SSL (?): an | aus

Bitte die Forenregeln und die Hinweise zu den Versuchen lesen!

Neue Antwort erstellen
Chemigrams and Co.
IllumiNobel-Gewinner 2012

Anmeldedatum: 08.05.2011
Beiträge: 666
Artikel: 4
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Einleitung: Chemigrams werden mit Entwickler/Fixierer auf Photopapier gemacht vgl.
a) https://fstop138.berrange.com/2015/05/an-introduction-to-the-chemigram-process/
b) https://www.lomography.com/magazine/178086-cameraless-photography-how-to-create-chemigrams

Bei den nachfolgenden Versuchen habe ich "Caffenol" als Entwickler verwendet, wie es in diesem Beitrag beschrieben ist:
c) https://fstop138.berrange.com/2016/03/creating-chemigram-images-with-caffenol-ingredients/

Caffenol als Entwickler hat auch eine eigene Webpräsenz: http://www.caffenol-cookbook.com/ und ist als Alternative zu Entwicklern nicht zu verachten, wenn man was mit Kindern macht, da er zwar alkalisch ist, aber bei Auftragen auf die Haut (danach schnell abwaschen) nicht schaden dürfte.


Hier mal die ersten Spielereien:

1. Fotopapier mit Natriumcarbonat/Ascorbinsäure/Instant Kaffee bestreut und mit Wasser-Spray behandelt:


2. Fotopapier kurz belichtet. Pflanzenteil in Fixierer getaucht, abgeklatscht und Blatt dann mit Caffenol entwickelt:


3. Wie 1. nur dass versucht wurde die Chemie in eine Richtung laufen zu lassen:


4. Wie 2. nur mit etwas mehr Druck beim "Abklatschen":


5. War der erste Versuch: Hand in Caffenol und auf das Papier abgedrückt:


6. Mit etwas mehr Vorsicht bekommt man auch mehr Details wie z.B. die Rillen übertragen:



Bj68
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von BJ68 anzeigenPrivate Nachricht senden
NI2
Illumina-Moderator

Anmeldedatum: 19.08.2008
Beiträge: 4691
Artikel: 83
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Sehr schön, bin auf mehr gespannt!

_________________
I OC

There is no sadder sight in the world than to see a beautiful theory killed by a brutal fact. [T. Huxley]

But just because we live does not mean that we’re alive. [E. Autumn]

The pursuit of knowledge is hopeless and eternal. Hooray! [Prof. H. J. Farnsworth]
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von NI2 anzeigenPrivate Nachricht senden
IllumiNobel-Gewinner 2012

Anmeldedatum: 08.05.2011
Beiträge: 666
Artikel: 4
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Möchte beim Caffenol den Instant Kaffee durch Kaffeesäure ersetzen, in der Hoffnung keine Kaffeefärbung oder besser -tönung zu bekommen...diese werde ich allerdings nicht über die Uni bestellen, sondern über meine Chemiefirma in A. Schau mal die Struktur an....

Bj68
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von BJ68 anzeigenPrivate Nachricht senden
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 08.08.2010
Beiträge: 923
Artikel: 4
Wohnort: Berlin-Pankow
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 57
Sehr schön, macht Lust auf mehr.... Wink Das letzte Bild mit der Hand könnte glatt als "negative" Röntgenaufnahme durchgehen....

_________________
"Der einfachste Versuch, den man selbst gemacht hat, ist besser als der schönste, den man nur sieht." (Michael Faraday 1791-1867)

Alles ist Chemie, sofern man es nur "probiret". (Johann Wolfgang von Goethe 1749-1832)

„Dosis sola facit venenum.“ (Theophrastus Bombastus von Hohenheim, genannt Paracelsus 1493-1541)

"Member of IVNT e. V." http://ivntforum.phoerauf.de/
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Uranylacetat anzeigenPrivate Nachricht senden
IllumiNobel-Gewinner 2012

Anmeldedatum: 08.05.2011
Beiträge: 666
Artikel: 4
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
2. Batch andere Methode genannt Chromoskedasic Painting" vgl.
a) http://phototechmag.com/chromoskedasic-printing-revisited/
b) Übersicht unter http://dominiclam.net/vision2005/LV05_chapter2.pdf
c) http://www.dominiclam.net/book/the_art_of_dlam.pdf wo ab der Seite 102 der Artikel "Painting in Color without Pigments" abgebildet ist, der die Chemie und Vorgehensweise beschreibt.

Kurz gefasst so farbig wie es bei dem Menschen funktioniert hat, wurden meine ersten Versuche nicht.....aber hier mal die Chemie, wobei ich eher Wert lege, die Rezepte selber zu formulieren, als auf fertige Produkte zuzugreifen, so gibt es keine Probleme mit Rezepturänderungen oder gar Produktionseinstellungen.

xte Try:

Activator:

7.5 g KOH
in 50 ml H2O
+ 5 g Na2SO3
@ 100 ml mit H2O

Entspricht bis auf KBr dem Kodak SII Activator und wurde unverdünnt angewendet.
Achtung: Löst mit der Zeit Naturhaarpinsel auf......zumindest meiner macht gerade die Grätsche.


Stabilizer:

20 g NH4SCN
in 50 ml H2O
+ 8.4 ml (equal zu 8 Gew%) AcOH (100%)
@ 100 ml mit H2O

Entspricht dem Kodak Ektamatic S 30 Stabilizer und wurde auch unverdünnt angewendet.


Entwickler:

An einer Rezeptur bin ich dran....im aktuellen Fall wurde Rollei RPN Entwickler genommen vgl.
http://www.fotofachversand.at/pdf/Rollei_RPN_Entwickler_Datenblatt_Verarbeitungshinweise.pdf
wobei die Verdünnung ca. 1 : 16 war.....


Hier mal ein paar Bilder.....die heftigeren Fehlschüsse unterschlage ich mal... Fotopapier ist "KODABROME II RC Paper Semi-Matt":













Bj68
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von BJ68 anzeigenPrivate Nachricht senden
Chemigrams and Co.
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde  
Seite 1 von 1  



Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
  
   
  Neue Antwort erstellen