problemlos alle möglichen Chemikalien im Handel. Aber mit sehr vielen anderen Freiheiten sah es nicht gut aus! Speziell auf die Chemie bezogen hat ausserdem die Erkenntnis der Gefährlichkeit vieler Stoffe auch sehr positive Folgen gehabt. Siehe Umweltschutz: der Fluss in meiner Nachbarschaft ist seit meiner Schulzeit deutlich sauberer geworden, es gibt dort wieder mehr Tierarten usw. Ich ziehe es definitiv vor, heute zu leben.

Die Bewertung von gefährlichen Eigenschaften von Stoffen hat auch was mit dem Fortschritt der Wissenschaft, der Entwicklung der Untersuchungsmethoden und den angelegten Masstäben zu tun. Heute darf man höhere Ansrüche an die Ungefährlichkeit einer Substanz stellen, als sich damit zufrieden zu geben, daß diejenigen, die mit ihr umgehen, nicht "wie die Fliegen sterben".

Der Autoritarismus, der unsere Freiheit heute bedroht, ist genau der: wäre doch alles so schön geordnet wie vor 50 Jahren!

Ich ziehe es definitiv vor, heute zu leben.

_________________
"Alles sollte so einfach wie möglich gemacht werden. Aber nicht einfacher."(A. Einstein 1871-1955)

"Wer nur Chemie versteht, versteht auch die nicht recht!" (G.C. Lichtenberg, 1742 - 1799)

"Wissenschaft ist das organisierte Töten von Vorurteilen." (Joachim Kügler)
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von lemmi anzeigenPrivate Nachricht senden
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 29.10.2015
Beiträge: 11
Artikel: 0
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Zitat:
Heute darf man höhere Ansrüche an die Ungefährlichkeit einer Substanz stellen, als sich damit zufrieden zu geben, daß diejenigen, die mit ihr umgehen, nicht "wie die Fliegen sterben".


Ok, ich habe polemisiert und mich etwas unpräzise ausgedrückt. Mein Kommentar hat sich auf das überborderne Sicherheitsbewusstsein im Allgemeinen, aber auch eben auf den gesetzlichen Umgang mit der Chemie bezogen. Natürlich würde ich es niemals gutheißen, dass man leichtfertig mit Substanzen umgeht, von denen man zu wenig weiß.

Zitat:
Der Autoritarismus, der unsere Freiheit heute bedroht, ist genau der: wäre doch alles so schön geordnet wie vor 50 Jahren!


Nein, das ist bestimmt nicht die Welt, die ich damit anstrebe. Damit meinte ich eher, dass die Allgemeinheit ihr kritisches Denken niemals, zu keiner Zeit, ablegen darf. Auf welche Formen von Autoritarismus sich das auch immer bezieht. Ob es Überwachung, "Sicherheit", oder auch einfach nur schlicht totalitäre und menschenverachtende Ansichten sind. Das sind sozusagen die Teufel, deren Verführungen man sich nicht hingeben darf. Erst neulich habe ich gesehen, wie anfällig Menschen für ebensolches Gedankengut sind, es gibt tatsächlich leider nicht wenige, die mehr Ordnung in der Welt durch einen Führer wollen, der sich eben autoritär durchsetzt. Weil es bequem ist. Weil man dann nicht mehr denken muss. Ja, es wird dann sogar erwartet, dass man dies nicht mehr tut.

Dies war eher eine Art Seufzer, weil ich schätze, dass es sowohl heute als auch vor einiger Zeit einiges gibt/gab, was im Argen liegt/lag.
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Hydrogenchlorid anzeigenPrivate Nachricht senden
Information bez. Verordnung 98/2013 Österreich
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde  
Seite 2 von 2  



Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
  
   
  Neue Antwort erstellen