SSL (?): an | aus

Bitte die Forenregeln und die Hinweise zu den Versuchen lesen!

Neue Antwort erstellen PDF (normal) (Druckversion)
Bor
Illumina-Admin

Anmeldedatum: 07.05.2006
Beiträge: 6179
Artikel: 266
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 25
Bor

Elementsymbol: B
Molmasse: 10,811 g/mol
Dichte: 2,46 g/cm3 (schwarze Modifikation)
Aggregatzustand: fest
Schmelzpunkt: 2076°C
Siedepunkt: 3927°C
Massenanteil an der Erdhülle: 1 x 10-3%
Gefahrenzeichen: ---
R-Sätze: ---
S-Sätze: ---

Beschreibung:

Bor ist ein sprödes Nichtmetall, welches in einer amorphen und mehreren kristallinen Modifikationen vorkommt. Es wurde 1808 von Joseph Louis Gay-Lussac und Louis Jacques Thenard durch Reduktion von Borverbindungen mit Kalium und unabhängig davon von Humphry Davy durch Schmelzflusselektrolyse von Borsäure entdeckt.
Bor ist bei Raumtemperatur reaktionsträge, bei hohen Temperaturen jedoch sehr reaktionsfähig. Beim Erhitzen an der Luft verbrennt es zu Bortrioxid B2O3, mit Halogenen reagiert es zum entsprechenden Trihalogenid, z.B.

2 B + 3 F2 ---> 2 BF3

Von Salz- und Flusssäure wird es nicht angegriffen, ebensowenig von Schwefelsäure unter 200°C und Phosphorsäure unter 600°C. Salpetersäure oxidiert Bor zu Borsäure. Bor hat die höchste Zugfestigkeit aller Elemente und ist (nach Kohlenstoff in Form von Diamant) das härteste Element. Weiterhin ist es durchlässig für Infrarotstrahlung. Die Leitfähigkeit von Bor ist bei Raumtemperatur gering, steigt beim Erhitzen jedoch stark an.
Bor kann durch Schmelzflusselektrolyse von Borsäure, durch Reduktion von Bortrioxid oder Borsäure mit Magnesium oder Aluminium sowie durch Reduktion von Borhalogeniden mit Wasserstoff hergestellt werden.
Bor wird zur Herstellung von Legierungen (die sich meist durch sehr hohe Härte auszeichnen) sowie als neutroneneinfangendes ("moderierendes") Material in Kernreaktoren und zur Dotierung von Halbleitern verwendet.
Borverbindungen wie Borsäure, Borate, Boronsäuren und die Lewissäure Bortrifluorid sowie Reduktionsmittel wie Natriumborhydrid und Diboran finden vielseitige Verwendung in der Chemie.

Bild:


Bor (Bild von NI2)

 Herstellung von Bor

_________________
"It is arguably true that the tetrapyrrole system is Nature's most remarkable creation."
- Claude Rimington
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Cyanwasserstoff anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
NI2
Illumina-Moderator

Anmeldedatum: 19.08.2008
Beiträge: 4559
Artikel: 83
Geschlecht: Geschlecht:Männlich

_________________
I OC

There is no sadder sight in the world than to see a beautiful theory killed by a brutal fact. [T. Huxley]

But just because we live does not mean that we’re alive. [E. Autumn]

The pursuit of knowledge is hopeless and eternal. Hooray! [Prof. H. J. Farnsworth]
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von NI2 anzeigenPrivate Nachricht senden
Bor
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde  
Seite 1 von 1  



Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
  
   
  Neue Antwort erstellen