SSL (?): an | aus

Bitte die Forenregeln und die Hinweise zu den Versuchen lesen!

Neue Antwort erstellen
Eisen-Standard
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 19.07.2009
Beiträge: 435
Artikel: 9
Wohnort: MV
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 28
Hallo Leute,
ich bins mal wieder und zwar: Ich wollte wissen, welches Eisensalz am besten zur Herstellung einer Eisen-Sandardlösung mit ß=1000mg/L
geeignet ist? Ich hätte mir gedacht, das ich dafür Eisennitrat verwende da die meisten anderen Eisenverbindungen alle sehr hygroskopisch sind.
Freue mich auf eure Antworten.
mfg. Tim

_________________
Mit freundlichen Grüssen,
iTim
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von iTim anzeigenPrivate Nachricht senden
Illumina-Admin

Anmeldedatum: 07.05.2006
Beiträge: 6263
Artikel: 269
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 27
Das ist Eisen(III)-nitrat aber auch. Wie wär's mit (Ammonium)eisen(III)-sulfat?

_________________
"It is arguably true that the tetrapyrrole system is Nature's most remarkable creation."
- Claude Rimington
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Cyanwasserstoff anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 19.07.2009
Beiträge: 435
Artikel: 9
Wohnort: MV
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 28
Es sollte ja möglichst ein stabiles Salz sein (nicht hygroskopisch). In der Lösung soll das Eisen aber nicht ausfallen. Trifft das auf (Ammonium)eisen(III)-sulfat zu?

_________________
Mit freundlichen Grüssen,
iTim
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von iTim anzeigenPrivate Nachricht senden
Illum.-Ass.

Anmeldedatum: 10.04.2007
Beiträge: 1892
Artikel: 37
Wohnort: Res Publica Austria
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Was hat denn Hygroskopie mit der Stabilität einer Spezies zu tun?


mfg

_________________
It is always better to have no ideas than false ones; to believe nothing, than to believe what is wrong.
(Thomas Jefferson)
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von frankie anzeigenPrivate Nachricht senden
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 19.07.2009
Beiträge: 435
Artikel: 9
Wohnort: MV
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 28
Mir geht es darum ein Salz zu verwenden, welches bei der Einwaage nicht so viel Wasser aus der Umgebungsluft aufnimmt.

_________________
Mit freundlichen Grüssen,
iTim
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von iTim anzeigenPrivate Nachricht senden
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 07.05.2010
Beiträge: 313
Artikel: 2
Wohnort: Leipzig
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 24
So schnell geht das mit dem Wasserziehen eigentlich bei vielen Verbindungen nun auch nicht, benutzt Du eine Analysenwaage?

_________________
...the question is not, Can they reason? nor, Can they talk? but, Can they suffer? (Jeremy Bentham)


Chemiker haben für alles eine Lösung
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von dihydrogenmonooxid anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 19.07.2009
Beiträge: 435
Artikel: 9
Wohnort: MV
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 28
Ja, benutze ich. Es soll hält eine möglichst genaue Standardlösung werde. ; D

_________________
Mit freundlichen Grüssen,
iTim
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von iTim anzeigenPrivate Nachricht senden
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 18.07.2011
Beiträge: 11
Artikel: 0
Bei mir auf der Arbeit beinhaltet die Eisen-Standartlösung Eisennitrat Nonahydrat.
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von JM_turbo anzeigenPrivate Nachricht senden
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 19.07.2009
Beiträge: 435
Artikel: 9
Wohnort: MV
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 28
Stellt ihr die dort selber her? Und wenn ja, gebt ihr da noch etwas anderes hinzu, z.B HCL?
Wir kaufen immer fertige, aber leider kein Eisenstandard.

_________________
Mit freundlichen Grüssen,
iTim
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von iTim anzeigenPrivate Nachricht senden
NI2
Illumina-Moderator

Anmeldedatum: 19.08.2008
Beiträge: 5417
Artikel: 85
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Eisen(III)-citrat? (kommt halt ganz drauf an, was du danach damit machen willst, dass das Citrat nicht stört...)

_________________
I OC

There is no sadder sight in the world than to see a beautiful theory killed by a brutal fact. [T. Huxley]

But just because we live does not mean that we’re alive. [E. Autumn]

The pursuit of knowledge is hopeless and eternal. Hooray! [Prof. H. J. Farnsworth]
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von NI2 anzeigenPrivate Nachricht senden
Illumina-Moderator

Anmeldedatum: 13.12.2006
Beiträge: 1415
Artikel: 17
Wohnort: Leipzig
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 28
Ich denke allg. wird es mit der Einwaage von hygroskopischen Salzen schwierig sein.
Gerade bei den Eisen(III) salzen, die so ziemlich alle Wasser enthalten, und ordentlich schnell verklumpen.
Wie wäre es mit getrocknetem Eisen(III)-oxid? Da sollte es auch zu keinen Zersetzungsreaktionen kommen wenn du es im Trockenschrank oder auch in nem Muffelofen trocknest. Letztlich mit HNO3 behandeln und dann auf dein entsprechendes Volumen aufgefüllt, könnte dazu führen dass sich auch alles glatt löst.

_________________
Anwesenheit sehr wahrscheinlich.

Don't throw anything away. There is no 'away'.

Abusus non tollit usum.

Wären Maulaffen giftige Gefahrstoffe im Sinne der GefStoffV, könnte man das Gaffen an Privatpersonen durch Personen ohne Sachkunde nach §5 ChemVerbotsV nach §328 StGB bestrafen.
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Chaoschemiker anzeigenPrivate Nachricht sendenICQ-Nummer
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 19.07.2009
Beiträge: 435
Artikel: 9
Wohnort: MV
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 28
Soll ja für die Erstellung einer Kalibrierkurve da sein.

_________________
Mit freundlichen Grüssen,
iTim
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von iTim anzeigenPrivate Nachricht senden
NI2
Illumina-Moderator

Anmeldedatum: 19.08.2008
Beiträge: 5417
Artikel: 85
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Hm,.. ich denke, dass es sich mit Oxiden schwieriger gestaltet... Musste(n) damals eine As-Maßlösung ansetzen. Machte sich aus dem As2O3 arg unschön, weil durch Luftsauerstoff bereits Teile zu As5+ oxidieren. Das Kochen von Arsenoxid in HCl hatte durch Verdunsten oder Mitreißen von As-Ionen ebenfalls Ungenauigkeiten. Und wenn du das Eisen(III)-oxid Wie Felix sagt erst noch glühst wird's mit dem Lösen danach auch nicht einfacher. Probiers vielleicht mal mit stabilen Fe(III)-Salzen. ~Citrat, entwässertes ~Ammoniumsulfat, (~acac?),...

EDIT: Einfach Eisen einwiegen und in HCl auflösen und verdünnen? Very Happy

_________________
I OC

There is no sadder sight in the world than to see a beautiful theory killed by a brutal fact. [T. Huxley]

But just because we live does not mean that we’re alive. [E. Autumn]

The pursuit of knowledge is hopeless and eternal. Hooray! [Prof. H. J. Farnsworth]
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von NI2 anzeigenPrivate Nachricht senden
Illum.-Ass.

Anmeldedatum: 10.04.2007
Beiträge: 1892
Artikel: 37
Wohnort: Res Publica Austria
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Kannst du nicht einmal verraten wie du diesen Standard weiter verwenden möchtest ? Wenn der nämlich nicht von Natur aus einen exakten numerischen Konzentrationswert haben muss (wie 1,000 M) dann könnte man auch eine Lösung mit ungefähren Gehalte machen und diese später einstellen.


mfg

_________________
It is always better to have no ideas than false ones; to believe nothing, than to believe what is wrong.
(Thomas Jefferson)
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von frankie anzeigenPrivate Nachricht senden
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 19.07.2009
Beiträge: 435
Artikel: 9
Wohnort: MV
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 28
Ist wie gesagt zur Erstellung einer Kalibrierkurve zur photometrischen
Bestimmung von Eisen bis 1mg in Grundwasser.

_________________
Mit freundlichen Grüssen,
iTim
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von iTim anzeigenPrivate Nachricht senden
Eisen-Standard
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde  
Seite 1 von 2  



Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
  
   
  Neue Antwort erstellen