SSL (?): an | aus

Bitte die Forenregeln und die Hinweise zu den Versuchen lesen!

Neue Antwort erstellen PDF (normal) (Druckversion)
Bestimmung der IR-Kristallinität von PTFE
Illumina-Admin

Anmeldedatum: 07.05.2006
Beiträge: 6193
Artikel: 267
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 26
Bestimmung der IR-Kristallinität von PTFE

Einige Thermoplaste wie PTFE zeigen beim Erstarren aus der Schmelze oder bei Ausscheiden aus einer Lösung heraus eine gewisse Ordnung der Molekülketten, was durch die Kristallinität der Probe, also den Anteil von in Kristalliten vorliegendem Polymer am Gesamtpolymer, mathematisch beschrieben werden kann. Die Kristallinität eines Polymers hat Einfluss auf seine optischen, thermischen, mechanischen und chemischen Eigenschaften und ist somit eine wichtige Kenngröße für Polymere. Im Folgenden wird die Kristallinität einer PTFE-Probe mithilfe der Infrarotspektroskopie ermittelt.

Geräte:

Infrarotspektrometer, Probenhalter

Chemikalien:

PTFE-Folie (d = 0,05 - 0,1 mm)

Durchführung:

Die PTFE-Folie wird in das Infrarotspektrometer eingebracht und gemessen. Die IR-Kristallinität lässt sich nun wie folgt berechnen:

Xcr = 100 - 25[1/(T775*T2380)-1/(Tb*T2380)] (1)

Xcr = Kristallinität (in %)
Tn = Transmission bei Wellenzahl n cm-1
Tb = Transmissionswert der Basislinie

Erklärung:

(Teil)kristalline Polymere haben von Deformationsschwingungen herrührende Peaks in ihren Infrarotspektren, die amorphe Polymere nicht aufweisen. Andererseits können auch amorphe Polymere Peaks haben, die kristalline Polymere nicht aufweisen. In diesem Fall empfiehlt es sich, den amorphen Peak bei 775 cm-1 zu verwenden. Die Transmission bei solchen Peaks muss normiert werden durch einen von der Kristallinität unabhängigen Peak als internen Standard und ist umgekehrt proportional zum Anteil des amorphen Polymers am Gesamtpolymer, sodass so die Kristallinität einer Probe errechnet werden kann.

Bild:


Infrarotspektrum einer 0,1 mm dicken PTFE-Folie, aufgenommen mit einem Perkin-Elmer 457 Infrarotspektrometer, Spaltprogramm N, Aufnahmezeit 55 min. Daraus lassen sich folgende Werte ablesen:
T775 = 48%
Tb = 86%
T2380 = 68%

Die Kristallinität der Probe beträgt somit 66% und liegt im unteren bis mittleren Bereich der für kommerziell erhältliches PTFE üblichen Kristallinität (60 - 80%).

Quelle:

(1) Perelygin, I. S., et al. "Determination of the crystallinity of polytetrafluoroethylene from infrared absorption spectra." J. Appl. Spectros. Vol. 24, No. 6, 732-734. DOI: 10.1007/BF00612210

_________________
"It is arguably true that the tetrapyrrole system is Nature's most remarkable creation."
- Claude Rimington
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Cyanwasserstoff anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 06.06.2009
Beiträge: 1570
Artikel: 29
Wohnort: Bonn
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 21
Klasse !
Habe ich nur so den Eindruck, oder ist die C-F Schwingung nicht so deutlich ?

_________________
Haribo macht Kinder froh, KCN tut's ebenso Mr. Green
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Bariumchlorid anzeigenPrivate Nachricht senden
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 10.09.2014
Beiträge: 1
Artikel: 0
great demonstration.......

_________________
david
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von david10 anzeigenPrivate Nachricht senden
Bestimmung der IR-Kristallinität von PTFE
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde  
Seite 1 von 1  



Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
  
   
  Neue Antwort erstellen