SSL (?): an | aus

Bitte die Forenregeln und die Hinweise zu den Versuchen lesen!

Neue Antwort erstellen PDF (normal) (Druckversion)
Illumina-Moderator

Anmeldedatum: 15.10.2006
Beiträge: 2667
Artikel: 9
Wohnort: Am Popo des Planeten
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 39
Also dass das Gel sich wieder verflüssigt ist leider nicht zu vermeiden. Mit dem Strontiumsalz hat das aber nix zu tun.
Die Gelbildung basiert ja auf einer dichten Vernetzung der Acetatkristalle, und der Alkohol wird zwischen diesen "Netzmaschen" festgehalten.
Mit der Zeit jedoch sickert das Ethanol wieder aus dem Acetat und das Kristallnetz fällt langsam zusammen. Darum wird es schnell wieder flüssig.
Also immer frisch herstellen und gleich verbrennen. Wink
Link: http://www.experimentalchemie.de/versuch-006.htm

Die Brennpasten aus dem Baumarkt und Co werden sicher mit anderen Verdickungsmitteln hergestellt. Welche das sind weiß ich jetzt aber nicht...

_________________
...auf der Steuerflucht erschossen! Twisted Evil
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von dg7acg anzeigenPrivate Nachricht sendenICQ-Nummer
Illum.-Ass.

Anmeldedatum: 21.04.2008
Beiträge: 668
Artikel: 5
Wohnort: Neuwied Engers
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 36
Da werden einfache Gelbildner genutzt.
Soweit ich weiß sind es Cellulosederivate

_________________
Ich gebe keine Drohungen ab, ich mache nur Versprechungen Wink
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von worldmaker anzeigenPrivate Nachricht sendenICQ-Nummer
Illumina-Moderator

Anmeldedatum: 15.10.2006
Beiträge: 2667
Artikel: 9
Wohnort: Am Popo des Planeten
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 39
...wäre eigentlich auch mal einen Versuch wert. hmmm... mal schauen Wink

_________________
...auf der Steuerflucht erschossen! Twisted Evil
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von dg7acg anzeigenPrivate Nachricht sendenICQ-Nummer
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 03.01.2011
Beiträge: 3
Artikel: 0
Wohnort: Erlangen
Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Alter: 34
Hallo mal wieder,
habe jetzt Parameterscreening mit den Brennpasten gemacht. Ergebnisse:

- auch die kommerziell erhältliche verflüssigt sich unter Beigabe von Strontiumnitrat
- die selbst hergestellte riecht wesentlich angenehmer
- ein Schnappdeckelgläschen voll Paste brennt ca 5 min
- die schönste Rotfärbung der Flamme habe ich folgendermaßen hinbekommen:

> Paste wie beschrieben herstellen (überstehendes EtOH abgiessen) und in Gefäß in dem sie brennen soll ein paar mm dick ausstreichen
> Strontiumnitrat (chlorid hol ichmir morgen) im Mörser fein reiben
> Strontiumnitrat wie Puderzucker in einer dünnen Lage über die Paste rieseln
> anzünden

die Flamme ist zwar hauptsächlich gelblich, aber mit vielen oten Funken, Flammenrändern und teilweise auch ganz roten Flammen.

Wir brauchen das rote Feuer für eine Bauchtanzshow nächsten Samstag, da wird es in Schalen getragen Smile Haben heute Prototyp gebaut (Metallschale-Vogelsand-Tonschale-Paste), sieht super aus!
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von sophie-isis anzeigenPrivate Nachricht senden
Illumina-Moderator

Anmeldedatum: 10.08.2009
Beiträge: 4940
Artikel: 4
Wohnort: Bad Spenza
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 41
@ sophie-isis
Ethanol ist eher, nun ja, kacke... Wink Wie dg7acg schon sagte ist es kaum heiss genug an der Flammenbasis um eine kontinuierliche rotfärbung hinzubekommen. Wenn Du irgendwo granulierte, HCl gewaschene und geglühte Kieselgur herbekommen kannst verwende diese als matrix und verteil die Lösung darauf. Für möglichst viele rote "funken" oder Färbung häufe die getränkte Kieselgur ca 1cm vom rand der Schale entfernt ringförmig auf.
Wenn Du kannst nimm Methanol statt Ethanol.

BG
NC

_________________

"...wie ein Sprecher betont,hat für die Bevölkerung zu keinem Zeitpunkt Gefahr bestanden."
http://www.youtube.com/watch?v=bn0PgN0HpRY
"...mittlerweile rostet das Miststück..." E.v. Däniken
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Newclears anzeigenPrivate Nachricht senden
Strontiumacetat
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 17.12.2015
Beiträge: 2
Artikel: 0
Hallo Chemiker der Praxis!
Tolles Rezept für die Brennpaste, könnte man das auch mit Strontiumacetat bewerkstelligen?
Dann hätte man eventuell zusätzlich noch den Effekt der Flammenfärbung, fall strontium in die gasphase übergeht.
Ich habe auch noch ein Rezept zur Brennpaste bei dem die doppelte Menge an Calciumacetatlösung eingesetzt wird gefunden.
Genügt die im Rezept beschriebene Menge um das Ethanol vollstandig aufzunehmen?

LG
M. LUKE
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Master Luke anzeigenPrivate Nachricht senden
IllumiNobel-Gewinner 2012

Anmeldedatum: 06.01.2012
Beiträge: 2288
Artikel: 52
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 52
Habe gerade gelesen, daß sich das Calcumacetat-Gel nach einer Weile wieder verflüssigt. Ich kennne das Experiment mit einer starken Kernseifenlösung, allerdings heiß bereitet, die nach dem Mischen mit Ethhanol und Abkühlen zu einer haltbaren, klaren Gallerte erstarrt. Irgendwelche speziellen Gelbildner sind also nicht nötig. Aber das mit der Flammenfärbung wird wohl schwieriger, wegen das Natriumgehaltes der Seife.

_________________
"Alles sollte so einfach wie möglich gemacht werden. Aber nicht einfacher."(A. Einstein 1871-1955)

"Wer nur Chemie versteht, versteht auch die nicht recht!" (G.C. Lichtenberg, 1742 - 1799)

"Wissenschaft ist das organisierte Töten von Vorurteilen." (Joachim Kügler)
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von lemmi anzeigenPrivate Nachricht senden
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 09.11.2013
Beiträge: 306
Artikel: 1
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Welche Gelbildner sind den eigentlich in käuflichen Brennpasten enthalten? Dazu hab ich nämlich bei meiner kurzen recherche nichts gefunden.
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Feli anzeigenPrivate Nachricht senden
Pok
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 19.08.2013
Beiträge: 1073
Artikel: 30
@Feli und Luke: die Antworten auf eure Fragen stehen doch schon in der Diskussion.
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Pok anzeigenPrivate Nachricht senden
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 09.11.2013
Beiträge: 306
Artikel: 1
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Ja stimmt. Embarassed Aber es gibt ja viele Cellulosederivate. Aber was das genau ist wird sich wohl nicht so leicht herausfinden lassen.
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Feli anzeigenPrivate Nachricht senden
Pok
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 19.08.2013
Beiträge: 1073
Artikel: 30
Ausprobieren. Manche verwenden reine Cellulose (MSDS - CAS 9004-34-6). Kremer-Pigmente hat verschiedenste Cellulose-Derivate - da. Ich bin sicher, dass man mit jedem einzelnen ne ordentliche Brennpaste hinbekommt.
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Pok anzeigenPrivate Nachricht senden
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 17.12.2015
Beiträge: 2
Artikel: 0
Hey Pok

Meine Idee war es nicht wie in der Diskussion strontiumnitrat oder -chlorid zur Flammenfärbung beizumischen, sondern das calciumacetat durch strontiumacetat zu ersetzen und so über das Gel als solches eine Flammenfärbung zu erhalten Very Happy
Mich würde auch noch interessieren, weshalb die Seite experimentalchemie.de für den Versuch "Brennendes Gel" ein basisches Milieu verwendet.

Weihnachtliche Grüße
Luke
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Master Luke anzeigenPrivate Nachricht senden
Pok
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 19.08.2013
Beiträge: 1073
Artikel: 30
Dein Primärziel ist doch eine rote Flamme und nicht Strontiumacetat als Bestandteil. Und die erreicht man mit SrCl2. Wenn man sich Fotos des brennenden Ca-Acetat-Gels anguckt (z.B. hier), gibts da praktisch keine Flammenfärbung durch Ca-Ionen. Das ist dann auch nicht beim Sr-Acetat zu erwarten.

Laut link und link wird das nur basisch gemacht, um mit Phenolphthalein das Gel rosa zu färben. (Originalquelle offenbar: Chemische Kabinettstücke)
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Pok anzeigenPrivate Nachricht senden
Brennpaste selbstgemacht
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde  
Seite 3 von 3  



Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
  
   
  Neue Antwort erstellen