SSL (?): an | aus

Bitte die Forenregeln und die Hinweise zu den Versuchen lesen!

Neue Antwort erstellen
Ein Haufen an Fragen ... ;-) explizit Verdünnungsreihe etc.
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 01.05.2012
Beiträge: 3
Artikel: 0
Wohnort: Mainz
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 36
Hallo,

ich stell mich mal eben vor ... ich bin Zahnmedizinstudent im letzen klinischen Semester und muss im Rahmen meiner Studie vereinfacht gesagt Keime in Wurzelkanälen von Zähnen einbringen, bebrüten und vor sowie nach Desinfektion des Kanales die Keimzahlen bestimmen. Ich habe (hoffentlich) alle erforderlichen Vorbereitungen bereits getroffen und diverse Vorversuche durchgeführt. Nun geht es aber ins Mikrobiologische in Kombination mit Mathematik ;-(

Ich möchte einfach mal kurz mein derzeitiges Problem schildern:

Also um eine Aussage treffen zu können, wieviele Keime letzendlich durch die Desinfektionsmethode abgeetötet wurden, ist es ja erforderlich die Keimzahl der Bakteriensuspension vorher zu bestimmen. Ich erstelle also eine Verdünnungsreihe und plattiere diese aus. (Verdünnung 1:10, 1:100, 1:1000 ... )
Anschliessend auszählen ...

Das bedeutet ich nehme 1 ml der Suspension und überführe diesen in zB. 9 ml NaCl, durchrütteln und 1ml ins nächste Reagenz mit 9 ml NaCl ... nun wirds ungemütlich Wink ... 1 ml sind 1000 µl ... somit weiss ich dann, vorrausgesetzt ich habe keine Fehler gemacht, wieviel Keime sich in 1000 µl der Suspension befinden.

Die Volumina von aufbereiteten Wurzelkanälen belaufen sich bei ISO 30 ungefähr auf 6 µl.

Bedeutet, dass ich wissen muss, wieviele Keime sich in 6 µl der Suspension befinden.

zur Frage : Mit welchen Volumina innerhalb der Verdünnungsreihe muss ich bei 6µl Suspension verdünnen, um letzendlich auch mit den korrekten Verdünnungsverhältnissen zu arbeiten.

Mein Gedanke ist halt, irgendwie auf die 1000 µl zu kommen, damit es mit der Verdünnung wieder passt. (also die 6µl auf 1000 µl bringen) Nur wenn ich dann zB. 99 4µl NaCl als "Expander" nehmen würde, verdünne ich ja schon... und das ist Quatsch ...

Ebenso wollte ich im Rahmen eines Vorversuchs 100 µl auszählen.

... die Anzahl der Mikrobiologie Foren ist ja eher überschaubar Wink ... daher hoffe ich hier vielleicht jemand zu finden der sich mit der Materie auskennt um mir da etwas mehr Licht ins Dunkle zu bringen ... Wink

Ich bedanke mich schonmal im Vorraus ...

beste Grüße,

Blaster
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Odontoblaster anzeigenPrivate Nachricht senden
NI2
Illumina-Moderator

Anmeldedatum: 19.08.2008
Beiträge: 4622
Artikel: 83
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Hi,.. erstmal willkommen im Forum,...

Zu deinem Anliegen: Was heißt ISO 30? (tut vermutlich nix zu Sache, aber macht u.U. das Verständnis einfacher)

Wenn ja, ist es *eigentlich* (wenn es dieses Wort nur nicht gäbe^^) ganz einfach. Und zwar: Das Volumen der Wurzelkanäle auf ihr 10^n-faches auffüllen (für Verdünnungen 1:10^n). Sprich aus den 6 µl, 600 µl machen, was einer Verdünnung 1:102 entspräche.

So wie ich das Verstanden habe, hast du die 6 µl als Fixwert, in denen sich die gesuchte Zahl von Bakterien befindet und kannst diese nicht beeinflussen, wenn dem so ist, bleibt dir nix anderes über als deine Verdünnungsreihe basierend auf den entsprechenden Vielfachen dieser 6 µl zu basieren. Da es sich um ein(e) Verhältnis(gleichung) handelt ist die Sache eigentlich ganz simpel:


Da du an der Verdünnung nix ändern kannst und deine 6 (µl) ebenfalls fix sind ist dein x in diesem Falle 600 (µl) (Bei Verdünnung 1:102).

Wenn du also versuchst das ganze auf 10^n (µl) (in diesem Falle 1000 µl) zu pushen stimmt dir Gleichung nicht mehr und dein Verhältnis geht flöten. Der Einfachheit halber wäre es natürlich vorteilhaft den Wurzelkanal auf 10 µl zu trimmen, aber ich nehme an, dass der Wert unverändert bleiben sollte. Wink

Oder habe ich das ganze irgendwie falsch verstanden? Neutral

Grüße NI2

_________________
I OC

There is no sadder sight in the world than to see a beautiful theory killed by a brutal fact. [T. Huxley]

But just because we live does not mean that we’re alive. [E. Autumn]

The pursuit of knowledge is hopeless and eternal. Hooray! [Prof. H. J. Farnsworth]
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von NI2 anzeigenPrivate Nachricht senden
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 01.05.2012
Beiträge: 3
Artikel: 0
Wohnort: Mainz
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 36
Hallo,

super danke schonmal für die fixe Antwort. Also Du hast das definitiv richtig verstanden Wink
... und so super erklärt dass auch ich jetzt. ... ich starte nur bei 1:100 und überimpfe dann pro Verdünnugsschritt (1:10) die fixen 6µl ?ISO 30 sagt nur was über Konizität vom Aufbearbeitungsinstrument aus.Unwichtig Wink Die Idee mit den 10 µl dürfte durch Nachbearbeitung
machbar sein, muss ich aber erstmal abklären ob die Desinfektion dadurch nicht in irgendeiner Weise beinflusst wird.
Aber super super und schonmal vielen Dank ...

Blaster
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Odontoblaster anzeigenPrivate Nachricht senden
NI2
Illumina-Moderator

Anmeldedatum: 19.08.2008
Beiträge: 4622
Artikel: 83
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Okay... Very Happy Schön wenn's geholfen hat...

Also kannst natürlich auch bei 1:10 oder 1:1 starten. Very Happy Aber vom Prinzip her schon... 6 µl zu 60 µl auffüllen wäre dann 1:10. Wenn du diese Lösung weiter verwendest kannst du sie jetzt beliebig verdünnen, da du jetzt bereits eine 10er-Potenz in der Verdünnung hast. d.h.: von dieser nun bereits verdünnten Lösung kannst du zum Beispiel 10 µl entnehmen und diese auf 100 µl verdünnen,...
Als Rechenbeispiel: bei 60 µl würdest du auf 600 µl verdünnen, also 1:10 und hättest jetzt x (x=Bakterienanzahl) drin. Wenn du von den 60 µl jetzt aber 10 µl (also 1/6 x) auf 100 µl auffüllst haste darin auch nur 1/6 x. Wäre eine Typische Vorgehensweise aus der Analytischen Chemie (Titration). Jedoch kannst du das ganze bei dir nur beschränkt anwenden. Denn in der Analytik berechnest du 'nur' die Konzentration des Metalles in deiner Lösung und rechnest am Ende auf die Masse zurück. Du brauchst aber eine absolute Stückzahl, daher kann ich nur empfehlen nicht unnötig die Lösungen zu teilen, nur um auf Volumina mit geraden Zehnerpotenzen zu kommen, da du am Ende diese zurückrechnen musst um auf die tatsächlich Anzahl zu kommen. Und warum unnötig hin- und herrechnen, wenn's so auch geht Wink Da du am Ende ja deine Auswertung eh nur auf der Verdünnung basierst angibst stehen nur gerade Zahlen wie 1:102 oder 1:103 da und nicht deine 6 µl : 60 µl. Wink

Achja: Darf man fragen was hinter dem ganzen steeckt? Geht es um eine neue Methode zu Desinfektion (z.b. mit neuen Wirkstoffen oder veränderten Zusammensetzungen) oder mehr um eine 'Beschäftigungstherapie'? Falls es nämlich um neue Wirkstoffe ginge und das ganze patentrechtlich in Ordnung geht wäre es für das Forum von Nutzen davon zu erfahren Mr. Green


Grüße NI2

_________________
I OC

There is no sadder sight in the world than to see a beautiful theory killed by a brutal fact. [T. Huxley]

But just because we live does not mean that we’re alive. [E. Autumn]

The pursuit of knowledge is hopeless and eternal. Hooray! [Prof. H. J. Farnsworth]
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von NI2 anzeigenPrivate Nachricht senden
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 01.05.2012
Beiträge: 3
Artikel: 0
Wohnort: Mainz
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 36
... Beschäftigt bin ich Wink zu meiner Dr. Arbeit kann ich nur soviel sagen ... ich teste bzw. mache die Studie für ein Gerät zur WK Desinfektion.Mehr kann ich leider nicht sagen ... also noch nicht Wink ... und mein Refernzpunkt den es zu schlagen gilt heisst NaOCl und entfernt nachgewiesenermaßen 99,9 % der Keime im Wurzelkanalsystem. Also mal abwarten Wink

Aber nochmal Danke, werde heute im Labor mal alles vorbereiten ...


... ich melde mich dann bestimmt Wink

Blaster
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Odontoblaster anzeigenPrivate Nachricht senden
NI2
Illumina-Moderator

Anmeldedatum: 19.08.2008
Beiträge: 4622
Artikel: 83
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Okay,.. viel Erfolg Wink

_________________
I OC

There is no sadder sight in the world than to see a beautiful theory killed by a brutal fact. [T. Huxley]

But just because we live does not mean that we’re alive. [E. Autumn]

The pursuit of knowledge is hopeless and eternal. Hooray! [Prof. H. J. Farnsworth]
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von NI2 anzeigenPrivate Nachricht senden
Ein Haufen an Fragen ... ;-) explizit Verdünnungsreihe etc.
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde  
Seite 1 von 1  



Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
  
   
  Neue Antwort erstellen