SSL (?): an | aus

Bitte die Forenregeln und die Hinweise zu den Versuchen lesen!

Neue Antwort erstellen
Daguerreotypie a trial.....
IllumiNobel-Gewinner 2012

Anmeldedatum: 08.05.2011
Beiträge: 666
Artikel: 4
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Ausgehend von der Beschreibung der Daguerreotypie vgl. https://de.wikipedia.org/wiki/Daguerreotypie und dieser Anleitung vgl. http://www.dmuenzberg.de/dagotyp.htm wurde ein Versuch gestartet diesen Vorgang etwas zu vereinfachen:

Eine Kupferplatte 100 x 150 mm wird poliert:



und mittels einer Anreibeversilberung



versilbert:



Um die Silberschicht lichtempfindlich zu machen wird die Platte Iod-Dämpfen ausgesetzt.
Dazu werden in eine Glaspetrischale einige Iod-Kristalle gegeben:


und diese in einen kleinen Exikator gestellt


und die Platte oben auf gelegt:


Wird nun der Exikator unter Vakuum gesetzt verfärbt sich die Silberschicht:



Auf diese lichtempfindliche Platte wird nun ein Positiv (auf Transparentfolie gedruckt) gelegt:
(Unschärfe wegen des Abdunkeln; Kamera stellte sich nicht scharf)


und diese 11 min mit UV-Licht 365 nm belichtet, was zu dem Ergebnis führt:


Um das Bild nun permanent zu machen wird die Platte Quecksilberdämpfen ausgesetzt


indem etwas Quecksilber in eine Petrischale gegeben und diese in den Exikator gestellt wird:


und das Ganze unter Vakuum gesetzt wird:



Der Aufbau wird im Dunkeln längere Zeit stehen gelassen....


Fortsetzung folgt....



Bj68
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von BJ68 anzeigenPrivate Nachricht senden
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 08.08.2010
Beiträge: 923
Artikel: 4
Wohnort: Berlin-Pankow
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 57
Klasse! Da kommt richtig Freude auf.... Wink

Denn in meinem "Wohnzimmer-Labor" kann ich leider so was nicht machen.

_________________
"Der einfachste Versuch, den man selbst gemacht hat, ist besser als der schönste, den man nur sieht." (Michael Faraday 1791-1867)

Alles ist Chemie, sofern man es nur "probiret". (Johann Wolfgang von Goethe 1749-1832)

„Dosis sola facit venenum.“ (Theophrastus Bombastus von Hohenheim, genannt Paracelsus 1493-1541)

"Member of IVNT e. V." http://ivntforum.phoerauf.de/
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Uranylacetat anzeigenPrivate Nachricht senden
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 08.01.2014
Beiträge: 323
Artikel: 0
Wohnort: europa
Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Hmm, reicht für die Hg-Komponente schon die Menge aus einer Energiesparbirne?

wär echt mal wieder was zum "nachkochen".

_________________
Unendliche Vielfalt in unendlicher Kombination.

Agressiv und feindselig, boshaft, manipulierend und hinterhältig, hämisch, überkritisch, herrschsüchtig und sinnlos brutal, das sind die Primärtugenden, die zusammengenommen Menschen vor allen anderen Spezies auszeichnen.
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von eule anzeigenPrivate Nachricht senden
IllumiNobel-Gewinner 2012

Anmeldedatum: 06.01.2012
Beiträge: 2461
Artikel: 52
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 52
Sehr schön! Dazu musste jetzt noch die Geschichte der Daguerrotypie schreiben! Very Happy

_________________
"Alles sollte so einfach wie möglich gemacht werden. Aber nicht einfacher."(A. Einstein 1871-1955)

"Wer nur Chemie versteht, versteht auch die nicht recht!" (G.C. Lichtenberg, 1742 - 1799)

"Wissenschaft ist das organisierte Töten von Vorurteilen." (Joachim Kügler)
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von lemmi anzeigenPrivate Nachricht senden
IllumiNobel-Gewinner 2012

Anmeldedatum: 08.05.2011
Beiträge: 666
Artikel: 4
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
eule hat Folgendes geschrieben:
Hmm, reicht für die Hg-Komponente schon die Menge aus einer Energiesparbirne?

wär echt mal wieder was zum "nachkochen".



Glaube ich nicht....das sind nur mg Mengen vorhanden, aber UV-Röhren, wo man u.U kleine Quecksilbertropfen sieht könnten gehen.....da man da die Tropfen verwenden kann....ansonsten steht das Problem an das in der Lampe gasförmige Hg zu der Platte zu bekommen....okay Lampe könnte unter der Platte im Gefäß zerschlagen werden....
Hg ist auch aus Zinnober zugänglich vgl. http://www.seilnacht.com/Lexikon/Zinnober.htm


lemmi hat Folgendes geschrieben:
Sehr schön! Dazu musste jetzt noch die Geschichte der Daguerrotypie schreiben! :D



Wenn es klappt gibts einen Artikel für Illumina...

Meiner Erinnerung nach war das Teil eine Art Zufallsentdeckung; Daguerre bewahrte belichtete versilberte und mit Iod behandelte Platten in einem Schrank auf, wo am Boden etwas Quecksilber verschüttet war (nahm man zu der Zeit noch nicht so genau)....als er nach längerer Zeit die Platte benutzen wollte, war ein positives Bild darauf.
Btw. war man erster Versuch vor xx Jahren......nahm eine Kupferplatte, versilberte diese und setzte sie in einem Einmachglas Iod aus. Die Packte ich dann in eine Mittelformatkamera (6 x 4.5 die Rollfilm benutzte) und belichtete 45 min in den Garten raus. Danach kam die Platte in ein Einmachglas mit einem Tropfen Hg und wurde 6 Wochen (oder länger) vergessen. Als da ein Bild war wurde es mit Natriumthiocyanat fixiert.....war meine erste Daguerreotypie.


Bj68


Edit: Werde mir mal Versilberungslösung (die Gute mit Cyanid) besorgen ;-) und probieren die Platten galvanisch zu versilbern, dann ist die Schicht dicker und dürfte besser funktionieren u.U. ließe sich dann auch Bromwasser zusätzlich zur Sensibilisierung verwenden....
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von BJ68 anzeigenPrivate Nachricht senden
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 08.01.2015
Beiträge: 390
Artikel: 5
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Interessannt!

Ich hab noch ein Stück Silberblech rumligen, da kann ich das ja gerade mal probieren...


mfG
Lithiumoxalat

_________________
"Ohne Schrott im Haus, kommt der Erfinder nicht aus!"
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Lithiumoxalat anzeigenPrivate Nachricht senden
IllumiNobel-Gewinner 2012

Anmeldedatum: 08.05.2011
Beiträge: 666
Artikel: 4
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Kleiner Nachtrag zur Versilberung:


Im Holleman-Wiberg Lehrbuch der Anorganischen Chemie wird eine Anreibeversilberung bestehend aus Schlämmkreide, Natriumthiosulfat und Silbernitrat beschrieben. Habe die jetzt ausprobiert und diese funktioniert besser als die käufliche die im ersten Posting zu sehen ist....

Lösung A: Silbernitrat in Wasser (2 g auf 20 ml) = 10%ig
Lösung B: Natriumthiosulfat in Wasser (10 g auf 15 ml) = fast gesättigte Lösung


Ansatz: Portion Schlämmkreide + ca. 4 ml Silbernitratlösung vermischen, wobei die Mischung noch "bröcklig" sein sollte.....dann ca. 2 ml der Natriumthiosulfatlösung zu geben, das Ganze sollte nun eine sehr flüssige Paste sein....diese nun auf der polierten Kupferplatte verreiben, wobei sich eine Silberschicht abscheidet.
Die Paste wird bei der Zugabe des Natriumthiosulfats etwas dunkler, sollte aber nicht bräunlich werden.....


Bj68
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von BJ68 anzeigenPrivate Nachricht senden
IllumiNobel-Gewinner 2012

Anmeldedatum: 08.05.2011
Beiträge: 666
Artikel: 4
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Nochmal ein Nachtrag:

Die 11 min waren viel zu lange....zum einem bekam ich da eine Tonwertumkehrung vgl. [...]Bei starker überbelichtung tritt - genau wie bei modernem Filmmaterial unter Umständen auch - eine Tonwertumkehrung ein (s. Abb. 2).[...] aus http://www.dmuenzberg.de/dagotyp.htm bzw. siehe Bild 9 in http://www.dmuenzberg.de/dagoBild.htm
D.h. hätte eine viel kürze Zeit belichten müssen, so dass auf der Platte erst einmal kein Bild zu sehen ist......
Auf https://en.wikipedia.org/wiki/Daguerreotype#Development wird die Methode von Becquerel erwähnt, der durch gelbes oder rotes Glas belichtet hat und damit nur den blauen, violetten und UV-Anteil genutzt und damit ein voll-sichtbares Bild erzeugt hat. Schätze mit reinem UV wird es ähnlich laufen.....u.U. muss ich auf normales Licht d.h. von einer starken Glühlampe ausweichen um den UV-Anteil zu reduzieren....weil die Belichtungszeit mit UV viel zu kurz werden dürfte.....


Bj68
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von BJ68 anzeigenPrivate Nachricht senden
Daguerreotypie a trial.....
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde  
Seite 1 von 1  



Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
  
   
  Neue Antwort erstellen