SSL (?): an | aus

Bitte die Forenregeln und die Hinweise zu den Versuchen lesen!

Neue Antwort erstellen
Beschaffung von Natriumhypochlorit, Synthesemöglichkeit?
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 07.05.2010
Beiträge: 313
Artikel: 2
Wohnort: Leipzig
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 24
Hallo allerseits. Ich war heute mal wieder in der Apotheke und wollte für meine Hloform Reaktion Natriumhypochloritlösung bestellen. Das ganze verlief leider ziemlich erfolglos, weil die es ja angeblich nicht bestellen dürfen. Auch reden hilft da nicht viel Sad . Meine Frage an euch ist, was die handelsübliche Chlorbleiche für Schwimmbäder (13%) für Stabilisatoren enthält und ob das bei meinen Reaktionen ein Nachteil ist... Könnte man Natriumhypochloritlösung nicht durch einleiten von Chlorgas in Eiskalte Sodalösung gewinnen?? (Na2CO3).

_________________
...the question is not, Can they reason? nor, Can they talk? but, Can they suffer? (Jeremy Bentham)


Chemiker haben für alles eine Lösung
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von dihydrogenmonooxid anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 06.06.2009
Beiträge: 1570
Artikel: 29
Ich bin mir da nicht so sicher, aber diese Chlorbleichlauge wird einiges an Alkalien enthalten, welche bei der Reaktion nicht stören dürften.
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Bariumchlorid anzeigenPrivate Nachricht senden
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 25.05.2010
Beiträge: 301
Artikel: 4
Wohnort: Bochum
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 23
Ich glaube nicht, dass die Stabilisatoren die Reaktion nicht stören. Viele Leute machen das mit Chlorbleiche für Schwimmbäder. Du kannst dir das aber auch selber herstellen. Üblicherweise macht man das aber mit NaOH und nicht Na2CO3.

_________________
„Genie ist 1% Inspiration und 99% Transpiration.“
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Justus Liebig anzeigenPrivate Nachricht senden
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 07.05.2010
Beiträge: 313
Artikel: 2
Wohnort: Leipzig
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 24
Natriumcarbonat sollte fast genausogut gehen.Ist auch leichter und günstiger zu beschaffen. Auß meiner Theorie gesehen braucht man übrigens auch nur ein mol Carbonat pro mol Cl2.Beim Hydroxid sind es 2mol.Ich bekomme 1kg kristallwasserfreie Soda für 1.90€. Cool

_________________
...the question is not, Can they reason? nor, Can they talk? but, Can they suffer? (Jeremy Bentham)


Chemiker haben für alles eine Lösung
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von dihydrogenmonooxid anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
Illumina-Admin

Anmeldedatum: 07.05.2006
Beiträge: 6260
Artikel: 267
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 27
Theorien sind immer sehr schön, wäre doch da nur nicht die Geschichte mit den pKs-Werten...du erzeugst erstmal Natriumchlorid, Hypochlorige Säure und Natriumhydrogencarbonat. Die Hypochlorige Säure ist zu schwach um Natriumhydrogencarbonat zu Natriumhypochlorit umzusetzen. Demnach bräuchtest du mindestens zwei Mol Natriumcarbonat pro Mol Chlor und erhieltest eine reichlich verdünnte Lösung (in der schließlich pro Mol Natriumhypochlorit noch ein Mol Natriumchlorid und zwei Mol Natriumhydrogencarbonat drin wären). Alles in allem macht diese Vorgehensweise keinen Sinn.

_________________
"It is arguably true that the tetrapyrrole system is Nature's most remarkable creation."
- Claude Rimington
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Cyanwasserstoff anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 25.05.2010
Beiträge: 301
Artikel: 4
Wohnort: Bochum
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 23
@DHMO:
Zitat:
Ich bekomme 1kg kristallwasserfreie Soda für 1.90€.

DM? Mr. Green

@Cyan: Also doch NaOH?

_________________
„Genie ist 1% Inspiration und 99% Transpiration.“
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Justus Liebig anzeigenPrivate Nachricht senden
Illumina-Moderator

Anmeldedatum: 10.08.2009
Beiträge: 4981
Artikel: 4
Wohnort: Bad Spenza
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 42
Für ne Haloform-Reaktion (ich denke mal Chloroform) tuts auch ganz vulgäres "Abflussfrei" hauptsache die Grütze ist basich und enthält nach dem "Chloren" Hypochlorit.

_________________

"...wie ein Sprecher betont,hat für die Bevölkerung zu keinem Zeitpunkt Gefahr bestanden."
http://www.youtube.com/watch?v=bn0PgN0HpRY
"...mittlerweile rostet das Miststück..." E.v. Däniken
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Newclears anzeigenPrivate Nachricht senden
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 07.05.2010
Beiträge: 313
Artikel: 2
Wohnort: Leipzig
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 24
@ cyan

Und warum ist Hypochlorige Säure zu schwach um hydrogencarbonat umzusetzen? Leiten wir doch erstmal Cl2 in Wasser ein: Cl2 +H2O-----> HClO +HCl HClO+NaHCO3---->NaClO+H2O+CO2. Wie gesagt das ist nur theorie, wie es tatsächlich verläuft weiß ich nicht.Aber was hat der PKS-Wert damit groß zutun? Natriumhydrogencarbonat ist schwach basisch und sollte theoretisch auch mit einer schwachen Säure reagieren. Durchaus möglich jedoch is es dass bevor die hypochloige Säure mit dem Hydrogencarbonat reagiert die durch disproportionierung des Chlors entstehende Salzsäure zuerst mit dem hydrogencarbonat reagiert. Wäre tatsächlich ml interessant daran rumzuforschen...

_________________
...the question is not, Can they reason? nor, Can they talk? but, Can they suffer? (Jeremy Bentham)


Chemiker haben für alles eine Lösung
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von dihydrogenmonooxid anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 24.09.2010
Beiträge: 688
Artikel: 0
Zitat:
Natriumhydrogencarbonat ist schwach basisch und sollte theoretisch auch mit einer schwachen Säure reagieren.


Dann würde es zu Kohlensäure werden und die unterchlorige Säure zu Hypochlorit. Die Kohlensäure ist eine stärkere Säure als die unterchlorige Säure und das Hypochlorit eine stärkere Base, als das Hydrogencarbonat, daher wird das sofort zurückreagieren.

Zitat:
Auß meiner Theorie gesehen braucht man übrigens auch nur ein mol Carbonat pro mol Cl2.Beim Hydroxid sind es 2mol.


Aber die zwei mol NaOH sind leichter, als das eine mol Natriumcarbonat.
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Xyrofl anzeigenPrivate Nachricht senden
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 24.07.2008
Beiträge: 916
Artikel: 5
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Natriumcarbonat ist das Salz der Kohlensäure
Kohlensäure hat nen pKs von ~6,5
Hypochlorige Säure hat einen von ~7,5
Ich denke mal dass die Hypochlorige Säure zu schwach ist die Kohlensäure auszutreiben...


Allerdings könnte ich mir vorstellen dass es doch abläuft, analog zu HCl mit H2SO4 auszutreiben. Chlorwasserstoff hat schließlich auch nen niedrigeren pKs als Schwefelsäure




EDIT jetzt weiß man was und ist prompt zu spät :'(
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Timmopheus anzeigenPrivate Nachricht senden
Illumina-Admin

Anmeldedatum: 07.05.2006
Beiträge: 6260
Artikel: 267
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 27
Es würde nur funktionieren wenn das CO2 ausreichend aus der Lösung ausgetrieben würde, was aber die Hypochlorige Säure wohl auch nicht allzu gut finden würde.

_________________
"It is arguably true that the tetrapyrrole system is Nature's most remarkable creation."
- Claude Rimington
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Cyanwasserstoff anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
Beschaffung von Natriumhypochlorit, Synthesemöglichkeit?
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde  
Seite 1 von 1  



Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
  
   
  Neue Antwort erstellen