SSL (?): an | aus

Bitte die Forenregeln und die Hinweise zu den Versuchen lesen!

Neue Antwort erstellen PDF (normal) (Druckversion)
IllumiNobel-Gewinner 2012

Anmeldedatum: 06.01.2012
Beiträge: 2141
Artikel: 52
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 52
@Pok: nein, nur selbst gekauft, von einem Goldschürfer in Tumaco...

@HCN: bitte, bitte formuliere das "goldglänzende Gold" um! wenn ich das lese schüttelt es mich jedesmal Neutral

_________________
"Alles sollte so einfach wie möglich gemacht werden. Aber nicht einfacher."(A. Einstein 1871-1955)

"Wer nur Chemie versteht, versteht auch die nicht recht!" (G.C. Lichtenberg, 1742 - 1799)

"Wissenschaft ist das organisierte Töten von Vorurteilen." (Joachim Kügler)
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von lemmi anzeigenPrivate Nachricht senden
Illumina-Moderator

Anmeldedatum: 10.08.2009
Beiträge: 4937
Artikel: 4
Wohnort: Bad Spenza
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 40
Fazit: es ist nicht alles Gold was glänzt. Interessanterweise weist Cs manchmal auch einen goldenen Farbton auf. Dies ist aber Spuren von Sauerstoff geschuldet. Mich würde mal interessieren wie das von Xyrofl erwähnte hochreine, desoxygenierte Kupfer tatsächlich aussieht.
Interessanterweise gibt es sogar Goldlegierungen mit einem grünlichen Farbton:
wikipedia hat Folgendes geschrieben:
Grüngold

Grüngold ist eine grünlichgelbe Goldlegierung ohne Kupferzusatz. Die Farbe entsteht durch Annäherung an das Atomverhältnis Gold:Silber 1:1, was im optimalen Fall einem Goldanteil von 646 entspricht, bei dem der deutlichste Grünton auftritt. Da in diesem Falle der Silberanteil schon über 40 % beträgt, ist der Farbton relativ hell. Bis zu einem Drittel des Silbers lässt sich durch Cadmium ersetzen, was den Grünton intensiviert, die günstigen Anlaufeigenschaften und die Schmelztemperatur allerdings reduziert. Die Legierungen sind sehr weich und wenig farbstark. Grüngold wird selten verwendet, üblicherweise z. B. zur Darstellung von Laubblättern oder Ähnlichem.

_________________

"...wie ein Sprecher betont,hat für die Bevölkerung zu keinem Zeitpunkt Gefahr bestanden."
http://www.youtube.com/watch?v=bn0PgN0HpRY
"...mittlerweile rostet das Miststück..." E.v. Däniken
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Newclears anzeigenPrivate Nachricht senden
Pok
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 19.08.2013
Beiträge: 1019
Artikel: 30
@lemmi: hab mir schon gedacht, dass das "aus der Gegend" (Latein- und Südamerika) stammt. Wink Von da hast du ja schon ein paar andere Fotos gezeigt. In Deutschland gibts solche "Brocken" vermutlich auch gar nicht.

@Newclears: Das sauerstofffreie Kupfer sieht wahrscheinlich so aus wie bei smart-elements bzw. wie ein Kupferspiegel, der sich im RG erzeugen lässt. Einfach nur heller als das "rötliche", normale Kupfer.

Zum grünen Gold: das soll nur "schwach grünlich gelb" sein: hier (häufig sind solche Abbildungen auch ziemlich nah an der Realität) Wer ein paar Goldbarren hat, kann ja die Cadmium-Variante mal probieren. Blaues Gold solls auch geben (mit Eisen legiert oder mit anderen Metallen - Patent). Die Quelle stammt aus nem Juwelierforum, wo aber kein richtiges Blau hinbekommen wurde. Das lila Gold da sieht krass aus (Gold-Aluminium-Verbindung). Interessant: die Purpurpest. Shocked
Hier gibts noch mehr farbige Goldlegierungen.
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Pok anzeigenPrivate Nachricht senden
Gold
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde  
Seite 2 von 2  



Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
  
   
  Neue Antwort erstellen