SSL (?): an | aus

Bitte die Forenregeln und die Hinweise zu den Versuchen lesen!

Neue Antwort erstellen
Deckweiß
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 02.03.2014
Beiträge: 3
Artikel: 0
Hallo,

Ich suche nach einer Möglichkeit, den oder die verwendeten Grundstoff(e) von Deckweiß zu identifizieren.

Interessanterweise halten sich die Hersteller dazu eher "bedeckt". Wikipedia sagt lapidar:

“(…) welche zur besseren Verarbeitung hauptsächlich mit einem wässrigen Bindemittel verwendet wird. Das darin enthaltene Weißpigment ist außer durch seine hohe Deckkraft nicht näher definiert. Es kann sich um die folgenden Substanzen handeln:

Bariumsulfat
Titandioxid
Zinkoxid
Bleiweiß (nur in historischen Rezepten)
Lithopone

“ .. oder eine Kombination derselben, nehme ich an.

Einzig die Stiftung Warentest bemängelt das Vorhandensein von Inhaltsstoffen “die nichts in Produkten für Kinder zu suchen haben” und rät von der Verwendung ab, ist aber leider nicht so gnädig, uns diese Inhaltsstoffe zu verraten.

Wie könnte man nun herausfinden, was drinnen steckt? Das Bindemittel zu kennen wäre ebenfalls interessant. Aktuell geht es um eine Tube der Firma “Herlitz”, die es in vielen Supermärkten zu kaufen gibt.

Ich bin gespannt auf Eure Vorschläge!

Viele Grüße
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von v93r anzeigenPrivate Nachricht senden
Pok
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 19.08.2013
Beiträge: 1544
Artikel: 37
Die Pigmente (bzw. Ionen darin) kann man alle relativ leicht mit bekannten Nachweisreaktionen nachweisen. Ein paar davon gibts im Analytik-Unterforum, z.B. für Titan: http://illumina-chemie.de/titan-t2182.html oder woanders im Internet.

Bariumsulfat muss man (wie Titandioxid) ebenfalls aufschließen vor dem Nachweis. Allgemein würde ich einfach das Deckweiß trocknen, glühen (um organisches Zeug zu vernichten) und dann damit weiterarbeiten.

Weitere Zusatzstoffe sind vermutlich nicht so leicht nachzuweisen. Falls das Deckweiß nach irgendwas riecht, sind vermutlich organische Lösungsmittel drin. Die könnten zu den "problematischen" Stoffen gehören. Allerdings lassen die sich nicht so leicht identifizieren. Dazu kann ein Organiker vielleich was sagen...
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Pok anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
NI2
Illumina-Moderator

Anmeldedatum: 19.08.2008
Beiträge: 5632
Artikel: 85
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Pok hat Folgendes geschrieben:
Weitere Zusatzstoffe sind vermutlich nicht so leicht nachzuweisen. Falls das Deckweiß nach irgendwas riecht, sind vermutlich organische Lösungsmittel drin. Die könnten zu den "problematischen" Stoffen gehören. Allerdings lassen die sich nicht so leicht identifizieren. Dazu kann ein Organiker vielleich was sagen...


Wohl wahr. Man könnte durch Extraktion (mit verschiedenen LöMis) und anschließenden chromatografischen (z.B.: HPLC, GC(-MS)) einfache, nicht-leichtflüchtge Substanzen nachweisen. Sind Polymere zugesetzt wird das Ganze schon wesentlich komplizierter, weil man im Trüben fischt. Lösungsmittel ließen sich ebenfalls ganz gut durch GC(-MS) nachweisen. Das "Rezept" rauszubekommen kann aber ziemlich komplex werden, dennoch muss man hier auch bedenken, dass der Hersteller nur das nötigste reinmacht. Somit ist es vielleicht einfach nur hochdisperses TiO2 mit Trennmittel und Lösungsmittel.

_________________
I OC

There is no sadder sight in the world than to see a beautiful theory killed by a brutal fact. [T. Huxley]

But just because we live does not mean that we’re alive. [E. Autumn]

The pursuit of knowledge is hopeless and eternal. Hooray! [Prof. H. J. Farnsworth]
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von NI2 anzeigenPrivate Nachricht senden
Illumina-Moderator

Anmeldedatum: 10.08.2009
Beiträge: 5003
Artikel: 4
Wohnort: Alt-Erschwede
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 43
Die Frage ist auch, ob "Herr Litz" das Zeug tatsächlich selbst produziert oder nur abfüllt. Im letzten Fall könnte die Zusammensetzung von Charge zu Charge unterschiedlich sein.

p.s.:
Herlitz und Pelikan sind letztlich ein Laden. Steht also anzunehmen, dass die Pampe die Herlitz vermarktet das gleiche Zeug ist wie das von Pelikan.
Habe mal, auf die Schnelle, ein wenig nach Sicherheitsdatenblättern gesucht und festgestellt, dass es keine gibt. Letztlich müsste man also den Hersteller kennen und nicht den Vermarkter oder Abfüller.
Das Beste wäre also vermutlich eine Direktanfrage an die Stiftung Warentest bzgl. der konkreten Ergebnisse.

_________________
"...wie ein Sprecher betont,hat für die Bevölkerung zu keinem Zeitpunkt Gefahr bestanden."
"...mittlerweile rostet das Miststück..." E.v. Däniken
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Newclears anzeigenPrivate Nachricht senden
Pok
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 19.08.2013
Beiträge: 1544
Artikel: 37
Also wenn man dieser Website hier glauben kann, sind es halogenierte Kohlenwasserstoffe (offenbar Konservierungsstoffe), die beanstandet wurden. Die Infos stammen von Ökotest, nicht Stiftung Warentest, und sind vermutlich hier zu finden (kostet was). Andere Seiten, die sich auf diese Quelle berufen, sprechen von Formaldehydabspaltern. Für Formaldehyd(abspalter) gibts auch Nachweireaktionen, z.B. die Chromotropsäure-Reaktion.
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Pok anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 09.11.2013
Beiträge: 315
Artikel: 1
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Nur mal so als Idee. Könnte man nicht das Deckweiß trocknen und mit Alu Pulver mischen und zünden. Wenn es Titandioxid war müsste man ja Titan erhalten oder? Mr. Green
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Feli anzeigenPrivate Nachricht senden
Pok
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 19.08.2013
Beiträge: 1544
Artikel: 37
Ne, da passiert gar nichts. Jedenfalls bekommt man kein sichtbares Titan. Dazu braucht man einen Booster, z.B. Kaliumchlorat - hier. Und selbst damit ist die Reinheit des Titans "bescheiden" (ca. 70 %). Außerdem bräuchte man schon so 100 Deckweißtuben, damit die Reaktion überhaupt halbwegs funzt, was ziemliche Geldverschwendung wäre.
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Pok anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 09.11.2013
Beiträge: 315
Artikel: 1
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Ich hab ja nicht gemeint das man damit Titan herstellen soll. Eher das als Nachweisreaktion zu Nutzen. Wenn das Gemisch zündet würde das ja schon mal auf TiO2 hindeuten...
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Feli anzeigenPrivate Nachricht senden
Pok
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 19.08.2013
Beiträge: 1544
Artikel: 37
Nein. Eher im Gegenteil. TiO2 würde von allen denkbaren Pigmenten am schwächsten reagieren. Sogar wasserfreier Gips reagiert mit Al heftigst. Dasselbe ist für Bariumsulfat zu erwarten. Zinkoxid wird von Al ebenfalls leicht reduziert. Dasselbe gilt für Bleioxid (beim Glühen aus Bleiweiß entstehend) und vermutlich auch Zinksulfid im Lithopone.

Die Heftigkeit solcher Reaktionen ist als "Nachweis" absolut nicht zu gebrauchen. Sie hängt nämlich auch von der Menge der Mischung ab und weiteren ggf. unbekannten Zusatzstoffen. Die Nachweisreaktionen wie z.B. von Titan sind bestens erprobt, einfach und sicher. Da gibts keinen Grund, das mit Thermit zu probieren.

Edit: Für Standard-Nachweisreaktionen sind übrigens immer nur kleinsten Mengen an Probe nötig. Es wäre also nicht nur Kaffeesatzleserei, sondern auch zu teuer, das mit Thermit o.ä. zu versuchen.
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Pok anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
Illumina-Moderator

Anmeldedatum: 10.08.2009
Beiträge: 5003
Artikel: 4
Wohnort: Alt-Erschwede
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 43
Sehe ich genauso. Zumal die qualitativen Nachweise der am Pigment beteiligten Elemente, solange dies anorganisch ist, ohne weiteres zuhause durchzuführen sind. Dafür muss man nun wirklich kein Feuerwerk veranstalten...

p.s.:
@ Feli

Es gibt bei Illumina übrigens eine wunderbare Funktion um Zeichen hoch oder tief zu stellen. Schreibweisen wie "TiO2" sind somit in dieser Form obsolet oder ein Indikator für Faulheit. Bitte benutze die Werkzeuge die dir hier zur Verfügung stehen...

_________________
"...wie ein Sprecher betont,hat für die Bevölkerung zu keinem Zeitpunkt Gefahr bestanden."
"...mittlerweile rostet das Miststück..." E.v. Däniken
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Newclears anzeigenPrivate Nachricht senden
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 09.11.2013
Beiträge: 315
Artikel: 1
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Ok habs oben mal ausgebessert. Ich kann mir nie merken welches hoch und welches tief ist.
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Feli anzeigenPrivate Nachricht senden
NI2
Illumina-Moderator

Anmeldedatum: 19.08.2008
Beiträge: 5632
Artikel: 85
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Wiki - Liste lateinischer Präfixe

sub- = unter
sup(er)- = über

EDIT: Ich nutze aber gerne "__2 __" (ohne Leerzeichen nach der Zahl) um eine "2" darzustellen. Geht schnell und beim schreiben flüssig. Funktioniert aber nur für Zahlen, nicht für Buchstaben, dann mit [sub ] und [sup ] arbeiten

_________________
I OC

There is no sadder sight in the world than to see a beautiful theory killed by a brutal fact. [T. Huxley]

But just because we live does not mean that we’re alive. [E. Autumn]

The pursuit of knowledge is hopeless and eternal. Hooray! [Prof. H. J. Farnsworth]
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von NI2 anzeigenPrivate Nachricht senden
Pok
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 19.08.2013
Beiträge: 1544
Artikel: 37
Finde ich jetzt nicht so schlimm, wenn es nicht gerade in einem Artikel vorkommt. Solange in normalen posts nicht sowas wie Kno3 oder CO2 dasteht, isses m.E. akzeptabel.
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Pok anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
Deckweiß
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde  
Seite 1 von 1  



Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
  
   
  Neue Antwort erstellen