SSL (?): an | aus

Bitte die Forenregeln und die Hinweise zu den Versuchen lesen!

Neue Antwort erstellen
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 07.05.2010
Beiträge: 305
Artikel: 2
Wohnort: Leipzig
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 23
Dem TE bringt es jetzt wahrscheinlich zwar nicht mehr viel, aber da ich das sowieso noch einmal sagen wollte (und nicht extra nen neuen Thread aufmachen wollte) hat sich das hier eben ganz gut angeboten. Und wenn das jemand jetzt liest der eine ähnliche Frage diesbezüglich hat sei ihm auch geholfen, denk ich mal.

_________________
...the question is not, Can they reason? nor, Can they talk? but, Can they suffer? (Jeremy Bentham)


Chemiker haben für alles eine Lösung
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von dihydrogenmonooxid anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 20.05.2011
Beiträge: 21
Artikel: 0
Wohnort: Rheinland-Pfalz
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 21
Ehrlich gesagt bringt es dem Threaderöffner zwar nichts. Aber vielleicht für diejenigen die mitlesen, und mich hats ja auch interessiert. Es können ja noch für neue Mitglieder nützlich sein.
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Dr. Stein anzeigenPrivate Nachricht senden
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 24.07.2008
Beiträge: 914
Artikel: 5
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Auf die Gefahr hin wieder den Hüter der toten Threads zu wecken:

Habe diese Woche einen Liter Diethylether erstanden. Das Gebinde besteht aus einer Metalldose (soweit so gut). Allerdings ist der Deckel (UND Gewinde) aus Kunststoff. Und da diffundiert der Ether munter durch. Habt ihr irgendwelche Ideen wie man das Abdichten könnte, oder besser lagert? Es ist eine typische Lösemitteldose mit so einer Versiegelung. Die Versiegelung ist noch zu und darüber der Deckel. Dennoch sammeln sich darüber, innerhalb eines Tages in einem umgedrehten Becherglas soviel Etherdämpfe, dass man es deutlich riecht. Nicht unbedingt wünschenswert...
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Timmopheus anzeigenPrivate Nachricht senden
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 07.05.2010
Beiträge: 305
Artikel: 2
Wohnort: Leipzig
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 23
Das Gewinde einmal versuchen mit Teflonband (gibts im Baumarkt) abzudichten, muss nach dem Öffnen jedoch wieder erneuert werden. Dabei mit der Zuschraubrichtung aufwickeln. Allerdings nur dann sinnvoll, wenn man den Ether nicht oft hintereinander braucht. Eigentlich kann ich es mir nicht so richtig vorstellen, dass durch den Kunststoffdeckel (welcher Kunststoff ist es eigentlich?) solche bedeutenden Mengen durchdiffundieren, wenn denn auch alles dicht ist. Ich glaube eher, dass da möglicherweise der Gewindeaufsatz, der sich ja direkt auf der Blechdose befindet, noch etwas Ether durchlässt (kann man den eignetlich drehen?)

_________________
...the question is not, Can they reason? nor, Can they talk? but, Can they suffer? (Jeremy Bentham)


Chemiker haben für alles eine Lösung
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von dihydrogenmonooxid anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
Illumina-Moderator

Anmeldedatum: 01.12.2010
Beiträge: 539
Artikel: 2
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Also das mit der extrem Flüchtigkeit von Ether kenne ich auch. Wenn die Flasche niht 100% dicht ist, dann ist da sehr schnell ziemlich viel weg.
Zum Problem :
Nimm ne GL45 Falsche die funktionieren dafür gut oder eben eine andere Falsche mit Gewinde und Hartplastickdeckel, am besten mit Dichtung .

_________________
"Denkt ihr die Flüchtlinge sind in Partyboote gestiegen, mit dem großen Traum im Park mit Drogen zu dealen?"-K.I.Z.
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Boxah anzeigenPrivate Nachricht senden
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 24.07.2008
Beiträge: 914
Artikel: 5
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Ne, ganz normale Lösemitteldose wie man sie auch in jedem Baumarkt zu kaufen bekommt, nur die Füllung ist eben eine andere. Die Versiegelung ist noch zu! Und trotz Versiegelung und Deckel stinkts raus...


Ungeöffnete OVP halt. Metalldose ist natürlich gegen Licht ideal, aber irgendwie macht der Deckel nicht so dicht, wie ich mir das wünsche...
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Timmopheus anzeigenPrivate Nachricht senden
Illumina-Moderator

Anmeldedatum: 10.08.2009
Beiträge: 4943
Artikel: 4
Wohnort: Bad Spenza
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 41
...ganz pragmatisch, stell die Buddel in ´nen Külschrank Wink
Ansonsten Lömiflasche mit Teflondichtung.
Ganz nebenbei bemerkt ist Diethylether so geruchsintensiv, das Spuren reichen um wahrgenommen zu werden.
Wenn am Vormittag vorher die Erstis Drosophila im Genetikkurs betäubt hatten konnten wir aus der leichten Ethernote den Semesterplan erkennen Wink

_________________

"...wie ein Sprecher betont,hat für die Bevölkerung zu keinem Zeitpunkt Gefahr bestanden."
http://www.youtube.com/watch?v=bn0PgN0HpRY
"...mittlerweile rostet das Miststück..." E.v. Däniken
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Newclears anzeigenPrivate Nachricht senden
Iod
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 08.07.2011
Beiträge: 320
Artikel: 0
Wohnort: Irgendwo im Nirgendwo
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 17
Ja, die sind der letzte Misst kannst du in Tonne treten
Ich hatte eine mit,ach keine Ahnung was das war,und die is nach 3 Tagen unten aufgegangen und das
Lab standt unter diesem Zeugs.Hab ich jetzt in der Duranflasche mit Teflondechtung.

_________________
Grüße von Iod Smile
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Iod anzeigenPrivate Nachricht senden
IllumiNobel-Gewinner 2012

Anmeldedatum: 06.01.2012
Beiträge: 2501
Artikel: 53
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 53
Komisch, ich kaufe Ether auch in diesen Gebinden und habe noch nie ein Problem gehabt.

_________________
"Alles sollte so einfach wie möglich gemacht werden. Aber nicht einfacher."(A. Einstein 1871-1955)

"Wer nur Chemie versteht, versteht auch die nicht recht!" (G.C. Lichtenberg, 1742 - 1799)

"Wissenschaft ist das organisierte Töten von Vorurteilen." (Joachim Kügler)
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von lemmi anzeigenPrivate Nachricht senden
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 30.04.2009
Beiträge: 414
Artikel: 0
Ich hab auch Ether in Blechdosen rumstehen, Geruch hat man da auch direckt am Stopfen. Aber das es merklich weniger wird kann ich nicht bestätigen. Daher habe ich das immer so hingenommen.
Wobei ich da auch nur für die Dosen und Kanister vom Hedinger sprechen kann.
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von wirehead anzeigenPrivate Nachricht sendenICQ-Nummer
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 19.08.2011
Beiträge: 66
Artikel: 1
Durch den Kunststoffverschluss hindurch werden auf jeden Fall bloß Spuren Ether gelangen können. Er ist halt bloß, wie schon gesagt wurde, sehr geruchsintensiv.

Die Blechbehälter haben gegenüber Glasflaschen den Vorteil, dass sie sich nicht elektrostatisch aufladen. Insofern würde ich den Ether auch weiter so lagern (bzw. mein eigener lagert auch in genau so einer Büchse).

Zitat:
Wenn am Vormittag vorher die Erstis Drosophila im Genetikkurs betäubt hatten konnten wir aus der leichten Ethernote den Semesterplan erkennen


Als in der OC-Experimentalvorlesung eine Grignard durchging, saßen die vordersten Reihen in einer schönen Etherwolke.
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von 6,6´-Dibromindigo anzeigenPrivate Nachricht senden
Ether Lagerung
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde  
Seite 2 von 2  



Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
  
   
  Neue Antwort erstellen