SSL (?): an | aus

Bitte die Forenregeln und die Hinweise zu den Versuchen lesen!

Neue Antwort erstellen PDF (normal) (Druckversion)
Illumina-Admin

Anmeldedatum: 07.05.2006
Beiträge: 1353
Artikel: 20
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 24
Cyanwasserstoff hat Folgendes geschrieben:
Und NEIN!, NaOH reagiert mit Alkohol doch nicht zum Natriumalkoholat! Shocked


Stimmt, das macht nur ele. Na, wobei man dann den EtOH als Säure auffassen kann, und dass dann so reagiert:
2 C2H5OH + 2 Na -> 2 C2H5O- Na+ + H2

welches sdann in Wasser wieder in NaOH und EtOH hydrolysiert.

Zitat:
Und Lösungen mit Trockenmitteln zu trocknen ist recht aussichtslos...

Autsch. Stimmt ja. Neutral

Naja, was ist dann das Optimum?
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Xato anzeigenPrivate Nachricht senden
Illumina-Admin

Anmeldedatum: 07.05.2006
Beiträge: 6209
Artikel: 267
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 26
Die bereits erwähnte Rektifikation. Wink

mfg

_________________
"It is arguably true that the tetrapyrrole system is Nature's most remarkable creation."
- Claude Rimington
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Cyanwasserstoff anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 05.01.2007
Beiträge: 690
Artikel: 1
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 27
Kann man statt Zucker auch Stärke nehmen?

Wo istd er Unterschied mit Traubenzucker?
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Chemienator anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchenICQ-Nummer
xxx
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 06.01.2007
Beiträge: 47
Artikel: 0
Wohnort: Iserlohn
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 25
Man kann statt Zucker auch Stärke nehmen und auch Traubenzucker den Zucker ist Zucker

_________________
Wenn der Mensch zuviel weiß, wird das lebensgefährlich. Das haben nicht erst die Kernphysiker erkannt, das wußte schon die Mafia.

Früher wurden Chemiker als Hexer verbrannt heutzutage werden sie als Terroristen eingesperrt...Es lebe die Evolution!!!
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von xxx anzeigenPrivate Nachricht senden
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 22.05.2007
Beiträge: 16
Artikel: 0
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 40
xxx hat Folgendes geschrieben:
Man kann statt Zucker auch Stärke nehmen und auch Traubenzucker den Zucker ist Zucker


Wenn du Stärke nimmst z.B. in form von Kartoffeln dann hast du Wodka aber du brauchst ein Enzyme das erst deine Stärke in Zucker umwandelt dann bekommst du normales Ethanol.

Im Internet bekommt man Turbohefe die eine Hohe ausbeute an Ethanol produzieren.

_________________
Science for curious kids & you!
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von rockstar anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 05.01.2007
Beiträge: 690
Artikel: 1
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 27
Es ist meines Wissens nach... erlaubt, Bier zu brauen.

Ist es auch Erlaubt Ethanol (Zucker und Hefe) zu Gären (solange man es nicht abdestilliert?)
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Chemienator anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchenICQ-Nummer
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 05.01.2007
Beiträge: 690
Artikel: 1
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 27
Ich werde den Versuch (im kleineren Maßstab) mit Traubenzucker (hab mir 3kg für 1,50€ gekauft) durchführen.......
Wo liegt der Unterschied?
Müsste die Reaktion nicht schneller verlaufen, da ein Arbeitsschritt erspart wird?

Wenn das Gemisch einen Tag lang mit aLuft in Berührung gekommen ist.... kann man das Aldehyd entfehrnen bzw. von Anfang an Reduktionsmittel wie Ascorbinsäure oder ein unedles Metall hinzugeben?
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Chemienator anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchenICQ-Nummer
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 05.01.2007
Beiträge: 690
Artikel: 1
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 27
(Wie) kann man durch Gärung andere Alkohole z.B. Methanol herstellen?
Ist es egal ob man Trockenhefe oder andere verwendet?
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Chemienator anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchenICQ-Nummer
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 05.01.2007
Beiträge: 690
Artikel: 1
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 27
Würde Jemand nun zufälliger Weise einen Kiosk und eine Sauna besitzen.
Und er kauft sich einige kg Traubenzucker und Hefe und füllt die erstmal in einen kolben
trocken!
Und dann regnet es rein zufälliger weise in den kolben, der in einer sauna steht.. und bevor es dann noch mehr wird vescrhließt er den kolben mit einer rieseigen destillationsaufsatz.... und dann (nach 2-3wochen) vergisst er, dass es da drinne steht und benutzt seine saune (90°C) weiter. Und die rohre wo der dampf kondensiert führen nach draußen, wo zufälliger weise seine regenwässer stehen.
Und dann verkauft er sein Regenfässerinhalt in seinem Kiosk, als verunreinigtes Regenwasser....


Ab welchem Moment hat dieser sich strafbar gemacht?
Und warum ist es strafbar, diesen Stoff herzustellen?
Man könnte doch genauso gut ne Steuer auf Wasser erheben und immer wenn bei einer Reaktion (z.b. kondensation, neutralisation) wasser entsteht, ist es strafbar o.O
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Chemienator anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchenICQ-Nummer
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 09.01.2008
Beiträge: 1031
Artikel: 11
Wohnort: Nähe Karlsruhe
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 25
Öhm klar, ist mir gerade letzte Woche auch passiert Mr. Green

SCNR
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Langer anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchenICQ-Nummer
Illumina-Moderator

Anmeldedatum: 13.12.2006
Beiträge: 1414
Artikel: 17
Wohnort: Leipzig
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 27
Ich weise auf mein Motto hin.

_________________
Anwesenheit sehr wahrscheinlich.

Don't throw anything away. There is no 'away'.

Abusus non tollit usum.

Wären Maulaffen giftige Gefahrstoffe im Sinne der GefStoffV, könnte man das Gaffen an Privatpersonen durch Personen ohne Sachkunde nach §5 ChemVerbotsV nach §328 StGB bestrafen.
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Chaoschemiker anzeigenPrivate Nachricht sendenICQ-Nummer
Illumina-Admin

Anmeldedatum: 07.05.2006
Beiträge: 6209
Artikel: 267
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 26
Nur dass du dem letzten Idioten nicht weismachen werden kannst, dass das alles ein Unfall war...

_________________
"It is arguably true that the tetrapyrrole system is Nature's most remarkable creation."
- Claude Rimington
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Cyanwasserstoff anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
Illumina-Moderator

Anmeldedatum: 13.12.2006
Beiträge: 1414
Artikel: 17
Wohnort: Leipzig
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 27
Unser Chemienator kann das Mr. Green

_________________
Anwesenheit sehr wahrscheinlich.

Don't throw anything away. There is no 'away'.

Abusus non tollit usum.

Wären Maulaffen giftige Gefahrstoffe im Sinne der GefStoffV, könnte man das Gaffen an Privatpersonen durch Personen ohne Sachkunde nach §5 ChemVerbotsV nach §328 StGB bestrafen.
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Chaoschemiker anzeigenPrivate Nachricht sendenICQ-Nummer
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 05.01.2007
Beiträge: 690
Artikel: 1
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 27
Wenn ich den Vorgang (chemisch) an sich betrachte, sehe ich es nicht ein, dass ich mit der Synthese von Ethanol Unrecht tue!
Genauso gut könnte man jede andere Synthese wahllos verbieten.

Aus wirtschaftlichem Grund schade ich damit, durch Umgehung der Alkoholsteuer, der Wirtschaft.
Allerdings sehe ich es nicht ein, warum gerade Ethanol versteuert werden muss.
Dabei ist es natürlich einigermaßen "unmachbar", dass man, für Außergenüssliche Zwecke, die Alkoholsteuer abschafft.

Würde sich ja kein Depp dran halten^^


P.S. klar kann ich das^^
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Chemienator anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchenICQ-Nummer
Illumina-Admin

Anmeldedatum: 07.05.2006
Beiträge: 6209
Artikel: 267
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 26
Wenn ich den Vorgang, 1-Phenyl-2-nitropropen mit Natriumborhydrid zu reduzieren an sich betrachte...was sollte daran verboten sein? Rolling Eyes Ist doch genauso eine Reduktion wie auch die von Nitrobenzol zu Anilin, die ja auch nicht verboten ist, oder? Rolling Eyes [/ironie]

(Und, wer weiß was bei obigem Versuch herauskäme?)

Irgendetwas muss eben versteuert werden! Und du kannst nicht nur die Synthese an sich betrachten, sondern auch das Endprodukt. Rolling Eyes

_________________
"It is arguably true that the tetrapyrrole system is Nature's most remarkable creation."
- Claude Rimington
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Cyanwasserstoff anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
Ethanol
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde  
Seite 6 von 7  



Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
  
   
  Neue Antwort erstellen