SSL (?): an | aus

Bitte die Forenregeln und die Hinweise zu den Versuchen lesen!

Neue Antwort erstellen
Brauche Hilfe: Wie kann ich Cucurbitacin einfach nachweisen?
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 16.08.2015
Beiträge: 9
Artikel: 0
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 17
Hallo, muss für ein Projekt Cucurbitacin in Pflanzen bzw. in Zucchini und Kürbissen nachweisen. Hab mich schon informiert, jedoch scheint das nur mit Gaschromatografie und oder Massenspetrometer möglich zu sein. Ich muss jedoch nicht genau wissen, wieviel in einer Probe enthalten wäre, sondern nur ungefähr. Z.B. wäre eine Farbreaktion sehr gut. Habe gelesen, dass Cucurbitacine zu den Tri-Terpenoiden gehören, gibt es dafür einen NAchweiß? Wäre nett, wenn jemand was dazu sagen könnte. Muss aber auch erwähnen, dass ich mich mit dem Thema Chromatografie noch nicht so oft auseinandergesetzt habe.


MfG Chloroform

_________________
Viele Grüße Smile
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Chloroform anzeigenPrivate Nachricht senden
Illumina-Moderator

Anmeldedatum: 10.08.2009
Beiträge: 4943
Artikel: 4
Wohnort: Bad Spenza
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 41
Wenn das nur qualitativ sein soll Würde ich das mit ´ner DC machen.

_________________

"...wie ein Sprecher betont,hat für die Bevölkerung zu keinem Zeitpunkt Gefahr bestanden."
http://www.youtube.com/watch?v=bn0PgN0HpRY
"...mittlerweile rostet das Miststück..." E.v. Däniken
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Newclears anzeigenPrivate Nachricht senden
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 16.08.2015
Beiträge: 9
Artikel: 0
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 17
OK, danke schon mal. Mir stellt sich nur grade die Frage, wo ich eine Vergleichsprobe her bekommen würde. Naja, die Quantität ist höchstens wichtig um zu wissen, ob die Dosis tödlich wäre, aber das kann man eventuell an der Spur mehr oder weniger ablesen?
Dann müsste ich die Proben aber iwie anfärben, oder?

Edit: Weiterhin stellt sich mir auch die Frage, wie ich erkennen soll, welcher Fleck dann das Cucurbitacin wär? Ich dachte daran, dass ich erst z.B. aus den Kernen einer Zucchini per Soxhlet versuche ein extrakt zu gewinnen und anschließend dann eben eine Analysemethode?

_________________
Viele Grüße Smile
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Chloroform anzeigenPrivate Nachricht senden
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 22.10.2009
Beiträge: 144
Artikel: 0
Nachweis via DC und Identifikation mit Sprühreagenz ( Vanillin/Phosphorsäure ; Triphenyltetrazoliumchlorid/NaOH oder FeCl3-Lsg )

https://books.google.de/books?id=dxYjBAAAQBAJ&pg=PA846&dq=Cucurbitacin+Nachweis&hl=de&sa=X&ved=0CBQQ6AEwAGoVChMItfiK5Ku_xwIVQZAsCh02FwD1#v=onepage&q=Cucurbitacin%20Nachweis&f=false
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von virgil anzeigenPrivate Nachricht senden
IllumiNobel-Gewinner 2012

Anmeldedatum: 06.01.2012
Beiträge: 2459
Artikel: 52
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 52
Du könntest dir eine Zaunrübenwurzel ausgraben (Bryonia alba) und als Vergleich für die DC hernehmen. Das ist ein häufiges Unkraut in Parkanlagen, an Wegrändern etc. Zaunrübe enthält die Cucurbitacine I, L, E und due Dihydroicurcubitacine E und B.

_________________
"Alles sollte so einfach wie möglich gemacht werden. Aber nicht einfacher."(A. Einstein 1871-1955)

"Wer nur Chemie versteht, versteht auch die nicht recht!" (G.C. Lichtenberg, 1742 - 1799)

"Wissenschaft ist das organisierte Töten von Vorurteilen." (Joachim Kügler)
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von lemmi anzeigenPrivate Nachricht senden
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 16.08.2015
Beiträge: 9
Artikel: 0
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 17
Ok, danke für die Antworten. Habe jetzt ne Vorstellung, wie ich es machen werde. Habe nur noch eine Frage unzwar müsste ich mir die MAterialien selber zulegen und nun suche ich nach einem möglichst günstigen Shop für DC-Platten und die Kapillaren zum Auftragen. Zur Extraktion des Cucurbitacins ´: Meint ihr, es reicht aus, wenn ich mir ein Extrakt ankoche aus den entsprechenden Materialien per Soxhlet? Oder reicht es, wenn ich z.B. die Kerne einer Zucchini kleinmixe und sie dann mit etwas Aceton unter Rückfluss mehrere Stunden koche ?

_________________
Viele Grüße Smile
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Chloroform anzeigenPrivate Nachricht senden
IllumiNobel-Gewinner 2012

Anmeldedatum: 06.01.2012
Beiträge: 2459
Artikel: 52
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 52
es ist ausreichend ca. 1 g Pflanzenmaterial für eine Viertelstunde mit 15 ml Ethanol oder chloroform (was sich wie auswirkt müsstest du ausprobieren) im Wasserbad zu erwärmen, abzufiltrieren und dann auf ca. 1-1,5 ml Einzudampfen . Von diesem Extrakt wewrden 20 µl für die DC verwendet (Wagner/Bladt, Plant Drug Analysis 1996). Macht man die Extraktion mit Wasser gehen vor allem die Aglykone in den Extrakt über, bei Verwendung von Ethanol oder Chloroform auch die Curcubitacin-Glucoside.

_________________
"Alles sollte so einfach wie möglich gemacht werden. Aber nicht einfacher."(A. Einstein 1871-1955)

"Wer nur Chemie versteht, versteht auch die nicht recht!" (G.C. Lichtenberg, 1742 - 1799)

"Wissenschaft ist das organisierte Töten von Vorurteilen." (Joachim Kügler)
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von lemmi anzeigenPrivate Nachricht senden
Iod
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 08.07.2011
Beiträge: 320
Artikel: 0
Wohnort: Irgendwo im Nirgendwo
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 17
Nochmal eine kleine Frage:
Laut der oben verlinkten Lektüre, floureszieren Cucurbitacine nach besprühen mit Anilin-Phosphorsäure Reagenz unter UV 365nm rot. Meint ihr, es ist möglich das dann mit einem Geldscheinprüfer, wie diesem hier durchzuführen:
http://www.ebay.de/itm/GENIE-MD119-Geldscheinprufer-UV-Lampe-Rohre-Licht-Geldscheinprufgerat-Geldprufer-/350748738656?hash=item51aa410460

Oder ist allein die Konzentration von Cucurbitacin so gering, dass es nicht funktioniert?
Und zu der Fe(II)Cl Lösung: Werden die Flecken dann auch unterschiedlich dunkel bzw. hell dargestellt, je nach Menge?

_________________
Grüße von Iod Smile
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Iod anzeigenPrivate Nachricht senden
IllumiNobel-Gewinner 2012

Anmeldedatum: 06.01.2012
Beiträge: 2459
Artikel: 52
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 52
Der Geldscheinprüfer geht bestimmt.
Es handelt sich um Eisen(III)-chlorid! Ob sich die Flecken je nach Substanz verschieden färben ist nicht angegeben. Aber da sollte sich Literatur zu finden lassen, was in etwa auf welcher Höhe liegt.

_________________
"Alles sollte so einfach wie möglich gemacht werden. Aber nicht einfacher."(A. Einstein 1871-1955)

"Wer nur Chemie versteht, versteht auch die nicht recht!" (G.C. Lichtenberg, 1742 - 1799)

"Wissenschaft ist das organisierte Töten von Vorurteilen." (Joachim Kügler)
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von lemmi anzeigenPrivate Nachricht senden
Brauche Hilfe: Wie kann ich Cucurbitacin einfach nachweisen?
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde  
Seite 1 von 1  



Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
  
   
  Neue Antwort erstellen