SSL (?): an | aus

Bitte die Forenregeln und die Hinweise zu den Versuchen lesen!

Neue Antwort erstellen
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 12.11.2011
Beiträge: 79
Artikel: 2
Wohnort: Shanghai
Ja, die pdf hat so mancher. Habe diese schon einige Male als Referenz bei Diplom-Arbeiten gesehen.
War früher öfters in Kontakt mit Hr. Kainka, als ich noch Artikel für Elektor geschrieben habe.
Wie gesagt, ohne Hochspannung von 1-1,5 kV wird dein Selbstbauzählrohr nicht funktionieren. An der Sekundärwickelung des Trafos hast du gerade mal eine Spannung von 80 bis 100 V. Die Kaskade ist einfach zu berechnen und zu bauen. Google mal nach Villard-Kaskade.
Wenn du keine Möglichkeit hast, diese zu bauen, vielleicht hat deine Schule einen HV-Generator, den du benutzen kannst.

Viele Grüße,

Markus

_________________
"I'm an explorer okay, I get curious about everything and I want to investigate all kinds of stuff." (Richard Phillips Feynman)
http://www.youtube.com/watch?v=O1HrFNp-p9g
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von MarkusB anzeigenPrivate Nachricht senden
IllumiNobel-Gewinner 2012

Anmeldedatum: 02.10.2010
Beiträge: 533
Artikel: 5
Wohnort: Hinterwald
Alter: 40
Zitat:
Wie gesagt, ohne Hochspannung von 1-1,5 kV wird dein Selbstbauzählrohr nicht funktionieren.

..kuck dir mal die ersten 2 Bilder im Threadstart genauer an.
Hochspannung hats da genug.Die anderen beiden Varianten waren Kfz-Zündspulen und Zeilentrafos (bis ca. 40 000V).
Das Ganze wird dann bei Bedarf über Spannungsteiler runtergetrimmt.
Zitat:
Wenn du keine Möglichkeit hast, diese zu bauen, vielleicht hat deine Schule einen HV-Generator, den du benutzen kannst.

..hehe,nichts für ungut,aber meine Schule hab ich schon lange nicht mehr betreten und mein Sohn geht noch auf die Grundschule.
Da gibts noch keine HV-Experimente Very Happy

_________________
Hopfen und Malz-Gott erhalt´s
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von bahmtec anzeigenPrivate Nachricht senden
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 12.11.2011
Beiträge: 79
Artikel: 2
Wohnort: Shanghai
bahmtec hat Folgendes geschrieben:
Hochspannung hats da genug.Die anderen beiden Varianten waren Kfz-Zündspulen und Zeilentrafos (bis ca. 40 000V). Das Ganze wird dann bei Bedarf über Spannungsteiler runtergetrimmt.

Bei einem Funkenüberschlag ist zumindest ein käufliches Zählrohr sofort hinüber (Glimmentladung). 40000V sind viel zuviel. Die Spannung muss Gleichspannung sein und soll im Plateaubereich liegen.

_________________
"I'm an explorer okay, I get curious about everything and I want to investigate all kinds of stuff." (Richard Phillips Feynman)
http://www.youtube.com/watch?v=O1HrFNp-p9g
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von MarkusB anzeigenPrivate Nachricht senden
IllumiNobel-Gewinner 2012

Anmeldedatum: 02.10.2010
Beiträge: 533
Artikel: 5
Wohnort: Hinterwald
Alter: 40
Jep,das ganze war auch nur ein Versuch zur Materie.
Das Zigarren-Zählrohr hat auch schonmal kurz getickert,leider aber noch etwas unkontrolliert.
Natürlich nicht mit voller Hochspannung,sondern mit geschätzten 1800V
Ich hab mich bei einem Versuch vertan und einen Elko,den ich zum glätten der gleichgerichteten HV ohne Entladewiderstand
zwischengeschalten hab,mittels Blitz und Knall über die Schaltung und das Multimeter schnellentladen Twisted Evil

Die Faktoren die ich noch richtig anpassen muss sind Spannung,Druck,Gasfüllung und Abmessungen des Zählrohres.
..vielleicht sollte ichs ja tatsächlich mit einer Kaskade versuchen Wink

_________________
Hopfen und Malz-Gott erhalt´s
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von bahmtec anzeigenPrivate Nachricht senden
Geigerzähler und Zählrohre
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde  
Seite 2 von 2  



Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
  
   
  Neue Antwort erstellen