SSL (?): an | aus

Bitte die Forenregeln und die Hinweise zu den Versuchen lesen!

Neue Antwort erstellen
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 27.10.2015
Beiträge: 186
Artikel: 0
Wohnort: Leverkusen
Die drei Cyclopentadienone sehen interessant aus. Ich tippe mal darauf, daß sie alle drei aus 1,3-Diphenylaceton als Starter und den passenden 1,2-Dion-Bausteinen hergestellt wurden.

Wenn das Tetraphenyl-Derivat eine Doppelbindung weniger hätte, dann könnte man daraus rasch das Pentaphenylcyclopentadien machen. Nach Deprotonierung wäre es dann ein interessanter sterisch anspruchvoller anionischer Ligand für Übergangsmetallverbindungen. Man muß bei Verwendung des Tetraphenyl-cyclopentadienons nach einer Grignard-Umsetzung anders aufarbeiten, als beim Cp*, um die OH-Gruppe los zu werden, da im Ring kein freies Proton für eine Wassereliminierung verfügbar ist. Vermutlich wird man hier mit PBr3 bromieren und dann lithiieren müssen...
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Glaskocher anzeigenPrivate Nachricht senden
NI2
Illumina-Moderator

Anmeldedatum: 19.08.2008
Beiträge: 4622
Artikel: 83
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Glaskocher hat Folgendes geschrieben:
Die drei Cyclopentadienone sehen interessant aus. Ich tippe mal darauf, daß sie alle drei aus 1,3-Diphenylaceton als Starter und den passenden 1,2-Dion-Bausteinen hergestellt wurden.

Wenn das Tetraphenyl-Derivat eine Doppelbindung weniger hätte, dann könnte man daraus rasch das Pentaphenylcyclopentadien machen. Nach Deprotonierung wäre es dann ein interessanter sterisch anspruchvoller anionischer Ligand für Übergangsmetallverbindungen. Man muß bei Verwendung des Tetraphenyl-cyclopentadienons nach einer Grignard-Umsetzung anders aufarbeiten, als beim Cp*, um die OH-Gruppe los zu werden, da im Ring kein freies Proton für eine Wassereliminierung verfügbar ist. Vermutlich wird man hier mit PBr3 bromieren und dann lithiieren müssen...


Genau, der einzig vernünftige Weg. Dabei hatte ich beim Phencyclon im größeren Ansatz leider die Base zu schnell zugegeben und damit den Ansatz versaut, dabei ist irgendwas weißes ausgefallen, was sich auch kaum filtrieren ließ, weshalb ich den Ansatz verworfen und kleiner neu gemacht habe.

Für die symmetrischen Ar5CpH ist das die umständliche Methode, für asymmetrische aber der einzig brauchbare, wobei man sogar direkt vom Tetracyclon ausgeht wenn ich nicht irre. An die Methode mittels PBr3 meine ich mich zu erinnern. Die Grignard soll recht gut gehen, aber um die OH-Gruppe wegzubekommen musste einiger Aufwand betrieben werden. Deshalb gibt es auch hier eine schöne Methode mit Pd(OAc)2, die mich ziemlich überzeugt hat. Ein nicht-aufgearbeiteter Ansatz Ph5CpH steht bei bei mir im Labor, ich hatte damals den mit (4-MeOPh)5CpH aufgearbeitet und kann abschließend sagen, dass die Synthese ziemlich gut geht und die Aufarbeitung ebenfalls, wenn man einmal weiß wie.








_________________
I OC

There is no sadder sight in the world than to see a beautiful theory killed by a brutal fact. [T. Huxley]

But just because we live does not mean that we’re alive. [E. Autumn]

The pursuit of knowledge is hopeless and eternal. Hooray! [Prof. H. J. Farnsworth]
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von NI2 anzeigenPrivate Nachricht senden
IllumiNobel-Gewinner 2012

Anmeldedatum: 06.01.2012
Beiträge: 2318
Artikel: 52
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 52
Die Strukturformel ist ja absolut der Hammer, sowas von symmetrisch! Aber das Molekül ist nicht planar - oder? Kriegt man da die Doppelbindungen im Cyclopentadien noch weg? Ich vermute das ist nicht so einfach und ausserdem wird der Fünferrings danach auch nicht planar sein. Ist das eigentlich leicht zu deprotonieren? Das Cycopentadienyl-Anion ist doch planar, nicht wahr (ich bin auf die Symmetrie aus...)

_________________
"Alles sollte so einfach wie möglich gemacht werden. Aber nicht einfacher."(A. Einstein 1871-1955)

"Wer nur Chemie versteht, versteht auch die nicht recht!" (G.C. Lichtenberg, 1742 - 1799)

"Wissenschaft ist das organisierte Töten von Vorurteilen." (Joachim Kügler)
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von lemmi anzeigenPrivate Nachricht senden
NI2
Illumina-Moderator

Anmeldedatum: 19.08.2008
Beiträge: 4622
Artikel: 83
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Ja, erst nach dem Deprotonieren wird die Struktur planar. Das CpH lässt sich ohne weitere glaube nicht so gut hydrieren, zumal man dabei immernoch das Problem der Dimerisierung hat, beim Cyclopentadienon sollte es auch nicht so einfach sein, aber da müsste ich nachschauen was es für Möglichkeiten gibt, ich denke eher, dass man hier dann das Molekül anders aufbauen würde.

Der pKa von Cyclopentadienen hängt von ihren Substituenten ab, während sich CpH und Cp*H in der Regel mit Na oder NaH deprotoniert werden, ist es beim ArCpH schon mit schwächeren Basen möglich. Das Pentacyanocyclopentadien zählt sogar zu den Supersäuren

_________________
I OC

There is no sadder sight in the world than to see a beautiful theory killed by a brutal fact. [T. Huxley]

But just because we live does not mean that we’re alive. [E. Autumn]

The pursuit of knowledge is hopeless and eternal. Hooray! [Prof. H. J. Farnsworth]
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von NI2 anzeigenPrivate Nachricht senden
NI2
Illumina-Moderator

Anmeldedatum: 19.08.2008
Beiträge: 4622
Artikel: 83
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Mal ein kleines Experiment: mein erster (chemischer) Anaglyph



@lemmi: du solltest die Kristalle kennen Wink

EDIT: Hier gleich mal noch einer, den ich gerade mal probiert habe.



(beide für Rot/Cyan-Brille)

_________________
I OC

There is no sadder sight in the world than to see a beautiful theory killed by a brutal fact. [T. Huxley]

But just because we live does not mean that we’re alive. [E. Autumn]

The pursuit of knowledge is hopeless and eternal. Hooray! [Prof. H. J. Farnsworth]
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von NI2 anzeigenPrivate Nachricht senden
IllumiNobel-Gewinner 2012

Anmeldedatum: 06.01.2012
Beiträge: 2318
Artikel: 52
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 52
Klasse! Jetzt musst du uns nur noch sagen, wo wir die passenden Brillen downloaden können ... Mr. Green
Das erste ist vermutlich Chinidin. Hast du von dem Cinchonidinsulfat auch Fotos gmacht?

_________________
"Alles sollte so einfach wie möglich gemacht werden. Aber nicht einfacher."(A. Einstein 1871-1955)

"Wer nur Chemie versteht, versteht auch die nicht recht!" (G.C. Lichtenberg, 1742 - 1799)

"Wissenschaft ist das organisierte Töten von Vorurteilen." (Joachim Kügler)
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von lemmi anzeigenPrivate Nachricht senden
NI2
Illumina-Moderator

Anmeldedatum: 19.08.2008
Beiträge: 4622
Artikel: 83
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Kannst du mit Filzstift einfach selber malen Razz

Ja genau. Habe von beiden Photos, muss sie aber noch fertig bearbeiten.

_________________
I OC

There is no sadder sight in the world than to see a beautiful theory killed by a brutal fact. [T. Huxley]

But just because we live does not mean that we’re alive. [E. Autumn]

The pursuit of knowledge is hopeless and eternal. Hooray! [Prof. H. J. Farnsworth]
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von NI2 anzeigenPrivate Nachricht senden
[FOTOS] Kristalle, Reaktionen, Elemente etc.
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde  
Seite 137 von 137  



Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
  
   
  Neue Antwort erstellen