SSL (?): an | aus

Bitte die Forenregeln und die Hinweise zu den Versuchen lesen!

Neue Antwort erstellen
Formaldehyd
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 10.07.2013
Beiträge: 33
Artikel: 0
Wohnort: Deutschland
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Heyho
ich hab hier Paraformaldehyd und würde daraus gerne Formaldehyd-Lösung herstellen. Ich hab in ner PDF mit histologischen Arbeitsmethoden ne einfache Anleitung gefunden wie ich das mache:
Paraformaldehyd-Lösung:
4 g Paraformaldehyd-Pulver in
100 ml aqua dest. mischen (= 4%)
es entsteht eine milchig, weiße Flüssigkeit,
danach vorsichtige Zugabe von Natronlauge,
bis sich das Paraformaldehyd löst (bei pH = 7)
Lösung nur frisch verwenden


wieso kann ich die Lösung nur frisch verwenden?
und kann ich das auch mit 36g Paraformaldehyd in 100 ml Wasser machen um eine 36% Lösung zu erhalten?

kann ich die 36% Lösung wenn das mit der Zugabe von Natronlauge nicht klappt auch machen indem ich es koche?

ich hatte mal probiert ne 4% Lösung zu machen indem ich das Paraformaldehyd in Wasser koche, weiß jemand welche Temperatur da nötig ist?

und noch ne Frage zur Stabilisierung, ich hatte zwar mal Methanol da aber das hat mein Vater leider vor ein paar Jahren entsorgt, gibt es noch andere Chemikalien mit denen ich das Formaldehyd stabilisieren kann?

_________________
mfg
Indikator

I like poetry, long walks on the beach and poking dead things with a stick and sometimes a scalpel.
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Indikator anzeigenPrivate Nachricht senden
IllumiNobel-Gewinner 2012

Anmeldedatum: 08.05.2011
Beiträge: 672
Artikel: 4
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
a) Frisch verwenden: Weil diese Lösung normalerweise zur Fixierung durch Perfundierung (Perfusion) z.B. einer Maus verwendet wird und wenn sie länger steht sich wieder Paraformaldehyd-Niederschlag bilden kann, der Dir dann u.U. Kapillaren verstopft (schlecht für Immunhisto) und die Lösung auch ausgast und damit zu wenig Formaldehyd zur Fixierung vorhanden ist.

b) NaOH: Da braucht es recht wenig.....ein paar Tropfen einer 10 N NaOH-Lauge genügen...und vor allem Zeit lassen, geht recht langsam.....


c) Temperatur: nicht über 60°C da ansonsten "formic acid" entstehen würde....allerding laut dem Paper nicht so kritisch: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/10810978


d) Lösungen 36% sollten gehen allerdings nur mit einem Hilfsmittel vgl. https://patentimages.storage.googleapis.com/pdfs/US2373777.pdf


Bj68
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von BJ68 anzeigenPrivate Nachricht senden
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 27.10.2015
Beiträge: 233
Artikel: 0
Wohnort: Leverkusen
Bei den höheren Temperaturen bildet sich Formiat in alkalischen Formaldehydlösungen durch die Cannizzarro-Reaktion. Dabei "disproportioniert" das Formaldehyd zu Methanol und Ameisensäure, die dann zum Formiat neutralisiert wird.
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Glaskocher anzeigenPrivate Nachricht senden
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 12.05.2009
Beiträge: 447
Artikel: 5
Wohnort: Nähe Amberg
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 24
Zitat:
ich hatte zwar mal Methanol da aber das hat mein Vater leider vor ein paar Jahren entsorgt


Ist zwar offtopic, aber darf man fragen warum? Very Happy
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Vanadium anzeigenPrivate Nachricht senden
Formaldehyd
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde  
Seite 1 von 1  



Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
  
   
  Neue Antwort erstellen